Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Jugendfussball

50 Jugendteams spielten um den Libella-Cup

Der SCW Obermain hatte vor Kurzem 50 Jugendmannschaften verschiedenen Alters zu seinem Libella-Cup zu Gast.
Bei den F1-Junioren freuen sich die Taltente der drei erstplatzierten Teams, TSG 05 Bamberg. TSV Scheuerfeld und TSV Ketschenbach, über ihre Pokale. Foto: Alexander Herold
 
Am Eröffnungstag unterlagen die C-Junioren des SCW der SG Motschenbach/Danndorf mit 4:8. Das Frauenteam des SCW Obermain zog danach gegen den FC Fortuna Roth mit 1:4 den Kürzeren.
Tags darauf eröffneten F-Jugendtrainer Alexander Herold und Ehrenpräsident Alois Dechant, der das erste Turnierspiel als Schiedsrichter leitete, den Wettkampf um den Ball. Insgesamt zehn F2-Junioren-Mannschaften begaben sich in den sportlichen Wettstreit. Eltern, Großeltern und alle Trainer konnten spannende und faire Spiele beobachten. Um 12:30 Uhr standen die Ergebnisse fest: 1. DJK Bamberg, 2. Adler Weidhausen, 3. TSG Coburg/Scheuerfeld, 4. SCW Obermain, 5. TSG 05 Bamberg, 6. SG Grub/Garnstadt, 7. FC Neuenmarkt, 8. 1. FC Lichtenfels, 9. FV Mistelfeld, 10. 1. FC Michelau.
Bei den Jungs und Mädels der F1-Jugend ging es nicht minder spannend zu. Der Sieg ging nach Bamberg, aber diesmal an die TSG 05. Zweiter wurde der TSV Scheuerfeld, knapp gefolgt vom TSV Ketschenbach. Die weiteren Platzierungen: 4. FC Neuenmarkt, 5. SCW Obermain, 6. TSC Mainleus, 7. 1. FC Burgkunstadt, 8. SG Grub/Garnstadt, 9. SG Stadelhofen, 10. FC Altenkunstadt.
Bei den D-Junioren traten acht Mannschaften an. Hier trug der TSC Mainleus den Turniersieg davon. Zweiter wurde die JFG Steinachtal vor dem Nachwuchs des FC Lichtenfels. Auf den weiteren Plätzen folgten: 4. JFG Coburger Osten, 5. FC 08 Kulmbach, 6. SG Altenkunstadt/Weismain I, 7. VfB Kulmbach, 8. SG Altenkunstadt/ Weismain II.
Am Abschlusstag machten die zwölf G-Junioren-Teams den Anfang. Den Sieg sicherte sich die JFG Sonnefeld, vor dem TSV Glashütten und dem TSC Mainleus. Die Nachwuchskicker des SCW Obermain belegten Platz 6. Die restlich Plätze belegten: SV Ahorn, TSV Küps, FC Altenkunstadt, SV Ramsenthal, FC Michelau, VfR Katschenreuth und die SpVgg Isling.
Nach der Siegerehrung durch Jugendtrainer Ronny Millach und Johannes Püls tobten sich die Kleinsten auf der Hüpfburg des Landkreises Lichtenfels und beim Spielmobil aus.
Den Abschluss bildeten die D-Juniorinnen. Hier setzten sich die Mädels der DJK Bamberg gefolgt vom Schwabthaler SV und dem TSV Ebermannstadt durch. Es folgten: 4. Fortuna Untersteinach, 5. SCW Obermain. 6. FC Michelau, 7. SpVgg Ebing, 8. FC Michelau II, 9. SpVgg Eicha.
Dank galt dem Platzwart, Christian Baier, der Weismainer Püls-Bräu und der Waldstadion KG, die das große Stadion zur Verfügung stellte. alh
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.