termine

Veranstaltung

Schützenfest Sonnefeld

Das Schützen- und Volksfest der Privilegierten Schützengesellschaft Sonnefeld findet am 17. und 18. Juni statt.
Stimmung im Schützenhaus mit den Original Maintalern.
 
von PR-REDAKTION
Das traditionelle Schützen- und Volksfest der Privilegierten Schützengesellschaft Sonnefeld stellt seit Jahrzehnten den Höhepunkt im Vereinsjahr der Gesellschaft dar. Mit Spannung fiebern nicht nur Mitglieder, sondern auch die Festbesucher alljährlich mit, wenn bei der Proklamation die neuen Regenten bekannt gegeben werden. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Neuerungen für diese Traditionsveranstaltung, deren Rahmen zwar etwas reduziert wurde, allerdings ist dieses Fest klein aber fein. Für heuer haben die Verantwortlichen eine Zweitages-Veranstaltung im familiären Rahmen geplant. Daher heißen die Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft Sonnefeld die Festbesucher am Schützenfestsamstag, 17., und Schützenfestsonntag, 18. Juni, rund um das Schützenhaus in der Wiesenstraße willkommen. Dieses wurde von den Mitgliedern herausgeputzt.
Bei passendem Wetter kann im Biergarten Platz genommen werden. Bei schlechtem Wetter wird das Fest ins Schützenhaus verlegt.


Programm

Los geht es am Schützenfestsamstag mit dem Festbieranstich durch Bürgermeister Michael Keilich und dem traditionellen Salzknochen-Essen. Im Verlauf des Abends bildet die Preisverteilung des Jedermannschießens den ersten Festhöhepunkt. Bei diesem wird unter anderem der diesjährige Volkskönig samt den beiden Volksrittern proklamiert und weitere erfolgreiche Einzelschützen sowie die besten Mannschaften mit Sachpreisen belohnt. Für die richtige Stimmung sorgen "Die Original Maintaler". Außerdem hat im Untergeschoss des Schützenhauses die "Schwemm" geöffnet. Dort ist Barbetrieb. Der Sonntag beginnt ab 10 Uhr mit einem Weißwurst-Frühschoppen im Schützenhaus. Bei passendem Wetter ist auch der beliebte Balkon geöffnet. Von 14 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit sich Kaffee sowie selbstgebackene Kuchen und Torten schmecken zu lassen. Von 17 bis 22 Uhr bereiten "Die Querbläser" gemütliche Feststunden. Gekrönt wird der Abend mit dem zweiten Festhighlight, wenn der neue Regent bekanntgegeben und mit ihm gefeiert wird.


Beliebtes Jedermannschießen

Seit 25 Jahren ist das Jedermannschießen, bei dem Hobbyschützen und Hobbymannschaften um Titel, Preise und Trophäen kämpfen, ein fester Bestandteil des Schützenfestes. Nach wie vor erfreut sich dieser Hobbywettbewerb größter Beliebtheit, auch heuer nahmen wieder mehr als 120 Hobbyschützen teil. Für den diesjährigen Volkskönig/Volkskönigin sowie für die Sieger der Ringwertung gibt es Erinnerungskrüge beziehungsweise Sonnefelder Geschenkgutscheine. Ferner ist der neue Volksregent eingeladen, die Schützen der Privilegierten Schützengesellschaft Sonnefeld zum Festumzug beim Freischießen nach Kronach zu begleiten und mit auf die Hofwiese zu marschieren. Die erfolgreichste Mannschaft kann sich über 20 Liter Bier, den Wanderpokal und ein Spanferkel freuen. Für die nachfolgend platzierten Teams gibt es bis zum 10. Platz weitere attraktive Sachpreise. ake
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.