Adventszauber

Weihnachtsromantik pur

Eine Broschüre stellt die schönsten Ausflugsziele der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig in der kalten Jahreszeit vor.
Der Coburger Weihnachtsmarkt ist einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Foto: Citymanagement Coburg
 
von PR-REDAKTION
Stimmungsvolle Adventsmärkte und traditionsreicher Christbaumschmuck - in der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig gibt es in den kommenden Wochen Weihnachtsromantik pur zu erleben. Auch die Freizeitangebote für Wintersportler sind in der Region breit gefächert. Die zahlreichen Möglichkeiten fasst die neue Themen-Broschüre der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zusammen.
Ob auf einem der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Deutschlands auf dem Coburger Marktplatz oder in Lauscha, der Geburtsstadt des gläsernen Christbaumschmucks: "Zahlreiche Advents- und Weihnachtsmärkte verwandeln die Region Coburg.Rennsteig in den kommenden Wochen wieder in ein wahres Weihnachtsparadies", blickt der Geschäftsführer des Tourismusvereins, Michael Amthor, voraus.
Neben den fünf größten Weihnachts- und Adventsmärkten der Region stellt die Broschüre "Weihnachtsland und Winterzauber Coburg.Rennsteig 2016/17" auch die attraktivsten Ausflugsziele für die Winterzeit vor. Zusätzlich werden in einem Terminteil alle Märkte sowie zahlreiche weitere weihnachtliche und winterliche Termine bis Ende Januar 2017 aufgelistet. Abgerundet wird die Broschüre von attraktiven Übernachtungsarrangements, die von verschiedenen Häusern exklusiv für die Weihnachts- und Winterzeit entwickelt wurden.
"Die Broschüre soll nicht nur Lust darauf machen das Weihnachtsland Coburg.Rennsteig zu entdecken, sondern auch während der gesamten Winterzeit das tolle Freizeitangebot zu nutzen", erklärt Projektmanagerin Laura Frank.
Während der gesamten Adventszeit lockt der beliebte Coburger Weihnachtsmarkt mit einheimischen Produkten und einer lebendigen Werkstatt auf den Marktplatz. In der Region lässt sich die Vorweihnachtszeit auf unterschiedlichste Weise genießen - zum Beispiel auf dem Sonneberger Weihnachtsmarkt, der traditionellen "Fränkischen Weihnacht" in Bad Rodach, dem Adventsmarkt Seßlach oder dem Kugelmarkt in der Glasbläserstadt Lauscha, der Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmucks. Entlang der Glasmeile können Besucher hier hautnah erleben, wie der schimmernde Baumschmuck in allen Formen und Farben entsteht.
Ist der Weihnachtstrubel vorüber und die Region noch schneebedeckt, können Winterfans an vielen Orten durch den Schnee sausen oder bei einer Kutschfahrt die glitzernde Landschaft bestaunen. So lockt die Skiarena Silbersattel, gelegen im 842 Meter hohen Fellberggebiet in Steinach, Anfänger wie Profis mit besten Bedingungen und Schneeaussichten auf die Piste. Auch die Skiarea Heubach in der Gemeinde Masserberg sowie die Skigebiete in Ernstthal am Rennsteig und in Neukirchen bieten Fahrvergnügen pur. Doch auch Langläufer kommen in Coburg.Rennsteig voll auf ihre Kosten: Drei DSV nordic aktiv Zentren in der Region locken mit gespurten Loipen zu ausgedehnten Touren.
Die Broschüre "Weihnachtsland und Winterzauber Coburg.Rennsteig 2016/17" mit den Weihnachts- und Winterhighlights der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig ist ab sofort in allen Tourist-Informationen und Gemeinden der Region erhältlich. Außerdem kann die Broschüre kostenlos in der Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 09561/898102 oder per E-Mail an info@coburg-rennsteig.de angefordert werden und steht unter www.coburg-rennsteig.de zum Download zur Verfügung.


Der Coburger Weihnachtsmarkt hat begonnen

Einer der wohl stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Frankens ist wieder geöffnet. Bis Freitag, 23. Dezember, lockt die kleine Budenstadt auf dem malerischen Coburger Marktplatz viele Besucher nach Coburg. Der Coburger Weihnachtsmarkt ist zudem ein sehr beliebter Treffpunkt während der weihnachtlichen Einkaufszeit in der Coburger Innenstadt. Hier lässt es sich verschnaufen wie auch gemütlich bummeln.
Denn der Coburger Weihnachtsmarkt ist nicht einfach nur ein Verkaufsmarkt. Einheimische Produkte spielen eine wichtige Rolle. Viele Kunsthandwerker wie Korbflechter, Kunstglasbläser oder Holzschnitzer aus der Region geben in einer lebenden Werkstatt Einblick in ihr Können. Sänger und Posaunenchöre sorgen für den passenden musikalischen Rahmen. Glühwein, Punsch sowie verschiedene süße und pikante Gaumenfreuden machen richtig Lust auf einen gemütlichen und langen Aufenthalt. Stimmungsvolles Lichtdesign setzt die malerische Gebäudekulisse wunderschön in Szene und lädt zum Treffen unter dem Sternendach ein. In der Adventszeit können sich die Gäste in Coburg mit echten Pferdestärken durch die Innenstadt kutschieren lassen. Und selbstverständlich finden die Kleinen auch ihren Spaß auf dem historischen Karussell.
Alle Stände sind täglich mindestens von 11 bis 20 Uhr, Stände für Speisen und Getränke bis 21.30 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt es beim Tourismus Coburg, Herrngasse 4, Telefon 09561/898034 und im Internet unter www.coburger-weihnachtsland.de.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.