Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

2. Bundesliga

1. FC Nürnberg: Der Club begeistert zum Saisonstart

Das ist verheißungsvoll. Der "Club" schießt zum Zweitliga-Auftakt Kaiserslautern aus dem Max Morlock Stadion.
Der Nürnberger Kevin Möhwald (M) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 3:0. Foto: Daniel Karmann/dpa
 
von DPA
Der 1. FC Nürnberg hat seine treuen Fans mit einem verheißungsvollen Saisonstart begeistert. Der "Club" dominierte am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga den 1. FC Kaiserslautern bei der Premiere im Max-Morlock-Stadion mit 3:0 (2:0). Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner agierte bei hochsommerlichen Temperaturen sehr geschlossen sowie druckvoll und effektiv im Angriffsspiel.

Neu-Kapitän Hanno Behrens eröffnete vor 30 569 Zuschauern den kleinen Torreigen in der 13. Spielminute. Nach einem Eckball von Sebastian Kerk fabrizierte der unsichere FCK-Keeper Marius Müller ein Eigentor (25.). Kevin Möhwald erhöhte mit einem feinen Distanzschuss nach der Pause (54.). Die Vorstellung dürfte im Frankenland Träume wecken.

Köllner lag mit seiner Personalauswahl nach einer guten Vorbereitung richtig. Im Tor entschied sich der Chefcoach für Thorsten Kirschbaum, dem er den Vorzug gegenüber Neuzugang Fabian Bredlow gab. Kirschbaum konnte in der 6. Minute einen gut platzierten Freistoß von Baris Atik mit der Hand zur Ecke lenken. Auch danach agierte der Torwart sicher.

Der "Club" diktierte das Geschehen, handelte energisch und mit viel Zug zum Tor. Einen Schuss von Mikael Ishak ließ Müller abprallen. Über den nachsetzenden Edgar Salli sowie Kerk kam der Ball zu Behrens, der die zielstrebige Angriffsaktion vollendete. Die Erhöhung auf 2:0 gab weitere Sicherheit. Angesichts der Hitze nahm das Tempo danach ab, ohne dass die Nürnberger die Spielkontrolle verloren.

Von Andreas Bornemann kam eine klare Halbzeitansage. "Wir sollten eins nicht tun, den Gegner nochmal einzuladen, ranzukommen", sagte der FCN-Sportvorstand zur Pause beim TV-Sender Sky. Die Marschroute setzte die schon gut abgestimmte Nürnberger Mannschaft um. Möhwalds Sonntagsschuss aus 25 Metern war die Vorentscheidung und Krönung.

In der Schlussphase wurden die Lauterer zwar nochmal aktiver. Der FCN brachte den Sieg aber souverän über die Runden.

zum Thema "1. FC Nürnberg"

Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.