ortsportraet

Ortsporträt Untersiemau

Dem Hobby gemeinsam nachgehen

In Untersiemau kennt man sich, kommt man zusammen. Der Ort und seine Vereine lieben die Geselligkeit dabei.
Das prachtvolle untere Schloss in Untersiemau.  Fotos: Harald Koch
 
von PR-REDAKTION


Grußwort von Bürgermeister Rolf Rosenbauer

Miteinander einem gemeinsamen Hobby nachzugehen, macht oftmals mehr Spaß als alleine. Die Mitgliedschaft in den zahlreichen Vereinen in allen unseren Gemeindeteilen bietet die Möglichkeit, seine Leidenschaft für ein individuelles Hobby mit den unterschiedlichsten Menschen zu teilen und anderen Menschen in Notlagen auch helfen zu können.
Zum Beispiel stellen sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und des angeschlossenen Rettungsdienstes "First Responder" uneigennützig in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde Untersiemau. In jedem unserer Gemeindeteile leisten ehrenamtliche Feuerwehrleute den Dienst am Nächsten und unterstützen so die Gemeinde Untersiemau in der Erfüllung ihrer Pflichtaufgabe, in erster Linie zum Feuerschutz und zur Brandbekämpfung. Dies setzt natürlich, neben der schnellen Einsatzbereitschaft, auch eine fundierte Feuerwehrausbildung und Übungsbereitschaft der ehrenamtlichen Feuerwehrleute voraus. Und es setzt ein großes Maß an Sachkenntnis, Umsicht und auch Nervenstärke im Umgang mit der Gefahr für das Leben anderer, aber auch mit der Gefahr für das eigene Leben und die eigene Gesundheit voraus. Für all diese Bereitschaft, freiwillig diese Aufgabe des Feuerschutzes und Hilfestellung in Notlagen zu übernehmen, darf ich, auch namens des Gemeinderates und aller Einwohner der Gemeinde Untersiemau, unseren Feuerwehrkameradinnen und -kameraden unseren aufrichtigen Dank aussprechen! Es ist eben in unserer Gesellschaft leider nicht mehr selbstverständlich, dass Menschen uneigennützig so viel ihrer Freizeit für den Feuerwehrdienst bei Übungen oder Ernstfällen zum Wohle der Allgemeinheit opfern.
Bei dieser Bereitschaft zum Dienst am Nächsten, darf natürlich auch die Kameradschaft in den Feuerwehrvereinen nicht zu kurz kommen. So sind auch unsere Freiwilligen Feuerwehren, neben den weiteren über vierzig Vereinen, eine fundamentale Stütze des gesellschaftlichen Lebens in allen unseren Ortsteilen.
Die Vereine in unserem Gemeindegebiet kümmern sich um sportliche Betätigungen aller Altersgruppen und nahezu aller Sportarten. Unsere Bürgervereine in den Ortsteilen, Dorfgemeinschaften, Jagdgenossenschaften, ebenso die Vereine für Gartenbau und Landespflege, kümmern sich in unseren Dörfern und tragen zur Verschönerung unserer Orte sowie zur Pflege unserer schönen Fluren bei. In vielen Bereichen engagieren sich auch Mitbürgerinnen und Mitbürger in sozialen Vereinen, um unentgeltlich, überall wo Hilfe und Unterstützung notwendig ist, für das Wohl anderer tätig zu werden. Dabei unterstützt die Gemeinde Untersiemau gerne die Vereine in ihrem Vereinsleben, ideell, materiell und auch finanziell, sind es doch Engagement und Tätigkeiten, die letztendlich jedem unserer Bürgerinnen und Bürger irgendwann einmal, in irgendeiner Weise, zu Gute kommen. Letztendlich sind es auch unsere vielzähligen Vereine, die an den jährlich stattfindenden Dorffesten in allen unseren Gemeindeteilen, Sonnwendfeuern und Festivitäten am Schlossteich für unsere Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit bieten, schöne Stunden in geselliger Runde zu verbringen. Bei unseren Vereinen in all unseren Ortsteilen, trifft man sich - und andere! All das wird von den Mitgliedern der Vereine, ehrenamtlich, aber mit viel Freude, organisiert und durchgeführt. Deshalb gilt mein besonderer Dank allen denen, die sich in den Vereinen in die Arbeit einbringen und mithelfen und auch all denen, die unsere Vereine finanziell unterstützen - miteinander und füreinander. Und genau das ist es doch, was unser Leben auf dem Land so liebenswert macht, im Gegensatz zur Anonymität in den Städten: Hier kennt man sich, hier kommt man zusammen, hier redet man miteinander, hier bei uns auf dem Land, in unseren Vereinen, wird "Geselligkeit" ganz, ganz groß geschrieben.


Feuerwehr Untersiemau

Die 1836 gegründete Freiwillige Feuerwehr Untersiemau hat momentan 52 aktive Mitglieder, darunter sind drei Jugendliche und drei Frauen. Um den wachsenden Anforderungen bei Brandeinsätzen oder Hilfeleistungen auf Straße und Schiene gerecht zu werden, legen die Kommandanten Marcus Packert und Julian Henkel großen Wert auf eine möglichst weitreichende Ausbildung. Das geschieht bei praktischen Übungen der gesamten Wehr einmal im Monat. Zusätzlich finden noch Übungen der Jugendgruppe, der Atemschutzgruppe und der Maschinisten statt. Es werden auch weitere Ausbildungen im Landkreis oder an den staatlichen Feuerwehrschulen besucht. Die Feuerwehr Untersiemau bildet für andere Wehren im Landkreis Maschinisten und Atemschutzgeräteträger aus. Als Fahrzeuge stehen der Mannschaft ein LF20, Baujahr 2001, ein LF8/6, Baujahr 1999 und ein MZF zur Verfügung. Dieses MZF wird aktuell ersetzt und die Feuerwehr Untersiemau freut sich auf eine Fahrzeugübergabe Mitte 2017. Der Feuerwehrverein, unter der Leitung des Vorsitzenden Bernd Packert, richtet jedes Jahr den Kinderfasching am Faschingssonntag und die Rosenmontagsparty aus. Bei der Durchführung der Kirchweih ist die Feuerwehr Untersiemau in der Kirchweihgemeinschaft aktiv. Alle zwei Jahre veranstaltet die Feuerwehr das Teichfest mit Saugrotrennen. Natürlich ist die Feuerwehr Untersiemau ständig auf der Suche nach neuen aktiven Feuerwehrleuten, um auch in Zukunft bei Notlagen der Bevölkerung zur Hilfe zu kommen.


TSV 1910 Scherneck

"Die Perle des Itzgrunds", so wird der TSV Scherneck nicht ohne Stolz auch genannt, ist mit circa 750 Mitgliedern der größte Sportverein der Gemeinde Untersiemau. Die sportlichen Aushängeschilder sind die Abteilungen Fußball und Tischtennis, in denen sich die Mannschaften im Punktspielbetrieb dem sportlichen Wettbewerb stellen. Daneben bietet der TSV Scherneck eine ganze Reihe von Angeboten im Breiten- und Freizeitsport. Ein Großteil der sportlichen Arbeit fällt in Bereich der Nachwuchsförderung der circa 300 Kinder und Jugendlichen beim TSV. Der Dreh- und Angelpunkt des Vereins ist die Arno-Arnold-Sportanlage. Hier findet der Großteil aller sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des TSV Scherneck statt.
Die Abteilung Fußball ist von der Mitgliederanzahl zwar nur die zweitstärkste Gruppe, hat aber die meisten Mannschaften im Spielbetrieb und genießt die höchste Aufmerksamkeit. Die erste Fußballmannschaft spielt eine sehr gute Rolle in Kreisklasse 3 Itzgrund. Die zweite Seniorenmannschaft war in der vergangenen Saison mit Platz 7 in der A-Klasse 3 Itzgrund die beste 2. Mannschaft und steht in dieser Saison im Wettbewerb mit ausschließlich 1. Mannschaften. Im Jugendbereich Großfeld ist der TSV Scherneck eine der tragenden Säulen der JFG Itzgrund.
Der Tischtennissport steht eher unter dem Motto klein, aber fein. Die relativ kleine Truppe mit circa 45 Aktiven kann auf sehr gute Erfolge zurückblicken, denn sowohl die erste Mannschaft in der Bezirksliga II als auch die zweite Mannschaft in der Bezirksliga III konnten nach Aufstieg ihre Klasse halten. Neben der dritten Mannschaft, die im vergangenen Jahr ein guten 3. Platz in der Kreisliga 2 Süd belegte, steht noch eine Jugendmannschaft im Spielbetrieb.
In der mitgliederstärksten Abteilung Turnen wird neben dem Turnen auch Leichtathletik, Wintersport und Orientierungslauf betrieben. Der überwiegende Anteil der aktiven Sportler sind hier Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die sportlichen Angebote im Turnen gehen von Mutter + Kind, über Kinder- und Mädchenturnen bis zum Erwachsenenturnen.
Die Karateabteilung rundet das Gesamtbild ab. Hier hat Walter Sosniok mit seinen Mitgliedern rein sportlich schon tolle Einzel- und Mannschaftserfolge, bis hin zu oberfränkischen Meistern, zu verzeichnen.
Auch außerhalb des Sports bietet der TSV Scherneck seinen Mitglieder und seinen Gästen aus nah und fern einige außergewöhnliche Events an. Nun steht das Sportheim erst einmal ganz im Zeichen der diesjährigen Kirchweih. Vom 15. bis 19. September ist Kirchweihbetrieb in der Sportheimgaststätte.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.tsv-scherneck.de.


Vereins für Gartenbau und Landespflege Untersiemau

"In einem Garten ging die Welt verloren, in einem Garten wird sie wieder neu geboren!" Unter diesem Motto wurde am 17. Juni 1906 von fortschrittlich denkenden Bürgern Untersiemaus der Verein für Gartenbau und Landespflege Untersiemau ins Leben gerufen. Bereits 1918 wurden Streuobstwiesen angelegt. Ab 1925 wurde die Obstverwertung mit in die Vereinsarbeit aufgenommen. Dies führte zur Errichtung des ersten Kelterhauses in der Gemeinde.
Gegenwärtig weist der Verein 272 Mitglieder auf. Ein wichtiger Schwerpunkt der Vereinsarbeit ist die Pflege der gemeindeeigenen Streuobstwiesen. Daraus ergibt sich ein vielfältiger Arbeitskatalog, beginnend mit dem Baumschnitt an mehr als 300 Obstbäumen. Hinzu kommen Baumfällarbeiten, Nachpflanzungen, Mäharbeiten und mehr. Nur so ist es möglich, das Bild der einmaligen Kulturlandschaft rund um Untersiemau zu erhalten.
Im Herbst wird regelmäßig die vereinseigene Kelterei in Betrieb genommen. Vereinsmitglieder können ihre Apfelernte am Kelterhaus abliefern und erhalten gegen einen kleinen Kostenbeitrag unfiltrierten Apfelsaft, der nach dem "Bag-in-Box"-Verfahren abgefüllt wird.
Natürlich lebt ein Verein auch von geselligen Veranstaltungen. Neben dem "Fest der Gartenbauer am Teich" werden jährlich ein Vereinsnachmittag sowie Ausflüge veranstaltet. Beliebt sind vor allem Tagesausflüge mit dem Zug und Besuche von Weihnachtsmärkten. Darüber hinaus dürfen Fahrten zu den Landesgartenschauen oder sogar Bundesgartenschauen nicht fehlen.
Der Verein für Gartenbau und Landespflege Untersiemau freut sich jederzeit über neue Mitglieder. Die Arbeit aller Mitglieder gewährleistet, dass unser Dorf lebens- und liebenswert bleibt.


Chor "Alt und Jung" im Gesangverein Waldeslust Weißenbrunn am Forst

Der Chor "Alt und Jung" im Gesangverein Waldeslust Weißenbrunn am Forst wurde im Jahr 1950 gegründet und hat heute circa 120 Vereinsmitglieder, davon 34 aktive Sänger, die von Chorleiter Andreas Lorenz angeleitet werden. Die Klavierbegleitung und Soli übernimmt Franziska Lorenz. Im Repertoire hat der Chor klassische und moderne Chorstücke. Der Chor "Alt und Jung" ist Kulturträger und fester Bestandteil der jährlichen Veranstaltungen im fast 400 Einwohner zählenden Weißenbrunn am Forst. Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen sind die Dorfweihnacht, die Osterbrunnenfeier, das große Sonnwendfeuer, das Dorffest an Himmelfahrt, das traditionelle Schlachtfest und das Weihnachtssingen in den Untersiemauer Kirchen. Zudem nimmt der Chor an Sängerfesten, Konzerten und Liederabenden in der Region teil. Alle Vereinsmitglieder haben große Freude am Singen und auch an der damit verbundenen Geselligkeit. Außerdem ist ihnen das Fortbestehen der Dorfgemeinschaft sehr wichtig. Neue Chormitglieder werden gerne freundschaftlich aufgenommen. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.chor-alt-jung.de.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.