Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Lichtenfels

Motorsport

Sophia Liebschner wechselt in der IDM auf die 300er-Maschine

Das 15-jährige Motorrad-Talent aus Untersiemau hat ihr erstes Rennen auf der neuen Yamaha auf dem Nürburgring bravourös hinter sich gebracht.
Sophia Liebschner (15) vom White-Tiger-Racing-Team aus Untersiemau auf dem Nürburgring. Foto: Andreas Weinand
 
Sehr spät hat sich die IDM, die internationale deutsche und damit wichtigste Motorradmeisterschaft hierzulande zu ihren Rennterminen und Klassen festgelegt. Ganz neu bietet Yamaha Deutschland ein Nachwuchs-Rennpaket an. Enthalten ist eine YZF-R3 Straßenmaschine mit einem 300 Kubikzentimeter-Motor und zwei Zylindern einschließlich der zum Rennen fahren nötigen zusätzlichen Teile.
Erst vor Kurzem entschied das White-Tiger-Racing-Team aus Untersiemau, dass Sophia Liebschner (15) genau mit diesem Paket in der IDM-Klasse "Supersport 300" starten wird. Die inzwischen routinierte Racerin war in den beiden vergangenen Jahren auf einer 250er-Moto-3-Maschine schon im Moriwaki-Cup (Niederlande) erfolgreich.
Kurz danach stand der erste Lauf auf dem Nürburgring an. Liebschner sammelte hier erste Erfahrungen mit dem neuen Motorrad und konnte das Bike in den drei Trainingssessions abstimmen. Trotz kleiner technischer Schwierigkeiten fuhr sie im Qualifying einen guten 16. Startplatz unter den 21 Startern heraus.
In den beiden Rennen tags darauf gelang ihr ein toller Einstieg in die Serie. Liebschner ließ gleich mehrere Konkurrenten hinter sich und glänzte mit einem zwölften und einem elften Platz.
Mit 24 Meisterschaftspunkten geht es am 7. Juli in der IDM in Zolder (Belgien) für die junge Untersiemauerin weiter. Bis dahin erwarten die Racerin noch zwei Läufe auf ihrer 600er-Maschine am Lausitzring sowie in Brünn (Tschechien) und natürlich Trainings auf ihrer neuen R3. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.