termine

Veranstaltung

Promenadenweinfest Kitzingen

Die Mischung macht's: Neues und Bewährtes gibt's beim 60. Kitzinger Promenadenweinfest vom 23. bis 26. Juni.
Wein und kulinarische Schmankerl halten Leib und Seele zusammen. Dafür sorgen (von links): Siedlerkönigin Alena, Johannes Meuschel (Weinkellerei Meuschel), Stefan Frickel (Metzgerei Frickel), Alexander Röser (Weinkellerei Röser), Michael Völker (Weinkellerei Völker), Markus Will (Bäckerei Will), die Sickershäuser Weinprinzessin Katrin I.  Foto: Willi Paulus
 
von PR-REDAKTION
Das 60. Kitzinger Promenadenweinfest bringt eine Mischung von Bewährtem und Neuheiten. Für das Jubiläumsweinfest vom Freitag, 23., bis Montag, 26. Juni, haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen.
Oberbürgermeister Siegfried Müller konnte zur Vorstellung der Weine und des Programms Hoheiten, Winzer, Vertreter der Tourist-Info, Stadtführer und Stadträte im Historischen Sitzungssaal begrüßen. Der OB freut sich auf ein erlesenes Wein-Sortiment und reichhaltiges Speisenangebot. Nach einem Empfang im Rathaus zieht der Zug der Ehrengäste am Freitagabend zum Weinfestplatz, wo um 19 Uhr die offizielle Eröffnung stattfindet (Einlass ab 18 Uhr). Neu im Programm sind die "Stammheimer Musikanten" die bis 0.30 Uhr für Stimmung sorgen. Gespannt sein können die Gäste auch auf eine weitere Neuheit, die "Musikwassershow auf dem Main", sagte Mitorganisator Stefan Frickel. Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der bisherigen Lasershow.


Drachenbootrennen und Frühschoppen

Am Samstag öffnet das Weinfest um 14 Uhr, dann beginnt auch das Training zum 7. Kitzinger Drachenbootrennen. Ab 18.30 Uhr zieht aus Anlass des Jubiläums ein festlicher Umzug vom Bleichwasen aus über die Alte Mainbrücke durch die Stadt, den die Tourist-Info organisiert hat. Laut Tourist-Büro Chefin Julia Then gibt es 15 Zugnummern mit rund 300 Teilnehmern. Kernstück des Zuges bilden sämtliche Weinhoheiten der letzten 60 Jahre. Ab 19 Uhr unterhalten die "Großlangheimer Musikanten", die schon seit einigen Jahren die Weinfestgäste in Kitzingen begeistern. Ende ist wieder um 0.30 Uhr.
Am Sonntag, 25. Juni, geht es um 10.30 Uhr los mit dem Weißwurst-Frühschoppen, einem reichhaltigen Mittagstisch (Fränkischer Sauerbraten, Schäufele) und großem Familienprogramm. Um 11 Uhr erfolgt der Startschuss zum 7. Drachenbootrennen, bei dem die Mannschaften in einfallsreichem Outfit unter Anfeuerung der Festgäste um den Sieg kämpfen. Die Musikunterhaltung übernimmt die Band "Cloud 7". Es ist das letzte Konzert für den Sänger der Gruppe, Karlheinz Thiergärtner, der sich von seinen Fans verabschiedet. Am Sonntag ist Weinfestende um 22 Uhr. Zum Schlussspurt am Weinfestmontag öffnet die Promenade um 17 Uhr. Als besonderes Schmankerl gibt es ab 18 Uhr Spanferkel vom Rost. Die bekannte Band "The Jets" will den Zuhörern noch mal bis 0.30 Uhr richtig einheizen.


Jubiläumsbocksbeutel inklusive

Alexander Röser stellte die Palette mit 37 Weiß- und Rotweinen vor die von der Weinkellereien Meuschel, Röser, Völker und der GWF an den Außenständen und in der Bocksbeutelbar präsentiert werden und vom Qualitätswein bis zur Beerenauslese reichen. Ergänzt wird das Angebot durch eine Sekt- und Secco Bar und einen Cocktail-Stand. Den Hunger stillen die Schmankerl der Metzgerei Frickel (zwei Stände) und die Bäckerei Will, die auch mit einem Flammkuchenstand vertreten ist. Neben Kaffeespezialitäten sind erstmals verschiedene Sorten von "Will`s Handbrot" im Angebot. Auch der Fischstand von Fischzucht Müller und Heimerl`s Süßwaren und die Brauerei Kesselring sind wieder vertreten.
Für eine Überraschung sorgte Alexander Röser. Er überreichte Oberbürgermeister Siegfried Müller den ersten Jubiläumsbocksbeutel "60 Jahre Kitzinger Weinfest". Einen weiteren Jubiläumsbocksbeutel hatte er Hofrat Walter Vierrether gewidmet. Denn der feiert heuer sein 30-jähriges Dienstjubiläum als Symbolfigur Kitzinger Hofrat. Abschließend blickte Vierrether noch auf einige Stationen der 60-jährigen Geschichte des Weinfestes zurück. Willi Paulus
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.