Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Würzburger Kickers wollen auch gegen Union Berlin überraschen

Die Würzburger Kickers wollen ihren bemerkenswerten Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga auch gegen Union Berlin fortsetzen.
Würzburgs Clemens Schoppenhauer (oben) freut sich mit Torwart Robert Wulnikowski über den Sieg gegen Bochum Anfang September. Auch im Heimspiel gegen Union Berlin wollen die Kickers drei Punkte in Würzburg behalten. Foto: dpa
 
von DPA
"Wir sind heiß und freuen uns sehr auf das Match", sagte Kickers-Torhüter Robert Wulnikowski vor dem Duell am Mittwoch (17.30 Uhr) gegen seinen Ex-Club. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen sind die Unterfranken die große Überraschung der Saison.


Keller schiebt Würzburg Favoritenrolle zu

"Der Tabellenplatz sagt doch aus, dass die Würzburger die Favoriten sind. Sie stehen oben und haben ein Heimspiel. Es wird ein hartes Stück Arbeit für uns", sagte Union-Trainer Jens Keller. Die "Eisernen" aus Berlin befinden sich im Aufwind. Zwei Siege feierten sie zuletzt gegen Karlsruhe (4:0) und bei 1860 München (2:1). "Die Berliner sind brandgefährlich und werden uns alles abverlangen", hob Trainer Bernd Hollerbach hervor.

Die Würzburger müssen um den Einsatz von Neuzugang Junios Díaz bangen. Der Spieler aus Costa Rica bekam am Freitag beim 3:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth einen Schlag auf ein Knie. Hollerbach will "kein Risiko eingehen".

Der Berliner Fabian Schönheim kann trotz Gelb-Roter Karte aus dem letztem Spiel dabei sein. Die Sperre wurde nach Einspruch des Spielers aufgehoben, da Schiedsrichter Florian Heft ihn mit seinem Mannschaftskameraden Collin Quaner verwechselt hatte.

zum Thema "Würzburger Kickers"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.