Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Marathon

Die "13" weckt Vorfreude

Bad Staffelstein lädt zum 13. Auflage des Obermain-Marathons. Die Läufer kommen von weit her. Anmeldungen sind noch möglich.
Wer schon auf dem Staffelberg-Plateau ist, hat die drei schweren Anstiege schon geschafft. Von da ab geht es "nur" noch bergab nach Bad Staffelstein.  Foto: Mario Deller
 
von MARIO DELLER
Am Sonntag, 9. April wird - da braucht es keine prophetischen Fähigkeiten - bei der landkreisweit größten Laufsportveranstaltung die "13" zur Glückszahl mutieren. Genau in seine 13. Auflage geht nämlich heuer der längst weit über die Landkreis- und Bezirksgrenzen hinaus bekannte und beliebte Obermain-Marathon, zu dem der TSV Staffelstein einlädt. Die sportlich-stimmungsvolle Atmosphäre des Megaevents wird wieder Athleten wie Zuschauer in ihren Bann ziehen.
Die Freude an der Bewegung, der Reiz der sportlichen Herausforderungen und der trotz der Größenordnung der Veranstaltung nach wie vor familiäre Charakter - das sind die "Zutaten", die die Anziehungskraft des Obermain-Marathons ausmachen. Über 1600 Anmeldungen von Läufern und Nordic-Walkern sind bis Dienstag bereits eingegangen, und es dürften noch Hunderte hinzukommen.
Den kommenden Sonntag haben zahlreiche Athleten schon lange dick in ihrem Terminkalender angestrichen. Darunter sind Top-Platzierte des Vorjahres, wie Markus-Kristan Siegler vom TB Erlangen als Marathonsieger von 2016, Lauf-Urgesteine wie der unermüdliche, mittlerweile 75 Jahre junge, für die TS Lichtenfels startende Berthold Wolf und viele weitere.


Läufer aus Leizpzig

Der Blick auf die Anmeldelisten beweist auch, wie weit die Anziehungskraft des Obermain-Marathon reicht. So plant der Leipziger Lothar Feicke die Teilnahme am Halbmarathon, der bei Reutlingen wohnhafte gebürtige Wunsiedler Helmut Sirtl wird voraussichtlich wiederholt auf der Marathondistanz an den Start gehen. Aber auch viele Einheimische aus dem Obermaingebiet oder aus benachbarten Landkreisen werden wieder ihr Bestes geben.
Etabliere Athleten und Laufneulinge, die vielleicht erst den inneren Schweinehund überwinden müssen - beides gehört zum Obermain-Marathon. "Jeder Teilnehmer ist ein Gewinner", wird der emsige Hauptorganisator Karl-Heinz Drossel nicht müde wird, zu betonen. Der Herausforderung, die Vorbereitung und Umsetzung bedeutet, stellt sich der 64-jährige gerne, betont aber zugleich: "Ich bin nur ein Zahnrad und muss an dieser Stelle bereits jetzt den vielen Helfern ein Dankeschön sagen, die zunächst im Vorfeld mit anpacken und am Sonntag dann in unterschiedlichsten Funktionen zum Gelingen beitragen." Dazu zählen auch wieder Feuerwehr, Polizei, BRK und Wasserwacht.


Drei knackige Anstiege

Der mit den drei knackigen Anstiegen über Kloster Banz, Vierzehnheiligen und Staffelberg gespickte anspruchsvolle Marathon beginnt an der Bischof-von-Dinkel-Straße um 8.30 Uhr. An selber Stelle folgen die weiteren Läufe, nämlich um 8.45 Uhr der Halbmarathon und um 9 Uhr 12,5-Kilometer-Lauf, der sich bei seiner Premiere im Vorjahr mit über 200 Teilnehmern bewährt hat. Für die Nordic-Walker fällt der Startschuss um 9.05 Uhr.
Nach Überqueren der Ziellinie bekommen alle Finisher ihre verdiente Medaille umgehängt.
Die Startunterlagen können am Samstag von 16 bis 20 Uhr oder am Sonntag zwischen 7 und 8 Uhr in der Adam-Riese-Halle abgeholt werden. Die Teilnehmer sollten ihre Startnummer parat haben, die sich auf ihrer Anmeldebestätigung finden oder im Internet unter www.obermain-marathon.de herausfinden können.


Anmeldung noch möglich

Es besteht immer noch die Möglichkeit, sich für den 13. Obermain-Marathon anzumelden. Bis Freitag um 17 Uhr werden Online-Anmeldungen über www.obermain-marathon.de entgegengenommen. Kurzentschlossene können für alle Läufe und Nordic-Walking am Samstag, 8. April von 16 bis 20 Uhr in der Adam-Riese-Halle nachmelden. Traditionell wird am Vorabend des Marathons, also am Samstag der schon traditionelle Marathon-Gottesdienst in der Basilika Vierzehnheiligen gefeiert. Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 17 Uhr. Um 16.30 Uhr fährt ein kostenloser Bus an der Adam-Riese-Halle in ab und bringt die Gottesdienstbesucher nach der Messe auch wieder zurück.


Die Zeiten

8.45 Uhr Marathon

8.45 Uhr Halbmarathon

9.00 Uhr 12,5-Kilometer-Lauf

9.05 Uhr Nordic-Walking

15.30 Uhr Zielschluss

Bis 7. April ist eine Online-Anmeldung unter www.obermain-marathon.de noch möglich

Am 8. April ist eine Anmeldung nur noch vor Ort in der Adam-Riese-Halle möglich
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.