Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kriminalität

Razzien nach Fan-Krawallen bei Eishockeyspiel in Schwaben

Am Rande eines Eishockeyspiels in Kaufbeuren hatten sich vor eineinhalb Monaten gewalttätige Fans zu einer Prügelei verabredet.
Symbolbild: dpa
 
von DPA
Nun hat die Polizei bei Razzien in Bayern und Baden-Württemberg mehrere Wohnungen durchsucht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Kempten wurden am Freitagmorgen bei der Aktion in Augsburg, Kaufbeuren, Weilheim, Ulm und Villingen-Schwellingen überwiegend Computer und Telefone beschlagnahmt. Die Ermittlungen richten sich laut Staatsanwaltschaft gegen "männliche, überwiegend erwachsene Personen".

Ende August hatten sich Ultras verschiedener Fangruppen am Rande eines Freundschaftsspiels zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Augsburger Panthern verabredet. Obwohl die Polizei das Aufeinandertreffen schnell beendete, wurden neben den Beteiligten mindestens ein Unbeteiligter, mehrere Mitglieder des Sicherheitsdienstes und zwei Polizisten verletzt. Die Staatsanwaltschaft Kempten führt seitdem 21 Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung.
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.