>> als Startseite

Vier Bayerntitel gehen an den Obermain

Bei den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften waren Julia Hennemann, Mona Schilhanneck, Carina Nastvogel und die 4 x 100 Meter--Staffel der Startgemeinschaft Obermain trotz der widrigen Bedingungen im Münchner Dante-Stadion sehr erfolgreich.
Die erfolgreiche Staffel der Startgemeinschaft Obermain mit (von links) Janina Buchenau, Tamara Stüllein, Linda Haase und Luisa Butterhof. Foto: Helmuth Vetter
 
Das Wetter spielte bei den bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Junioren sowie A- und B-Jugend nicht so recht mit. Im Münchner Dante-Stadion war am vergangenen Samstag starker Dauerregen angesagt. Am Sonntag waren niedrige Temperaturen und böige Winde nicht gerade leistungsfördernd. Julia Hennemann vom TSV Ebensfeld und Mona Schilhanneck von der TS Lichtenfels ließen sich von den Wetterkapriolen nicht beirren und sorgten mit für die wertvollsten Leistungen bei diesen Landesmeisterschaften.
Weitere Landestitel an den Obermain holte die für die LAC Quelle Fürth startende Altenkunstadter Weitspringerin Carina Nastvogel (6,01 m bei den Juniorinnen) sowie die 4 x 100 m B-Jugendstaffel der Start- gemeinschaft Obermain.
TSV Ebensfeld
Julia Hennemann sorgte im Dreisprung der weiblichen Jugend B für ein Spitzenergebnis. Die Zapfendorferin gewann den Titel mit tollen 12,17 m. Damit verbesserte das Leichtathletiktalent nicht nur den von ihr gehaltenen Bezirksrekord bei der B-Jugend, sondern auch die oberfränkischen Bestleistungen bei der A-Jugend sowie in der Frauenklasse. Eine weitere Medaille gewann Julia Hennemann im 100-Meter-Lauf. Mit 12,49 Sek. wurde die 17-jährige B-Jugendvizemeisterin.
TS Lichtenfels
Dass sie die zurzeit stärkste 200-Meter-Läuferin Bayerns ist, bewies Mona Schilhanneck eindrucksvoll im Finale der Juniorinnen (bis 22 Jahre). Mit neuer persönlicher Bestzeit von 24,39 Sek. ließ die Altenkunstadterin der Konkurrenz keine Chance und verwies die Bambergerin Hanna Hanske mit 25,20 Sek. klar auf Platz 2. Über 100 m gewann Schilhanneck Bronze mit 12,39 Sek.
Zwei Stunden nach einem missglückten 400-Meter-Hürdenlauf (Platz 6 mit 67,17 Sek.) stellte sich Tamara Stüllein im 100-Meter-Hürdenlauf erneut der Konkurrenz. Mit einer sauberen Hürdentechnik überzeugte die Rödentalerin mit starken 14,48 Sek. und gewann damit bei der weiblichen B-Jugend die Vizemeisterschaft.
Viermal gab es für TSL-Starter nur den undankbaren 4. Platz. Christina Gründel verpasste über 400 m der A-Jugend nur knapp die Bronzemedaille. Die erst 15-jährige Jeannine Weidner lag im Dreisprung der weiblichen Jugend B mit 10,82 m nur neun Zentimeter hinter der Drittplatzierten und Vanessa Buchenau wurde im Dreisprung der weiblichen Jugend A ebenfalls Vierte mit 11,25 m.
Für Lisa Schollbach zeigt die Formkurve im Sprint der weiblichen Jugend A wieder leicht nach oben. Über 100 m wurde die Lautertalerin Vierte mit 12,57 Sek. (Vorlauf 12,48 Sek.) und über 200 m erreichte sie mit 25,43 Sek. im Finale Platz 5 (Vorlauf 25,38 Sek.).
Über 100 m Hürden der B-Jugend verpasste Anna Behr mit 15,29 Sek. als Zehnte nur knapp den Endlauf. Nach langer Verletzungspause geht es auch für Janina Buchenau wieder aufwärts. Sie erreichte mit 12,83 Sek. über 100 m der B-Jugend immerhin den Zwischenlauf.
Weitere Ergebnisse: Junioren: 10. Valentin Schuhmann 1.500 m-Lauf 4:14,05 Min., männliche Jugend A: 14. Christian Oppel 800 m-Lauf 2:05,42 Min., weibliche Jugend A: Lisa Thomas Diskuswurf 7. 30,41 m, Kugelstoßen 9. 10,47 m, weibliche Jugend B: 17. Christina Roscher 1.500 m Lauf 5:23,12 Min.
LAV Neustadt
Über drei Bronzemedaillen durften sich die Sportler des LAV Neustadt freuen. Die noch in der Schülerinnenklasse startberechtigte 15-jährige Anna-Maria Büchner beeindruckte im Hammerwurf der weiblichen Jugend B als Dritte mit 40,67 m. Im Dreisprung der männlichen Jugend B ging Bronze mit 12,25 m an Fabian Gehrlicher. Im Hochsprung wurde der Neustadter Elfter mit übersprungenen 1,70 m. Platz 3 im 400 m Hürdenlauf der B-Jugend sicherte sich Aaron Klünsner mit 57,10 Sek.
Im 800 m Lauf wurde Aaron Klünsner mit 2:03,85 Min. Neunter.
Weitere Platzierungen: Tina Vetter weibliche Jugend B: 8. 400 m Lauf 63,00 Sek., 10. 400 m Hürdenlauf 70,22 Sek., 100 m Vorlauf 13,16 Sek., Katharina Dötschel weibliche Jugend B 100 m Vorlauf 13,39 Sek., Kevin Müller männliche Jugend B 400 m Lauf 12. 54,10 Sek.

TSV Scheuerfeld
Nur um 29 Zentimeter verfehlte Speerwerfer Willi Hanisch die Bronzemedaille bei der männlichen Jugend B. Mit guten 49,64 m kam Hanisch auf den undankbaren 4. Platz.
Startgemeinschaft Obermain
Janina Buchenau, Tamara Stüllein (beide TS Lichtenfels), Linda Haase (SG Regnitzlosau) und Luisa Butterhof (ATS Kulmbach) sorgten im 4x100 m Lauf der weiblichen B-Jugend für einen neuen Oberfrankenrekord. Mit tollen 48,96 Sek. gewann das Quartett überlegen den Landestitel vor der Staffel des TSV Oberhaching (50,16 Sek.). heve

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Kommentieren


Titel:
Text:
 
(noch Zeichen)

Unregistrierte Nutzer
 
 

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:  *
gewünschtes Passwort:  *
Wiederholung Passwort:  *
E-Mail:  *
Anrede:
Frau Herr  
Vorname:
Nachname:
* Ich bin mit der Netiquette einverstanden
Ich möchte mir exklusive Leservorteile nicht entgehen lassen und gestatte der Mediengruppe Oberfranken – Zeitungsverlage GmbH & Co. KG und deren verbundenen Unternehmen mir auch nach Ablauf des Abonnements telefonisch und per E-Mail Vorteilsangebote zu unterbreiten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Community
Ich möchte kommentieren und eigene Leserbeiträge verfassen Ich möchte nicht kommentieren und keine eigene Leserbeiträge verfassen  


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviele Buchstaben hat das Wort Hochhaus?: