Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ebensfeld gelingt Revanche gegen Güßbacher

Der TSV Ebensfeld hat das Derby gegen Breitengüßbach mit 4:2 gewonnen und ist wieder auf Rang 2 der Fußball-Bezirksliga geklettert.
TSV Ebensfeld - TSV Breitengüßbach. Die Verwirrung im Strafraum nutzt der Ebensfelder Daniel Alt (rechts) und schiebt zum 1:1 an Torwart Dominic Schor und Kapitän Tobias Grasser vorbei ins Tor. Foto: Gunther Czepera
 
Aufsteiger TSV Sonnefeld hat seinen Vorsprung in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West mit einem 6:1-Sieg über die DJK Bamberg II auf neun Punkte ausgebaut. Verfolger Ebing kam bei Bosporus Coburg nur zu einem 2:2, sodass Ebensfeld mit einem 4:2 gegen Breitengüßbach wieder auf Rang 2 kletterte. Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf holt der FSV Unterleiterbacvh mit dem 1:0 gegen Oberhaid.


FSV Unterleiterbach - FC Oberhaid 1:0

Wie schon im Hinspiel ging es im Kreisduell recht hitzig zur Sache. Das Goldene Tor fiel bereits in der 16. Min. Nachdem Walter Epp auf dem rechten Flügel freigespielt worden war und seinen Gegenspieler Kevin Schmitt abgeschüttelt hatte, brachte er den Ball an den Elfmeterpunkt zu Franz Schmuck, der zum 1:0 einschoss. Zunehmend prägten mehr Fouls und Unterbrechungen das Geschehen. Die gipfelte in der 45. Min. darin, dass Oberhaids Kevin Schmitt den FSVler Tobias Werner mit dem Ellenbogen niederstreckte. Dafür sah der Oberhaider Rot. Im Kabinengang revanchierte sich Werner am FCO-Übeltäter und wurde ebenfalls mit Rot aus dem Verkehr gezogen. Ruppig ging's auch in Hälfte 2 weiter, sodass die 150 Zuschauer selten Fußball auf Bezirksliganiveau geboten bekamen. In der 63. Min. sah der FSVler Walter Epp Gelb-Rot, als er einen Konter der Oberhaider per Foul stoppte. Doch schon zwei Minuten später war der personelle Gleichstand wieder hergestellt, als Maik Vogel für eine Grätsche gegen Bastian Schneider Gelb-Rot sah. Die Gäste machten in der Schlussphase mehr Druck, doch auf dem schwierigen Geläuf kam der FCO kaum zu guten Chancen. Unterleiterbach konterte. Schneider lief alleine auf Gästeschlussmann Griebel zu, legte sich aber den Ball zu weit vor. In der Nachspielzeit warfen die Gäste gegen nur noch acht FSVler (Gelb-Rot für Markus Barth) alles nach vorne, doch die Heimelf brachte die Führung über die Zeit.


SV Bosporus Coburg - SpVgg Ebing 2:2

Die Gastgeber hatten auf dem Kunstrasenplatz den besseren Start. Ertan Sener köpfte einen Freistoß seines Bruders Gökhan zu 1:0 in die Maschen (10.). Doch die Ebinger stellten sich schnell auf den ungewohnten Untergrund ein und kamen ebenfalls durch Standards zu Chancen. Nach jeweils einem Pfostentreffer staubte Büttner kurz vor der Pause zum 1:1 aus. Dippold bediente in der 61. Min. den mitgelaufenen Fuchs ab, der keine Mühe hatte, zum 1:2 zu vollstrecken. Die Kolzus-Elf drängte auf den Ausgleich. Gökhan Sener glich aus dem Gewühl heraus zum 2:2 aus (79.).


TSV Ebensfeld - TSV Breitengüßbach 4:2

Bei nasskaltem Wetter gelang den Ebensfeldern die Revanche im Karl-Reinlein-Stadion für das 2:3 im Hinspiel. Die ersten Tormöglichkeiten beider Mannschaften brachten jeweils einen Treffer. Waldemar Mayer legte quer und ein Ebensfelder Verteidiger lenkte das Leder ins eigene Tor (5.). In der 10. Min. köpfte Daniel Alt einen Eckball von Florian Häublein zum 1:1 ein. In der 27. Min. musste Güßbachs Mayer mit einer Platzwunde ausgewechselt werden. Benedikt Quinger köpfte, als das Spiel vollkommen abzuflauen drohte, nach einer Hereingabe des starken Kevin Popp im Zentrum zum 2:1 ein (32.). Beide Mannschaften schlugen viele lange Bälle, wenn nicht, neutralisierten sich die Kontrahenten im Mittelfeld.
Breitengüßbach war nach der Pause willensstärker, etwas besser und wurde in der 69. Min. für sein Engagement belohnt. Sebastian Kruppa gab das Leder nach innen, wo zunächst Philipp Grasser an Maximilian Reschke scheiterte, dessen Abwehr aber unglücklich ans Bein eines Ebensfelders prallte, von dem der Ball über die Linie sprang. Fünf Minuten vor Schluss erwies sich die Einwechslung von Maximilian Dietz als Glücksgriff des Ebensfelder Trainers Klaus Gunreben, denn nach einer Flanke von Kevin Popp erzielte der freistehende Dietz aus kurzer Distanz mit seinem ersten Pflichtspieltreffer die 3:2-Führung. Simon Schug gelang in der 92. Min. das 4:2 nach einer Vorlage von Simon Keller, als Philipp Grasser das Leder weggrätschen wollte, es ihm nicht gelang und Schug alleine auf Schor zulief. Schor war zwar noch dran, doch das Leder landete im Güßbacher Torwinkel.


Die Statistiken

FSV Unterleiterbach - FC Oberhaid 1:0
U'leiterb.: D. Schmuck - F. Bayer, Werner, Epp, Barth, F. Schmuck, Ambros, T. Bayer, Schneider (88. Meli), Betz, Zillig / Oberhaid: Griebel - Schmitt, Böhm, M. Vogel, Emig (81. B. Vogel), Seidelmann, Kutzelmann, Blechinger (81. Auer), Spath, Hümmer (46. Haeder), Schonert / SR: Döhler (Untermerzbach) / Zuschauer: 140 / Tor: 1:0 F. Schmuck (16.) / Gelb-Rote Karten: Epp (63.), Barth (90.+3) / M. Vogel (65.) / Rote Karten: Werner (45.) / Schmitt (45.)

SV Bosporus Coburg - Spvg Ebing 2:2
Bosp. Cob.: Berisha - Savasan (30. Daghan), Tokgöz, Rahmani (56. Hasirci), Özer,Vogelmann, S. Celik, G. Sener, Özdemir (46. Bozkaya), E. Sener, Güngör / Ebing: Endres - Landgraf, Kachelmann (86. Schmidt), Motschenbacher, Derra, Skalischus, Merzbacher (78. Bergmann), Funk, Fuchs, Büttner, Dippold / Tore: 1:0 E. Sener (10.), 1:1 Büttner (39.), 1:2 Fuchs (61.), 2:2 G. Sener (79.)

TSV Ebensfeld - TSV B'güßbach 4:2
Ebensfeld: Reschke - Scheler (78. Dietz), Stölzel, Alt, C. Quinger (90. Keller), Schug, S. Amon, Popp, Häublein, B. Quinger, Gründel (73. T. Lieb) / B'güßbach: Schor - M. Stärk, T. Grasser, Kruppa (79. Schmittbüttner), T. Stärk, Mayer (29. Hummel, 72. Lurz), Ott, Krümmer, Dillig, Melsa, P. Grasser / SR: M. Götz (Tütschengereuth) / Zuschauer: 260 / Tore: 0:1 Eigentor (5.), 1:1 Alt (10.), 2:1 B. Quinger (32.), 2:2 Eigentor (69.), 3:2 M. Dietz (85.), 4:2 Schug (90+2)





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.