Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball-Kreisligen

Zeulner wollen nachlegen

Nach dem Auftakterfolg ist Marktzeuln in Wolfersgrün gefordert. Die DJK Lichtenfels gastiert heute beim Bezirksliga-Absteiger TV Ebern.
Zum Saisonauftakt bejubelten die Marktzeulner einen 1:0-Sieg über den SCW Obermain. Hier bedankt sich Torwart Bernd Grebner (gelbes Trikot)beim Torschützen Andreas Frank. Auch die anderen Zeulner Christian Schöps, Spielleiter Harry Dillinger, Dominik Endres-Backert und Florian Rauch freuen sich mit.  Foto: G. Czepera
 
In der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels erwartet der erste Saison-Tabellenführer SV Heilgersdorf den ebenfalls siegreichen TBVfL Neustadt/Wildenheid. Der TSV Staffelstein gastiert beim ebenfalls punktlosen SV Großgarnstadt. In der Kreisliga Kronach hat der prächtig in die neue Runde gestartete SC Jura Arnstein mit dem TSV Ludwigsstadt Gäste aus dem Frankenwald. Der FC Marktgraitz gastiert beim SV Friesen II.


Kreisliga Coburg/Lichtenfels

TV Ebern - DJK Lichtenfels
Während der Absteiger TV Ebern mit einer 0:1-Niederlage und einer schwachen Leistung beim TSV Bad Rodach in die neue Runde startete, erkämpfte sich der Aufsteiger DJK Lichtenfels vor 120 Zuschauern mit einem 3:3 gegen die TSG Niederfüllbach wenigstens einen Punkt. Die Platzherren lagen bereits mit 3:1 in Front, doch die Niederfüllbacher schafften noch den 3:3-Gleichstand.
SV Großgarnstadt -
TSV Staffelstein
Beide Mannschaften starteten mit Niederlagen in die neue Serie. Der SV Großgarnstadt unterlag beim TBVfL Neustadt-Wildenheid mit 1:3. Die Staffelsteiner hatten sich für ihr erstes Saisonspiel gegen die Coburg Locals viel vorgenommen und waren in der ersten Halbzeit auch die spielbestimmende Mannschaft, versiebten aber ihre Einschussmöglichkeiten. In der 69. Minute verwandelte Christoph Krebs einen Freistoß zum 1:0 für die Vestestädter.


Kreisliga Kronach

FC Mitwitz II -
FC Burgkunstadt
Nach einem zwei Minuten vor dem Abpfiff durch Bergmann erzielten Treffer zum 2:1 jubelten die Anhänger des FC Burgkunstadt und freuten sich über drei Punkte ihrer Mannschaft gegen Friesen II. Der FC Mitwitz II unterlag mit dem gleichen Ergebnis im Nachbarduell bei der DJK-SV Neufang. Der Spielausgang erscheint völlig offen. Die bessere Tagesverfassng dürfte den Ausschlag geben.
SV Friesen II -
FC Marktgraitz
Der letztjährige Tabellenvierte FC Marktgraitz machte vor 180 Zuschauern beim 4:1-Heimsieg über den SV Wolfers-/Neuengrün deutlich, dass die Truppe auch in diesem Spieljahr eine Platzierung im Vorderfeld der Liga im Visier hat. Die "Graatzer" waren während des gesamten Spiels tonangebend. Zumindest der Papierform nach sind die Gäste bei den Reservisten aus Friesen in der Favoritenrolle.
SV Wolfers-/Neuengrün -
TSV Marktzeuln
Der Bezirksliga-Absteiger TSV Marktzeuln schaffte vor über 200 Zuschauern im Lokalderby gegen den Aufstiegsreleganten SCW Obermain einen 1:0-Achtungssieg. Das Goldene Tor markierte Rückkehrer A. Frank in der 83. Min. Wenig später vergab der TSV durch D. Jahn noch die Chance zum 2:0. Die "Wölfe" aus dem Frankenwald mussten zum Auftakt beim FC Burgkunstadt eine 1:4-Schlappe quittieren.
SC Jura Arnstein -
TSV Ludwigsstadt
Mit einem 7:0-Auswärtserfolg überraschte der SC Jura Arnstein beim Vorjahreszehnten FC Kronach. Hierbei spielten sich die wie entfesselt wirkenden "Jura-Boys" in einen wahren Torrausch. Nach diesem Kantersieg gehen die Hausherren voller Selbstvertrauen in die Heimpartie gegen den TSV Ludwigsstadt und rechnen mit der moralischen Unterstützung ihrer Fans. Die Gäste spielten gegen Weißenbrunn 1:1.
SCW Obermain -
TSV Steinberg
Nach dem missglückten Saisonstart bei der 0:1-Niederlage in Marktzeuln ist für die Weismainer im heimischen Waldstadion gegen den TSV Steinberg Wiedergutmachung angesagt. Dieses Vorhaben wird allerdings nicht leicht werden. Die Gäste gewannen zum Start in die neue Runde das Frankenwaldduell gegen den FC Stockheim mit 2:1 und beeindruckten hierbei durch ihre Einsatzbereitschaft.
TSV Weißenbrunn -
SG Roth-Main
Außer Rand und Band geraten war die SG Roth-Main bei der 1:11-Schlappe auf heimischem Gelände gegen den Bezirksliga-Absteiger Kleintettau. Während der Woche war für den Fusionsverein Wundenlecken angesagt. Man darf gespannt sein, wie die SGler diese Schmach verkraftet haben. Gegen Weißenbrunn wollen sie ein weiteres Debakel verhindern. Die Gäste spielten in Ludwigsstadt immerhin 1:1.


Kreisliga Bamberg

SpVgg Rattelsdorf -
SV Zapfendorf
Ohne Gegentor haben die beiden Nachbarklubs ihr erstes Saisonspiel überstanden. Die SpVgg Rattelsdorf siegte mit etwas Glück beim Absteiger SpVgg Stegaurach und der SV Zapfendorf hielt den Neuling SC Kemmern völlig verdient mit 2:0 nieder. Hüben wie drüben werden sichere Plätze in der Tabellenmitte des Bamberger Kreisoberhauses angepeilt. Oder reicht es heuer sogar zu einem noch besseren Abschneiden?
TSV Burgebrach -
FSV Unterleiterbach
Mit einer vorwiegend positiven Erfolgserwartung starteten der TSV Burgebrach und der FSV Unterleiterbach in die erste Runde. Doch daraus wurde nichts. Die Burgebracher verloren in Tütschengereuth mit 0:3 und für die Unterleiterbacher setzte es gegen Buttenheim eine 1:4-Heimniederlage. Zudem schwächte sich der Bezirksliga-Absteiger mit drei Gelb-Roten Karten selbst. Wiedergutmachung ist beiderseits angesagt.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.