Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sportschiessen

Lichtenfelser mit etlichen Topplatzierungen

Die "königlich Privilegierten" aus Lichtenfels waren bei der bayerischen Meisterschaft sehr erfolgreich.
Der Erste Schützenmeister Erwin Kalb (rechts) und der Dritte Bürgermeister Winfried Weinbeer (Zweiter von links) beglückwünschten die erfolgreichen Sportler der Scharfschützengesellschaft Lichtenfels, die bei der bayerischen Meisterschaft einen Podestplatz erreichten.  Foto: Alfred Thieret
 
von ALFRED THIERET
Die Schützen der Königlich privilegierten Scharfschützengesellschaft Lichtenfels sind seit vielen Jahren bei den verschiedensten Wettbewerben, ob auf Bezirks-, Landes-, Bundes- oder internationaler Ebene, äußerst erfolgreich. In diesem Jahr waren aber die Leistungen der Scharfschützen besonders herausragend. So standen bei den oberfränkischen Meisterschaften sage und schreibe 69 Sportler auf dem Treppchen, davon 31 auf dem ersten Platz, 28 auf dem Platz 2 und 20 auf dem Bronzerang.


Trend fortgesetzt

Dieser Trend setzte sich auch bei den bayerischen Meisterschaften fort, die über die 100-Meter-Distanz auf der Anlage in Lichtenfels und über 50 und 25 m in Bamberg ausgetragen wurden. Hierbei errangen die Lichtenfelser Sportler neun Titel, acht Silbermedaillen und belegten achtmal dritte Plätze.
Im Rahmen einer kleinen Meisterschaftsfeier zeichnete Schützenmeister Erwin Kalb die Titelträger aus und bedankte sich für ihren Einsatz für die Lichtenfelser Schützengesellschaft. Besonders erfolgreich war der Jugendliche Tim Freitag, der sich schon in diesem Jahr einen bayerischen Meistertitel im Westernschießen geholt hatte und der mit der Kurzwaffe über 25 m vier Siege errang.
Genauso zielsicher war der Sportleiter Christian Thiel, der mit der Langwaffe über 100 m ebenfalls vier Siege herausschoss. In der Altersklasse Präzisionsgewehr bis 7 mm erreichte er sogar die maximale Anzahl von 300 Ringen. Das gleiche Kunststück schaffte Roman Kunzelmann in der selben Disziplin, aber in der Schützenklasse. Christian Thiel trat außerdem noch auf der Langdistanz über 300 m an und holte sich auch hier zwei Titel.
Der Schützenmeister würdigte auch die Leistung von Louis Erlmann, der in der Jugendklasse mit dem Unterhebelrepetierer über 50 m den zweiten Platz belegte.
Zum Schluss gab Erwin Kalb noch bekannt, dass sich für die deutsche Meisterschaft mit dem Perkussionsgewehr in Pforzheim Richard Werner, Ursula Osterlänger und Dieter Brandmeier qualifiziert haben.
Der Dritte Bürgermeister und Sportreferent Winfried Weinbeer beglückwünschte die Sportler zu ihren Erfolgen und stellte sie als Botschafter für Lichtenfels und Vorbilder für die nachkommende Generation heraus. thi

BAYERISCHE MEISTERSCHAFT
1. Plätze: Tim Freitag (Jugendklasse): Kurzwaffe, Pistole .22, offene Visierung, 25m Präzision und 25m Kombi; Fallscheibe, Unterhebelrepetierer und Fallscheibe, Pistole .22; Roman Kunzelmann (Schützenklasse): Langwaffe, Präzisionsgewehr über 7mm; Christian Thiel (Langwaffe, Altersklasse): Präzisionssportgewehr, Matchsportgewehr Jagdgewehr über 6,4 mm, Präzisionsgewehr über 7mm; 2. Platz: Christian Thiel (Präzisionssportgewehr), 3. Platz: Uschi Osterlänger (Kleinkaliber Zielfernrohr); Kurzwaffe: 1. Plätze: Matthias Heft (Speed Revolver und Pistole Kaliber .22 Präzision).
2. Plätze: Louis Erlmann (Langwaffe, Jugendklasse): Unterhebelrepetierer, 50 m Präzision; Matthias Heft (Altersklasse, Kurzwaffe): Pistole .22, offene Visierung, 25m Präzision und Kombi; Revolver .38, offene Visierung, 25 m Präzision; Speed, Single-Action-Revolver; Speed, Pistole .22, offene Visierung; Axel Richter (Kurzwaffe, Schützenklasse): Speed Pistole, Kaliber min. 7,62; Dieter Kirchner (Langwaffe 100m, Schützenklasse): Sportgewehr SL bis 6,4 mm; Lothar Leepa (Langwaffe 100 m, Seniorenklasse): Jagdgewehr über 6,4 mm; Ursula Osterlänger (Senioren): Perkussionsgewehr 50m;
3. Plätze: Gabi Freitag (Damenklasse): Unterhebelrepetierer; Michael Haas (Seniorenklasse): Revolver .32, 25m Kombi; Frank Fischer (Altersklasse): Pistole Magnum über.357, 25m Präzision; Christian Böge (Langwaffe 100m, Schützenklasse): Sportgewehr SL; Axel Richter (Schützenklasse): Speed, Single-Action-Gewehr; Matthias Heft (Altersklasse): Revolver .38, 25m Kombi und Unterhebelrepetierer KK; Christian Thiel (Langwaffe, Altersklasse): Präzisionsgewehr bis 7mm.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.