Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Volkslauf

Liane Thiem siegt über die 5000 Meter in Sonnefeld

Der zehnte Sonnefelder Viertelmarathon stand ganz im Zeichen der überlegenen Gesamtsieger.
Die Schwürbitzerin Liane Thiem freut sich über ihren Sieg über die 5000 m.  Fotos: Ulrich Zetzmann
 
Bei den Männern war dies der Mediziner Jörg Schaller vom Klinikum Bayreuth, bei den Frauen ließ sich die W45-Läuferin Gabi Bastian vom DJK Vorra den Sieg nicht nehmen. Beide ließen die Vorjahressieger, den Schwürbitzer Alexander Finsel (TV 48 Coburg) und Cornelia Michaelis (SV Bergdorf-Höhn), keine Chance.


Nach verhaltenem Start zieht Schaller davon

"Da ich nicht wusste, was meine Gegner drauf haben, lief ich die ersten beiden Kilometer verhalten, um dann mein Tempo anzuziehen", so Schaller nach seinem sicheren Sieg mit 37:12 Min. Alexander Finsel hielt sich als klarer Sieger der M40 mit 38:31 Min. schadlos, ebenso wie Cornelia Michaelis als Erste der W35.
Starter und Kommentator Reinhard Zimmermann schickte das große Starterfeld für den Viertelmarathon und den 5000-Meter-Lauf auf die anspruchsvolle Strecke mit Ziel auf dem Sportplatz. Der Lauf über 5000 m nahm einen unerwarteten Ausgang. Der M13-Schüler Jakob Häfner vom TV 48 Coburg musste sich in dieser Saison zum ersten Mal geschlagen geben. Sein Lauffreund Valentin Herrmann vom TSV Mönchröden nutzte die Chance, als sich Häfner zirka 200 m vor dem Ziel kurz verlief, um nach 19:23 Min. mit drei Sekunden Vorsprung zu gewinnen.


Liane Thiem siegt über 5000 m

Bei den Frauen gewann die Schwürbitzerin Liane Thiem (AF-Personal Training) überlegen mit 22:03 Min.
Nach dem Bambini-Lauf über 400 m ging es für die Klassen U12, U10 und U8 über 750 m. Hier unterstrich wieder einmal Noah Möller vom TSV Staffelstein sein Lauftalent.


Noah Möller hat hohe Ziele

In 2:15 Min. war er als Erster im Ziel. Auf die Frage, wie er sich die Zukunft als Läufer vorstellen könnte, meinte Möller: "Mein Ziel ist es, einmal im bayerischen Leistungskader mitzulaufen."
Bei den Mädchen war Emma Angermüller vom Gastgeber TSV Sonnefeld in der U12 mit feinen 2:31 Min. am schnellsten unterwegs.
Die älteren Jahrgänge der Schüler/innen hatten 1000 m zu laufen.Erwartungsgemäß setzte sich hier Cecil Kümpel (U14) vom TSV Mönchröden bei den Mädchen klar durch und bei den Jungs war es Jakob Häfner, der einsam an der Spitze seine Runden drehte, um seinen Frust vom 5000 Meter-Lauf abzureagieren. ze
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.