Fussball

Schwedischer Erstligist ersetzt Einlaufkinder durch Einlaufsenioren

Der schwedische Club AIK Solna ist mit Senioren statt mit Kindern auf das Spielfeld eingelaufen. Mit der Aktion verfolgt der Verein ein bestimmtes Ziel.
Die Spieler des AIK Solna laufen im Spiel gegen Gefle IF mit Senioren auf Spielfeld. Foto: Screenshot, YouTube AIK play
 
von DOMINIC BUCKREUS
Ein Fußballspiel schafft es öfters für große Aufmerksamkeit außerhalb des Platzes zu sorgen. Randale, Phantomtore oder brutale Fouls - zu diskutieren gibt es nach dem Spiel oft genug. Der schwedische Erstligist AIK Solna hat aber bereits vor dem Spiel am vergangenen Sonntag gegen Gefle IF Aufsehen erregt, genauer gesagt beim Einlaufen der Mannschaften.

Mittlerweile laufen überall auf der Welt die Teams mit kleinen Kindern an der Hand ins Stadion. Der AIK Solna hat sich aber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Spieler wurden diesmal von Rentnern auf den Rasen begleitet.

Unter großem Beifall der Zuschauer laufen die ältesten Mitglieder des Vereins Arm in Arm mit den Profis ein. Im Gegensatz zu den Kindern tragen sie keine Trikots, sondern schicke Anzüge. Ein AIK-Schal um den Hals und ein grauer Hut runden das Outfit ab. Manche von ihnen gehen auf Krücken, andere müssen von den Spielern ein bisschen gestützt werden.


Einlaufsenioren - was steckt hinter der Aktion?

Die ungewöhnliche Aktion ist Teil einer Kampagne des Vereins. Damit will AIK Solna Ticket-Ermäßigungen für Senioren und kostenlose Shuttle-Busse von Seniorenheimen zum Stadion bewerben, um es Senioren einfacher zu machen, Spiele live im Stadion zu besuchen. "Zu einer Familie gehören Alte und Junge. Heute haben wir unsere Familie vervollständigt, indem wir die Senioren eingeladen haben", sagte AIK-Präsident Mikael Ahlerup dem Guardian.



Angeführt wurden die Senioren von Ex-UEFA-Präsident Lennart Johansson (87). Der sagte dem Guardian: "Viele von uns haben AIK ihr ganzes Leben unterstützt, können aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr ins Stadion kommen. Das heißt aber nicht, dass ihnen das Team nicht mehr so wichtig ist."

Gelungen ist die Aktion auf jeden Fall. Die Fans freuten sich sichtlich über die überraschende Aktion und am Ende gewann ihre Mannschaft auch mit 1:0 gegen Gefle.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.