Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

Traum vom Spitzenplatz in der Regionalliga wärt nur kurz für die SpVgg Bayreuth

Die SpVgg Bayreuth ging gegen den FC Augsburg II früh in Führung. Doch die hielt nicht lange. Im Gegensatz zur Altstadt waren die Fuggerstädter ausgeruhter.
Kristian Böhnlein bringt Bayreuth gegen Augsburg II in der 21. Minute in Führung. Die hielt jedoch nicht lange.  Foto: Peter Mularcyk
 
Der Traum von der Tabellenführung in der Regionalliga Bayern währte nur 14 Minuten: Bei der 1:4-Niederlage in Augsburg wurde die SpVgg Bayreuth gegen ausgeruhte Fuggerstädter am Ende unter Wert geschlagen.


Regionalliga Bayern

FC Augsburg II -
SpVgg Bayreuth 4:1 (2:1)

In einer beiderseits recht flott geführten Partie hätten die Altstädter früh in Führung gehen können, doch Knezevic und Hobsch scheiterten. Besser machte es Kapitän Kristian Böhnlein, der das Leder aus 25 Metern einnagelte und die Bayreuther in Führung brachte. Bitter für die Gelb-Schwarzen, dass Mergel noch vor der Pause einen Fehler der Altstädter nutzte und ausglich. Auch beim Augsburger Führungstreffer halfen die Bayreuther Akteure kräftig mit.

Nach dem Nackenschlag machte sich die Erschöpfung der Altstädter bemerkbar, die in der Vorwoche gegen Pipinsried und im Pokal gegen Eichstätt gefordert waren, während die Augsburger Bundesligareserve spielfrei war. "Da hingen dann die Köpfe", so der trotzdem zufriedene Trainer Marc Reinhardt. Die Akteure seines Namensvetters Dominik auf der gegnerischen Bank nutzten das und sorgten mit zwei weiteren Treffern für eine am Ende zu hoch ausgefallene Niederlage der Bayreuther. "Wir haben viel Aufwand betrieben, es aber am Ende versäumt, uns dafür zu belohnen. Das 1:4 war zu hoch", resümierte Marc Reinhardt im Anschluss.
Schiedsrichter: Brütting. - Zuschauer: 329. - Tore: 0:1 Böhnlein (21.), 1:1 Mergel (35.), 2:1 Stowasser (63.), 3:1 Lannert (71.), 4:1 Bekiroglua (75.). - Gelbe Karten: Weber (Bayreuth).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.