Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

1. FC Nürnberg

1. FCN: Nürnberg optimistisch bei Trainingsstart - "Mischung sehr gut"

Der Club startet die Vorbereitung auf die neue Zweitligasaison. Gesucht wird noch ein starker Innenverteidiger - und eine Alternative für den Sturm.
Der 1. FC Nürnberg ist optimistisch in die Vorbereitung auf die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Trainer Michael Köllner hat seinen Kader noch nicht endgültig beisammen. Foto: Daniel Karmann/dpa
 
von DPA
Der 1. FC Nürnberg ist optimistisch in die Vorbereitung auf die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet.

Trainer Michael Köllner sagte am Montag im Rahmen eines Leistungs- und Laktattests: "Wir haben uns über den Kader intensiv Gedanken gemacht. Die jüngsten Transfers stimmen uns zuversichtlich, dass wir eine gute Saison spielen." Der Coach meinte: "Die Mischung aus Alt und Jung ist sehr gut. Wir haben ein gutes Fundament."

Nach den Neuzugängen Sebastian Kerk, Fabian Bredlow, Enrico Valentini, Lukas Jäger und Alexander Fuchs suchen die Franken noch einen starken Innenverteidiger und eventuell eine Alternative für den Sturm.



Aktuell besteht der Kader aus 27 Profis. "Das würde passen", sagte Köllner im Hinblick auf die Größe seines Aufgebots.


Wer wird die Nummer 1?

Offen ließ der Trainer, wer als Nummer eins im Tor in die Ende Juli beginnende Saison der 2. Liga geht. Er will erst in der Vorbereitung zwischen Thorsten Kirschbaum und Neuzugang Bredlow entscheiden.

zum Thema "1. FC Nürnberg"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.