neueroeffnung-jubilaeum

Jubiläum

25 Jahre Juwelier Haas

Edle Klassiker: Juwelier Haas in Bad Kissingen erhielt eine Urkunde der IHK für 25 Jahre Schmuck und Münzenhandel.
Jutta Haas (Foto, rechts) erhielt von Elena Fürst (Foto, links), IHK Würzburg Schweinfurt, eine Urkunde der IHK für 25 Jahre Schmuck und Münzenhandel. Fotos: Anja Vorndran
 
von PR-REDAKTION
Seit 25 Jahren ist das Fachgeschäft Juwelier Haas ein Begriff. Kürzlich wurde Inhaberin Jutta Haas aus Anlass dieses Jubiläums eine Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt überreicht, die jetzt die Wand ihres 40 Quadratmeter großen Juweliergeschäfts schmückt. Ihre ersten Kontakte mit Bad Kissingen hatte die einst in Würzburg lebende Kauffrau schon viel eher. Mit ihrem verstorbenen Ehemann führte sie seit Ende der 1970er Jahre in der Residenzstadt ein erfolgreiches Juweliergeschäft mit dem Schwerpunkt auf Antik- und Gebrauchtschmuck sowie dem Handel mit Edelmetallmünzen. Regelmäßig war sie Ausstellerin auf der überregional beliebten Würzburger Kunstmesse. "Damals hatten wir viele Kunden aus Bad Kissingen." Das Interesse der Kissinger an ihrem Schmucksortiment veranlasste Jutta Haas dann, in der Kurstadt eine Anlaufstelle für den An- und Verkauf solchen Schmucks einzurichten. Die dort geführten Gespräche ermunterten Haas schließlich, am 28. September 1992 in der Ludwigstraße das frei gewordene Ladengeschäft des stadtbekannten Uhrmachers Loerzer zu übernehmen. Seitdem prangt der Schriftzug Juwelier Haas am Eingang des weit über die Landkreisgrenzen bekannten Fachgeschäfts.


Schwieriger Anfang

"Natürlich war es für mich als Fremde in Bad Kissingen anfangs etwas schwieriger", erinnert sich Haas an die Zeit vor 25 Jahren. "Ich musste Geduld aufbringen, aber meine Rechnung ist aufgegangen." Noch heute gehören Kunden aus den Anfangstagen zu ihren Stammkunden. "Ohne sie hätte ich es damals wohl nicht geschafft." Doch stetig wuchsen Kundenzahl und Umsatz im kleinen Juweliergeschäft, für das Jutta Haas als geschäftstüchtige Kauffrau später beim Deutschen Patent- und Markenamt den Markentitel "City of Gold" eintragen ließ. Noch heute liegt der geschäftlicher Schwerpunkt bei Juwelier Haas im Handel mit Antik- und Gebrauchtschmuck sowie mit edlen Südsee- und Tahiti-Perlen. "Wir verkaufen Kostbarkeiten aus Privatbesitz und ausgesuchte Einzelstücke." Dieses spezielle Angebot lockt Kundschaft zwischen Frankfurt und München an oder Gäste und Künstler des Musikfestivals Kissinger Sommer wie die italienische Sängerin Cecilia Bartoli. "Cecilia liebt Perlen", weiß Haas.


Internationale Kunden

Allgemein ist Juwelier Haas Geheimtipp und beliebte Anlaufadresse für internationale Gäste wie die Ehefrau des New Yorker Kaufhaus-Erben Macy. In heutiger Zeit hat sie viele Kunden aus Moskau und Sankt Petersburg. "Meine russischen Kunden schätzen älteren, gut verarbeiteten Schmuck, also edle Klassiker." Die momentan schlechte Zinssituation lässt viele das Geld in wertstabile Anlagen investieren, wozu Edelsteine und Gold gehören. Haas: "Bei uns bekommt man Qualität zum günstigen Preis." Der europäischen Finanzlage entsprechend, will Haas künftig den Handel mit Gold und Münzen aus Edelmetall vorantreiben. Doch nicht nur der klassische Handel, auch das "Umarbeiten von Omas Lieblingsstück zum trendigen Schmuck" für die jüngere Kundschaft sowie das Erstellen von Schmuck-Katalogen soll bei Juwelier Haas verstärkt werden.

Kontakt: Juwelier Haas, Ludwigstraße 18, 97688 Bad Kissingen, Tel.: 0971/2276, E-Mail: juwelier.haas@t-online.de.
Sigismund von Dobschütz
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.