gesundheit-trends

Messe

SenioFit-AktiFit Forchheim

Ministerin Melanie Huml eröffnet 10. SenioFit: Die Gesundheits- und Seniorenmesse feiert am 8. Oktober, 10 bis 17 Uhr, im Klinikum Forchheim Jubiläum.
Medizin zum Anfassen bieten die Ärzte des Klinikums auf der Gesundheitsmesse.Fotos: Andreas Oswald
 
von PR-REDAKTION
Unter der Schirmherrschaft von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Landrat Dr. Hermann Ulm feiert die SenioFit-AktiFit am Sonntag, 8. Oktober, im Klinikum Forchheim ihr 10. Jubiläum. Bei freiem Eintritt präsentieren zahlreiche Aussteller, von 10 bis 17 Uhr, Produkte, Dienstleistungen und Informationen, die zugeschnitten sind auf das Leben gesundheitsbewusster Menschen. Darüber hinaus bietet die Gesundheits- und Seniorenmesse persönliche Kontakte und Gespräche mit den Chefärzten des Forchheimer Klinikums, Führungen durch die Röntgenabteilung sowie Vorträge zu aktuellen Themen der Medizin. Messepartner sind heuer die "Gesundheitsregion plus" des Landkreises Forchheim und die "Fitness-Factory Forchheim".
Die Gesundheitsregion plus ist ein regionales Netzwerk, das mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis weiter verbessern möchte. Geschäftsstellenleiterin Bärbel Matiaske wird auf einem eigenen Messestand nicht nur über diese Initiative informieren, sondern die Besucher im Vortragsraum des Klinikums auch aktivieren: unter dem Motto "Heute schon balanciert?" präsentiert sie ein Trainingsprogramm für Gleichgewicht und Kraft, das hilft, unabhängig zu bleiben.


Bessere Vernetzung

Zur Gesundheitsregion plus erklärt Staatsministerin Huml: "Mein Ziel ist es, die Beteiligten am Gesundheitswesen vor Ort stärker zu vernetzen. Damit können wir die Gesundheitsvorsorge und die medizinische Versorgung der Menschen verbessern". So zum Beispiel verknüpft die Gesundheitsregion plus die im Landkreis Forchheim tätigen Akteure im Gesundheitswesen. Dies umfasst beispielsweise Ärzte, Apotheker und Fachkräfte in Heilberufen, ebenso wie Beratungsstellen verschiedener Träger und Behörden. Dies geht vom Gesundheitsamt, bis hin zu Initiativen, wie dem Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus, dem Hospizverein und anderen Organisationen. Im Zentrum steht dabei das gemeinsame Bestreben nach Gesundheit in jedem Lebensalter.
Als weiterer Messepartner informiert die Fitness-Factory Forchheim über ihr Sportangebot, das vom orthopädischen Training über Gewichtsreduzierung bis zum zertifizierten Reha-Training auf Rezept reicht.


Führungen und Vorträge

Das große Schaufenster der Gesundheit bietet interessante Einblicke in die medizinische Spitzentechnologie am Klinikum Forchheim. Wenn die SenioFit verspricht, dass die Besucher in die Röhre schauen können, dann ist dies nicht im negativen Sinne gemeint - ganz im Gegenteil: bei Führungen durch die Radiologie informiert Chefarzt Dr. Klaus Swoboda über die hochmodernen Computertomographie- (CT) und Magnetresonanztomographie-Geräte (MRT). Das umfangreiche Vortragsprogramm der Chef- und Oberärzte des Klinikums reicht von den Themen "Schmerztherapie und Anästhesie im Alter" über "Alterstraumatologie - vom Sturz zur Therapie" bis zu "Beckenbodenfunktionsstörungen im Alter". Ferner wird über die "Nachbetreuung - postoperative Phasen im stationären Verlauf" informiert.
Wie man sein Leben auf angenehme Weise gestalten und beschwerdefrei erhalten kann, erfahren die Besucher im ersten Obergeschoss des Klinikums. Hier wird auf mehreren Messeständen über alles rund ums Thema Wellness informiert. Natürlich ist auch die Obermain-Therme wieder mit dabei. Nach ihrer großzügigen Erweiterung präsentiert die Bad Staffelsteiner Wellness-Oase die ganze Palette ihrer Möglichkeiten zur Erhaltung oder Wiederherstellung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Gleich nebenan informiert das tschechische Heilbad Jachymov über sein Kurangebot.


Messe-Tombola

Neu dabei ist die Forchheimer Figurwerkstatt Curves'n'Shapes im ersten Obergeschoss. Das Figurstudio und das Königsbad Forchheim sorgen auch für die Highlights bei der Messe-Tombola. Sie stiften die Hauptpreise des SenioFit-Gewinnspiels! Wer gewinnen will, muss nur die Quizfrage auf der Rückseite der SenioFit-Flyer beantworten und die Karte auf der Messe in die Losbox stecken. Die Flyer sind an viele Forchheimer Haushalte verteilt worden und liegen auch am Sonntag, 8. Oktober, auf der SenioFit im Klinikum aus.
Wie man sich gesund ernährt, zeigt die Diabetologin des Klinikums Forchheim, Dr. Elisabeth Dewald, mit ihrem Team auf dem Messestand im zweiten Obergeschoss. Wertvolle Tipps zur Prävention gibt auch die AOK, die gemeinsam mit dem Ärztenetzwerk "Unternehmung Gesundheit Franken" (UGeF) auf einem Stand zu finden ist.
Die SenioFit-AktiFit ist eine Gesundheitsmesse für alle Generationen.


Messeprogramm

10.15 Uhr: Führung durch die Röntgenabteilung mit Chefarzt Dr. Klaus Swoboda.
13 Uhr: Staatsministerin Melanie Huml und Landrat Dr. Hermann Ulm werden als Träger der gemeinsamen Messe-Schirmherrschaft von Krankenhausdirektor Sven Oelkers begrüßt.
15.30 Uhr: Führung durch die Röntgenabteilung mit Chefarzt Dr. Klaus Swoboda.

VORTRÄGE
11.30 Uhr: "Schmerztherapie und Anästhesie im Alter", es informiert Chefarzt Dr. v. Hintzenstern aus der Anästhesieabteilung des Klinikums Forchheim.
12.15 Uhr: "Alterstraumatologie - vom Sturz zur Therapie", über diese Thema sprechen Chefarzt PD Dr. Lehmann von der Unfallchirurgie des Klinikums Forchheim und als Co-Referentin Oberärztin Frau Dr. Nabe aus der Klinik Fränkische Schweiz.
13 Uhr: "Menschenwürdig leben bis zuletzt" heißt der Vortrag, in dem Professor Dr. Dieter Belohlavek über die Hospizbewegung und -arbeit im Landkreis Forchheim informiert.
13:45 Uhr: "Nachbetreuung - postoperative Phasen im stationären Verlauf", es informieren Frau Kupfer und Frau Grau aus der Physikalischen Therapie des Klinikums Forchheim.
14.30 Uhr: "Beckenbodenfunktionsstörungen im Alter", darüber klärt Chefarzt Dr. Weingärtler von der Gynäkologie des Klinikums Forchheim auf.
15.15 Uhr: "Heute schon balanciert?" unter diesem Motto präsentiert Bärbel Matiaske von der Gesundheitsregion Plus ein Trainingsprogramm für Gleichgewicht und Kraft, das hilft, unabhängig zu bleiben. Heute schon an morgen denken!
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.