termine

Veranstaltung

Walsdorfer Bauernmarkt

Der 22. Walsdorfer Bauernmarkt findet am Sonntag, 17. September, statt. Freuen Sie sich auf Weißwurst-Frühschoppen und das Entenrennen!
Der Bauernmarkt ist in der Region bekannt, mit regem Besuch ist zu rechnen.
 
von PR-REDAKTION
"Wer sich mit dem Zeitgeist verheiratet, wird schnell zur Witwe". Der Walsdorfer Bauernmarkt hat das in seiner nunmehr 22-jährigen, jüngeren Geschichte niemals getan, sondern ist sich selbst treu geblieben und noch immer das, was er auch schon im Jahr 1829 war - ein farbenfrohes Schaufenster heimatlich-bäuerlicher und handwerklicher Kultur. Einen schwungvollen Handel, den wünschen sich die Aussteller, Handwerker und Selbstvermarkter am Sonntag. Ihre Produkte von A wie Apfel bis Z wie Zwetschge formen das Herz und die Seele des Marktes, lebendig, vielfältig, fröhlich, ausgestattet mit einem ganz eigenen Charme, garniert mit den Ständen der Ortsvereine. Verhungern oder verdursten soll ja schließlich niemand.


Weißwurst-Frühschoppen

Der 22. Markt wird am Sonntag um 10.30 Uhr vom Posaunenchor und mit einem Weißwurst-Frühschoppen eröffnet. Ab 11 Uhr folgen die "Steigerwälder Jagdhornbläser" und zum Mittagstisch werden Schäuferla, Wirsing und Kloß angeboten. Dann bieten auch die Bulldogfreunde Rundfahrten zu den Auerochsen, Wildpferden und Wasserbüffeln an.
Die Herzogscheune - hier wurde in der Vergangenheit ausgeschenkt - ist wegen Umbauarbeiten gesperrt. Kaffee, Kuchen, Wein und frisch gebackene Krapfen gibt es daher im Hof des Gasthauses "Weißes Lamm" und auf dem Kirchplatz. Für Zelte ist ausreichend gesorgt, auch wenn die Beteiligten auf gutes Wetter hoffen. Die Kinderbetreuung durch den Verein "Frei(t)raum", ein Kinder-Flohmarkt und -karussell befinden sich ebenfalls im Hof vom "Lamm".


Entenrennen

Um 13.30 Uhr tritt der Kinderchor "Praise Kids" auf, danach die Aurachtaler Blasmusik und gegen 16 Uhr die Tanzfreunde Oberköst. Gewürzt wird der Nachmittag noch mit einem Entenrennen auf der Aurach und den Vorführungen des Voltigiervereins Kolmsdorf um 14.30 Uhr.
Auf viele Besucher freuen sich der Ortskulturring und die Gemeinde Walsdorf.
Dieter Grams

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.