termine

Neueröffnung

Zwei Praxen unter einem Dach

Die Praxiseinweihung von Sabine Thum und Hubertus Fahle ist am Samstag, 29. April, von 10 bis 18 Uhr, in der Mangstraße 16, mit einem Tag der offenen Tür.
Sabine Thum und Hubertus Fahle laden alle Interessierten zur Einweihung der neuen Praxisräume ein.  Foto: Veronika Schadeck
 
von PR-REDAKTION
Logopädie und Ergotherapie sind ab jetzt in Kronach unter einem Dach zu finden. Zur Einweihung der neuen Praxisräume laden Sabine Thum und Hubertus Fahle alle Interessierten in das neue Gebäude in der Mangstraße 16 ein. Neben einem vielfältigen Rahmenprogramm stehen natürlich Informationen über die unterschiedlichen Therapien sowie der direkte Kontakt zu den Therapeuten im Vordergrund.

Sabine Thum und ihr Team sind erste Ansprechpartner, wenn es um Sprach-, Sprech-, Stimm-, und Schluckstörungen geht. Sie verstehen sich vor allem als Partner der Betroffenen bei der Entwicklung von sozialer Kompetenz und mehr Lebensqualität. In ihren Praxen sind Patienten sämtlicher Altersgruppen zu finden. So unter anderem Säuglinge, Klein- und Schulkinder mit Problemen beim Schlucken, im Spracherwerb, wie zum Beispiel der Aussprache oder auch Problemen im Wortschatz oder Grammatikerwerb. Die Behandlung von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen stellt ebenfalls einen großen Aufgabenbereich in der praktischen Tätigkeit von Sabine Thum und ihrem Team dar.


Hilfe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Behandelt werden zudem Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Schädel- oder Hirnverletzungen sowie mit neurologischen Erkrankungen, beispielsweise nach einem Schlaganfall, bei Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose. Schluckstörungen nach neurologischen Ereignissen oder Krebs und Redeflussstörungen (Stottern) bei Kindern und Erwachsenen sind ebenfalls häufige Störungsbilder, die im Rahmen der logopädischen Therapie behandelt werden.
Weiterhin wird die Behandlung von Störungen im Lese- und Rechtschreiberwerb als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) angeboten. In der Ergotherapie steht die Wiederherstellung beziehungsweise Verbesserung der eigenständigen Handlungsfähigkeit im Vordergrund. Kinder und Erwachsene, die Unterstützung in der Grob- und Feinmotorik benötigen, sich nur schwer konzentrieren können oder Schwierigkeiten bei der Stifthaltung haben, sind in der Ergotherapie genau richtig. Es wird Unterstützung in allen Selbsthilfebereichen und bei der Hilfsmittelversorgung angeboten.


Umfangreiches Therapieangebot

Sowohl in der Logopädie als auch in der Ergotherapie werden Menschen aller Altersgruppen behandelt und so entstehen Synergieeffekte, die unter einem Dach optimal genutzt werden können.
Gerade bei Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen, Wahrnehmungsstörungen oder Entwicklungsverzögerungen wird durch eine frühzeitige Behandlung eine optimale Entwicklung unterstützt.
Für Patienten mit neurologischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Schädelhirntrauma, Morbus Parkinson und Multiple Sklerose, steht in beiden Praxen gut ausgebildetes Fachpersonal für individuelle Behandlungen zur Verfügung. Interdisziplinäres Arbeiten ist für alle Mitarbeiter der beiden Praxen selbstverständlich.
Denn nur wenn gemeinsam mit dem Patienten und allen, die zum Umfeld der Betroffenen gehören, Therapieschwerpunkte und Ziele definiert werden, ist eine effektive Therapie möglich.
Deshalb ist es für Sabine Thum und Hubertus Fahle wichtig, in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen über die Therapiemöglichkeiten zu informieren. eide Therapeuten freuen sich über die neuen, behindertengerechten Praxisräume, in denen sie ein umfangreiches Therapieangebot anbieten und ihre jahrelange Berufserfahrung einfließen lassen können.


Mitmachzirkus und Kulinarisches

Die Einweihung beginnt am Samstag, 29. April, um 10 Uhr, mit einem Weißwurstfrühstück und Musik.
Um 11.30 Uhr spielt das Stabpuppentheater "Die Pappelstöck" das Umweltstück "Froschalarm", um 14 Uhr und um 16 Uhr lädt Peter Hofmann aus Bayreuth große und kleine Menschen zum Mitmachzirkus ein. Außerdem gibt es viele Mitmachaktionen, Informationen, ein internationales Buffet und Musik. Sabine Thum und Hubertus Fahle freuen sich darauf, viele Bürger aus dem Landkreis Kronach begrüßen zu können. Außerdem möchten sie sich auf diesem Wege bei ihren Familien, allen Handwerksfirmen und den Behörden für die kooperative Zusammenarbeit während der Planungs- und Bauphase bedanken. Veronika Schadeck
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.