termine

Veranstaltung

Marktfest Fladungen

Das große Marktfest in Fladungen findet am Sonntag, 17. September statt. Der Auftakt ist am 16. September um 19 Uhr mit dem "Stadtfest-Warm-up".
Am Sonntag, den 17. September, heißt es wieder "Herzlich willkommen zum Großen Marktfest in Fladungen".TI Fladungen
 
von PR-REDAKTION
"Herzlich willkommen zum Großen Marktfest in Fladungen" heißt es wieder am Sonntag, den 17. September. Wie jedes Jahr am dritten Wochenende im September putzt sich die historische Altstadt Fladungens heraus und es herrscht eine fröhliche und festliche Atmosphäre. Beim Bummeln durch die Straßen und Gassen werden alle Sinne aktiviert, es ist ein Sehen, Hören und Riechen. Trotz Internet haben die Märkte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Sie sind bunt, vielfältig und ein Spiegelbild der Produkte ihrer Region mit einem Schuss Nostalgie und modernen Verrücktheiten.


"Stadtfest-Warm-up"

Mit der Auftaktveranstaltung am Samstag, 16. September, ab 19 Uhr wird das Marktfest unter dem Motto "Stadtfest-Warm-up" eingeläutet. Bei guter Musik, Cocktails und zusammen mit Freunden und Bekannten kann man sich in der Dr. Höfflingstraße (Säumarkt) auf das Marktfest am Sonntag einstimmen.
Um Punkt 11 Uhr öffnen am Sonntag die Händler ihre Marktstände und rüsten sich für den Ansturm der großen Besucherschar. Die gesamte Altstadt mit ihren malerischen Straßen, Gässchen und Plätzen ist in das Geschehen mit einbezogen. Die einmalige Atmosphäre des mittelalterlichen Fladungen und das große und abwechslungsreiche Händlerangebot machen den besonderen Reiz des Fladunger Marktfests aus. Vieles ist vertraut und man freut sich schon Wochen vorher auf bekannte Marktstände und Gesichter.


Buntes Markttreiben

An vielen Ständen finden Kauflustige alles vor, was das Marktbesucherherz begehrt, vom Apfelwein über Hosenträger, Kunsthandwerk, Bekleidungs- und Haushaltswaren bis hin zu Blumen und Pflanzen. Die Kinder können sich auf dem Fun-Jumper oder in der Kinderspielstraße vergnügen, während die Erwachsenen entspannt in das bunte Treiben eintauchen.
Wer einmal Lust auf einen Wohnmobil-Urlaub hat, kann sich auf dem Fladunger Marktfest informieren und beraten lassen und sich vor Ort von der Qualität und Ausstattung der mobilen Ferienhäuser überzeugen. Auf dem Flohmarkt, den die Fladunger Kids ausrichten, kann man so manches Schätzchen ergattern und in der Nähe des Rathauses, in der Dr. Höfflingstraße kommen die Sammler und Schatzsucher bei den Profi-Flohmarkthändlern auf ihre Kosten.
Zu Marktfestpreisen veranstaltet das Schuhgeschäft Schäflein in der Grenzlandhalle einen Sonderverkauf. Hier kann man nach Herzenslust stöbern und natürlich auch einkaufen. Der Sonderverkauf beginnt bereits am Samstag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Während des Marktfest-Sonntags ist der Sonderverkauf in der Grenzlandhalle von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Wer es gerne ein bisschen ruhiger mag, besucht die Fotoausstellung von Jürgen Holzhausen in der Tourist Information im Rathaus Fladungen. An diesem Tag ist der Fotograf selbst anwesend und kann Fragen zu seinen Bildern beantworten. Ein mobiler Schleifdienst macht stumpfe Scheren, Messer oder sonstige Schneidwerkzeuge wieder scharf.
Auf dem neu gestalteten Marktplatz spielen die Musikvereine Heufurt und Fladungen auf und man kann sich vom Drumcorps "schlagARTig" der Kreismusikschule, unter der Leitung von Frank Stäblein, mitreißen lassen. Ein appetitanregender Duft von Gegrilltem, Steckerlfisch, Kesselfleisch, Zwiebelplootz - frisch aus dem Steinbackofen -, Kaffee und Kuchen, der über dem ganzen Marktgeschehen liegt, machen Hunger auf die Rhöner Spezialitäten. Die Getränkestände sorgen für erfrischende Abwechslung.
Ein Markttag ist auch immer eine kleine Flucht aus dem Alltag mit vielen Neuigkeiten, geheimnisvollen Besonderheiten, Gemütlichkeit, Entspannung, Geselligkeit und Spaß. Man trifft Freunde und Bekannte, kann sich bei Live-Musik unterhalten lassen und einfach den Tag genießen.
Also, auf zu einem schönen und erlebnisreichen Tag zum Großen Fladunger Marktfest.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.