Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Bericht: Schnappt sich Lazio Rom Fürths Zulj?

Verliert die SpVgg Greuther Fürth einen Schlüsselspieler? Laut einem italienischen Medienbericht hat Lazio Rom die Fühler nach Robert Zulj ausgestreckt.
Überzeugt mit guten Leistungen und hat das Interesse von Miroslav Kloses Ex-Klub Lazio Rom geweckt: der Fürther Robert Zulj. Foto: Daniel Karmann/dpa
 
Robert Zulj weckt Begehrlichkeiten: Der Kreativkopf der SpVgg Greuther Fürth (ein Tor, zwei Torvorlagen in den ersten vier Zweitligaspielen) hat sich längst in den Fokus anderer Klubs gespielt.

Bereits im Sommer kochte die Gerüchteküche um den 24-jährigen Österreicher. Die Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt, aber auch international angesehen Vereine wie Galatasaray, Olympique Lyon oder Feyenoord Rotterdam sollen an dem Rechtsfuß Interesse gezeigt haben. Im Gespräch mit inFranken.de vor Saisonbeginn hatte Kleeblatt-Chefcoach Stefan Ruthenbeck einen Abgang nicht ausgeschlossen (die Passage finden Sie bei Minute 2:12).



Letzten Endes blieb Zulj in Fürth - doch wie lange noch? Der Vertrag des 10ers läuft im Sommer 2017 aus, die kommende Transferperiode im Winter wäre demnach die letzte Möglichkeit für die SpVgg Greuther Fürth, für den 24-Jährigen noch eine Ablöse zu kassieren.

Angeblich, so berichtet jedenfalls das italienische Portal cittaceleste.it, ist nun der italienische Erstligist Lazio Rom an der Verpflichtung von Zulj interessiert. Im Gespräch ist demnach ein ablösefreier Transfer im Sommer - aber auch ein Wechsel im Winter scheint denkbar. Im Sommer hatten die Römer bereits Moritz Leitner von Borussia Dortmund in die Serie A gelotst und auch Ex-Nationalstürmer Miroslav Klose hat bei Lazio einige gute Jahre (77 Tore in 205 Spielen) erlebt. Lazio-Sportdirektor Igli Tare - früher selbst in der Bundesliga am Ball - scheint jedenfalls den Spielermarkt im deutschen Profifußball genau zu verfolgen. Vielleicht wird die Verpflichtung Zuljs ja sein nächster großer Coup... ak

zum Thema "SpVgg Greuther Fürth"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.