Würzburger Kickers: Neuzugang Diaz vor Debüt gegen VfL Bochum

Am Freitag treffen die Würzburger Kickers zu Hause auf den VfL Bochum, den Trainer Bernd Hollerbach als "dicken Brocken" sieht.
Der Coach der Würzburger Kickers: Bernd Hollerbach. Foto: Frühwirth
 
von DPA
Die Würzburger Kickers freuen sich nach der Länderspielpause auf das Spiel gegen den VfL Bochum und damit ihr erstes Flutlichtmatch in der Zweiten Fußball-Bundesliga. Am Freitag (18.30 Uhr) empfangen die Unterfranken den VfL, den Trainer Bernd Hollerbach als "dicken Brocken" sieht. "Bochum hat unheimlich viel Qualität im Kader", sagte der Coach und erinnerte daran, dass der VfL ähnlich wie sein eigenes Team immer versuche selbst auf dem Platz zu agieren.

Ein schnelles Debüt für die Kickers könnte Neuzugang Junior Diaz geben, der am Ende der Transferperiode vom SV Darmstadt verpflichtet worden war. Der Profi aus Costa Rica ist eine Option auf der linken Abwehrseite. "Er ist sehr erfahren und weiß, was zu tun ist", sagte Hollerbach. Die kurze Eingewöhnungszeit sei "kein Problem". Für den zweiten Neuling Valdet Rama komme die Partie dagegen noch zu früh.

Ein besonderes Spiel steht Rico Benatelli bevor. Der Mittelfeldakteur war zehn Jahre in der VfL-Jugend im Einsatz, sein Vater Frank absolvierte mehr als 200 Spiele für Bochum, die meisten in der Bundesliga. "Es gibt natürlich eine Verbindung", sagte Benatelli junior, geht aber davon aus, dass sein Vater dieses Mal den Würzburgern die Daumen drücken wird. "Er hält zu mir", sagte er.

zum Thema "Würzburger Kickers"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.