Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Lichtenfels

Fussball-kreisligen

SCW Obermain auf dem Prüfstand

Die Weismainer wollen ihren zweiten Rang beim Vierten FC Stockheim verteidigen. Marktgraitz ist im Nachbarduell der klare Favorit gegen den FC Schwürbitz.
Der Staffelsteiner Dennis Schunke traf beim 4:2-Hinspielsieg des TSV über den FC Coburg II doppelt. Auch morgen sollten die Badstädter gegen die Landesliga-Reserve im Abstiegskampf punkten. Foto: Gunther Czepera
 
Der Spitzenreiter SpVgg Lettenreuth zieht in der Kreisliga Kronach sechs Spieltage vor dem Saisonende weiterhin unbeirrbar seine Kreise und hat mittlerweile elf Punkte Vorsprung vor dem Zweiten SCW Obermain. Die Weismainer wollen im Spitzenspiel beim Vierten FC Stockheim Rang 2 behaupten.


Kreisliga Kronach


FC Marktgraitz - FC Schwürbitz

Nur zwei Punkte Rückstand hat der Tabellenfünfte FC Marktgraitz auf den Zweiten SCW Obermain. Bereits am Samstag kommen die Nachbarn vom abstiegsbedrohten FC Schwürbitz zu den "Graatzern". Die Gäste haben mit dem 3:0-Heimsieg über Schlusslicht SG Rothenkirchen/Pressig den zweiten Abstiegsplatz verlassen und wollen selbstbewusst beim Favoriten antreten (Hinspiel 4:3).


FC Kronach - SpVgg Lettenreuth

Nur noch vier Punkte beträgt der Vorsprung des FC Kronach (10.) vor Relegationsplatz 13. Ob der heute (16 Uhr) ausgebaut werden kann, erscheint fraglich, denn mit der SpVgg Lettenreuth ist der designierte Meister zu Gast. Und der will den nächsten Schritt in Richtung Bezirksliga tun. Im Hinspiel unterlag der FCK mit 2:5.


SV Friesen II - SC Jura Arnstein

Mit einer tollen Serie nach der Winterpause (16 Punkte aus sieben Spielen) hat sich der SC Jura Arnstein auf Platz 8 gehievt. Genau andersherum verläuft der Trend in Friesen. Die von Personalproblemen gebeutelte Bezirksliga-Reserve hat nur eines von sieben Spielen gewonnen und droht auf einen Relegationsplatz zurückzufallen. Das will sie gegen die gesicherten Arnsteiner (8.) verhindern und den 4:2-Hinspielsieg wiederholen.


SG Roth-Main - SG Rothenkirchen/Pressig

Nach dem 1:0-Überraschungssieg beim SCW Obermain zählt für die SG Roth-Main (11.) gegen die als Absteiger feststehende SG Rothenkirchen/Pressig nur ein Sieg. Allerdings ist der Kräfteverschleiß der Roth-Mainer nach dem Freitagsspiel in Ludwigsstadt zu berücksichtigen (2:1).


FC Stockheim - SCW Obermain

Der 0:1-Heimniederlage gegen die SG Roth-Main ließ der SCW Obermain am Osterwochenende beim Vorletzten Johannisthal einen 2:1-Zittersieg folgen. Der Vierte FC Stockheim legte sich dagegen sechs Punkte ins Osternest und kann mit einem weiteren Sieg die Weismainer von Rang 2 verdrängen. Die Zuschauer dürfen sich auf ein echtes Spitzenspiel freuen (0:2).


Kreisliga Coburg


Schwabthaler SV - TSV Bad Rodach

Die Situation des Schlusslichtes Schwabthaler SV hat sich nach dessen Auswärtspleiten beim TSV Meeder (1:3) und SV Ketschendorf (1:4) weiter verschlechtert. Der Rückstand des SSV zum ersten Schleuderplatzinhaber SV Heilgersdorf beträgt bereits fünf Punkte. Gegen den TSV Bad Rodach, der nach seinen beiden letzten Siegen knapp "über dem Strich" liegt, sind die SSVler in Zugzwang. Das Hinspiel verlor Schwabthal mit 0:1.


TSV Staffelstein - FC Coburg II

Totale Ladehemmung hatten die Offensivleute des TSV Staffelstein in ihren beiden letzten Partien. Der 0:2-Niederlage beim Tabellenzweiten TSV Pfarrweisach folgte für die Badstädter ein 0:0 gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, dem SV Heilgersdorf. Gegen den FC Coburg II (11.), der zuletzt mit einem 3:2-Heimerfolg gegen Pfarrweisach aufhorchen ließ, sollten die TSV wie im Hinspiel (4:2-Sieg) unbedingt punkten.


Kreisliga Bamberg


SpVgg Rattelsdorf - SV Ober-/Unterharnsbach

Nach ihrer 1:3-Niederlage in Stappenbach hat die SpVgg bei sechs ausstehenden Spielen beruhigende sieben Punkte Vorsprung vor dem ersten Schleuderplatzinhaber FC Altendorf. Gegen den SV Ober-/Unterharnsbach, der zuletzt aus vier Partien nur zwei Zähler holte und auf Rang 4 zurückfiel, will die SpVgg Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage nehmen.


ASV Naisa - SV Zapfendorf

Beim ASV Naisa, der nach der Winterpause einen Sieg bei sechs Niederlagen zu Buche stehen hat, wollen die Zapfendorfer nicht leer ausgehen und ihren guten Mittelfeldplatz festigen. Im Hinspiel hatte der ASV noch mit 2:1 die Nase vorn.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.