sport-fitness

Sonderveröffentlichungen  // Gesundheit  // sport-fitness

Sport bei Regen

Welchen Sport bei Regen ausüben? – Diese Frage stellen wir uns angesichts des trüben Wetters. Hier ein paar Vorschläge für Sporthungrige und -muffel.
 
Bamberg bietet einige Sportmöglichkeiten an – und das nicht nur bei schönem Wetter. Wenn es regnet, ist die Motivation Sport zu treiben meist nicht sehr hoch. Doch wieso eigentlich? Würden die Temperaturen zu hoch klettern, wären die meisten von uns müde und träge – oder würden lieber das schöne Wetter genießen wollen, indem sie faul am Badesee liegen. Das Ziel: keine Ausreden und Sport bei jedem Wetter! Ob das möglich ist? Aber sicher.

Indoor-Sport
Die wohl offensichtlichste Möglichkeit, nicht nass, aber dennoch fit zu werden, bietet der Indoor-Sport. Ob Klettern, Schwimmen oder Bowlen – die Vielfalt ist recht groß. Wer nicht alleine schwitzen möchte, kann einen Sportkurs an der Volkshochschule in Bamberg, dem Fitnesscenter oder der Universität besuchen. Im Bambados lassen sich Kurse im Aqua-Bereich buchen oder einfach Bahnen ziehen. Letzteres ist besonders gelenkschonend.

Lauf dem Regen davon!
Was gibt es schöneres, als im warmen Sommerregen seine Runde zu ziehen? Von Wärme kann zwar noch nicht direkt die Rede sein, Laufen gehen können wir dennoch. Schließlich gibt es kein falsches Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Eine wasserundurchlässige, jedoch atmungsaktive Jacke kann da schon helfen. Wer den inneren Schweinehund nicht überwinden kann, für den gibt es Tipps hier.

Das Wohnzimmer, der Fitnessraum
Wieso rausgehen bei Regen? – Abgesehen von der frischen Luft spricht nichts dagegen, seine Trainingsmatte vor dem Fernseher auszurollen. Vorteil: Für Muskelaufbau braucht man nur sein eigenes Körpergewicht, den Regen bekommt man auch nicht ab. Zudem kann nebenher die Lieblingsserie laufen, wodurch man von möglichen Schmerzen abgelenkt wird. Einen Trainingseffekt kann man ebenfalls verzeichnen, wenn man bei einem Wort, das häufig vorkommt, immer eine Übung macht. Wer würde da noch behaupten, dass man vom Fernsehen dick wird?
Im Keller kann ein Boxsack aufgehängt oder mit dem Springseil trainiert werden, vorausgesetzt, die Deckenhöhe ist dementsprechend. Übungen für den Umgang mit Gymnastikbällen finden sich im Internet, genauso wie für Thera-Bänder. Wer keine Hanteln zur Verfügung hat, kann auch Wasserflaschen nehmen und die Übungen durchführen. Im Zimmer lassen sich Tanzschritte einüben, mit dem Partner macht das Ganze noch mehr Spaß. Eine Ausrede für Sport gibt es also bei Regen nicht. Also überwinden wir uns!
 
 


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.