Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Lichtenfels

Fussball

Die DJK verschenkt ihre Chancen

Gegen den Tabellennachbarn FC Baiersdorf kassieren die "Franken" eine klare 0:3-Auswärtsniederlage.
Auch dieser Angriff der DJK durch Daniel Gardill (vorne) war nicht von Erfolg gekrönt. Er setzte sich gegen drei Baiersdorfer durch, doch schoss am Tor vorbei. Foto: Gunther Czepera
 
In der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels gab es an diesem Spieltag jeweils mindestens drei Tore zu bestaunen. Der SV Fischbach unterlag zu Hause dem FC Lichtenfels II mit 5:6. Fortuna Roth und der FC Altenkunstadt/Woffendorf trennten sich unentschieden. Burgkunstadt behielt zu Hause gegen Isling mit 4:0 die Oberhand.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

SV Fischbach -
FC Lichtenfels II 5:6

Die Gäste begannen stark und hatten nach 15 Minuten zwei gute Chancen. Die erste parierte Torhüter Friedrich, den zweiten Versuch setzten die Lichtenfelser an die Latte. Fischbach übernahm das Ruder und ging durch zwei Tore von Gloystein in Führung. Der Gast kam per Foulelfmeter und durch einen Freistoß zum Ausgleich. Nach einer butterweichen Flanke von Meindlschmidt gelang Gloystein das 3:2.
Mit dem Pausenpfiff fiel nach einem Abwehrfehler das 3:3. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gast den Druck und zog durch ein Eigentor und einen schönen Schuss auf 5:3 davon. Die Einheimischen steckten nicht auf und kamen ebenfalls per Foulelfmeter wieder zurück in die Partie. Wenig später fiel das verdiente 5:5. Nach einem Freistoß in der eigenen Hälfte, der zum Boomerang wurde, gelang den Lichtenfelsern mit dem Schlusspfiff der 5:6-Endstand.

Fortuna Roth -
FC Altenkunstadt/Woff. 2:2

Altenkunstadt legte gut los und erspielte sich eine Reihe von Chancen. Bis zur Pause markierten die Gäste eine verdiente 2:0-Führung. Mit Kampf und Leidenschaft wusste sich der FC Roth zu wehren. Auch spielerisch steigerte sich der Gastgeber. Innerhalb von zehn Minuten erzielten J. Benson und J. Gahn den Ausgleich für die Fortuna. In der restlichen Spielzeit war es ein Duell auf Augenhöhe. Tore fielen allerdings keine weiteren, es blieb bei der gerechten Punkteteilung.

FC Burgkunstadt -
SpVgg Isling 4:0

Vor allem in der ersten Spielhälfte gestaltete sich die Partie als ein offener Schlagabtausch. In der ersten Hälfte gab es nur einen Treffer: Schellhorn lenkte den Ball unglücklich in die eigenen Maschen (36.). Nach dem Seitenwechsel gelang es dem FC Burgkunstadt besser, das Spiel zu bestimmen. Geldner spielte sich mit einem starken Sololauf bis in den Gästestrafraum durch, legte auf Portner ab und der traf zum 2:0 (61.).
Danach gaben die Gastgeber das Spiel nicht mehr aus der Hand. Die Islinger taten sich nun schwer mit der Verteidigung, was in der 65. Minute zu einem Foulelfmeter für den FCB führte, den Portner souverän zum 3:0 verwandelte. Dennoch schaltete die Heimelf nicht zurück, sondern blieb offensiv ausgerichtet. In der 73. Spielminute erhöhte Gahn sogar noch auf 4:0 für Burgkunstadt.

Siedlung Lichtenfels -
TSV Staffelstein II 3:0

Die Gäste begannen stark und selbstbewusst und erspielten sich auch die ersten Tormöglichkeiten. Die Siedler hatten sich aber bald auf den Gegner eingestellt und hielten dagegen. Einen gut angelegten Angriff vollendete R. Rammler in der 16. Minute mit dem 1:0. Bereits zwei Minuten später gelang M. Karch mit einem strammen Flachschuss der zweite Siedler-Treffer. Die Badestädter bemühten sich sehr, kamen aber zu keinen zwingenden Torchancen.
Auch nach dem Seitenwechsel dominierten zunächst wieder die Staffelsteiner. Ihre gut vorgetragenen Angriffe konnten sie aber nicht zum erfolgreichen Abschluss bringen. Auch die Heimischen taten nicht mehr als nötig, und die Partie verflachte immer mehr. Ein Highlight der zweiten Hälfte war eigentlich nur der sehenswerte Heber des eingewechselten St. Thomas, der zum 3:0 führte. Der Sieg der Borussia war verdient und nie in Gefahr.

FC Baiersdorf -
DJK Lichtenfels 3:0

Die Baiersdorfer zeigten von Beginn an, dass sie hier drei Punkte mitnehmen wollten. Die Heimmannschaft war in der Anfangsphase konsequenter in der Balleroberung und schneller im Umschaltspiel. Die DJK tat sich vor allem gegen die beiden schnellen FCB-Außenspieler Marzog und Göhl schwer, nach deren Hereingaben Hetzelt aus kurzer Distanz und Hahner per Flachschuss die ersten nennenswerten Möglichkeiten hatten.
Nach einem Eckball von Marzog war es Dietz, der im Strafraumgetümmel am höchsten stieg und zum 1:0 einnetzte (34.). Baiersdorf ruhte sich angesichts der Führung jedoch keineswegs aus und zeigte tolle Kombinationen. Der Gast aus Lichtenfels kam einige Male Richtung FCB-Strafraum, ließ aber im Abschluss die nötige Genauigkeit vermissen.
Fast mit dem Pausenpfiff belohnten sich die Baiersdorfer für eine tolle erste Halbzeit: Ein Freistoß von Marzog von der Seitenlinie flog direkt in den Fünfmeterraum, wo ein DJK-Verteidiger unglücklich abfälschte und die Kugel unhaltbar für Keeper Kraus in die Maschen bugsierte (45.+2).
Nach der Pause zeigte sich die DJK bemüht, den Rückstand aufzuholen, kam nun näher vor das Tor, scheiterte jedoch stets an Heimtorwart Will oder der dichtgestaffelten Baiersdorfer Viererkette. Auf der anderen Seite war es DJK-Keeper Kraus, der einen starken Nachmittag erlebte und gleich drei Topchancen von Hahner und Hetzelt vereitelte.
Kurz vor Schluss fiel die Entscheidung: Nach einem Lichtenfelser Angriff schnappte sich Marzog in der eigenen Hälfte den Ball, marschierte los und schoss nach schönem Doppelpass mit Göhl platziert zum 3:0 ein (86.).

FV Mistelfeld -
SSV Oberlangenstadt abges.


FC Adler Weidhausen -
SpVgg Obersdorf abges.


FC Michelau -
TSV Küps abges.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.