Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ausdauersport

Projekt "Lauf10!" war der Renner

Von null auf zehn Kilometer - innerhalb von zehn Wochen wurden die Teilnehmer von Projektleiter Michael Kraus fit gemacht.
Zu Beginn schafften die Teilnehmer gerade einmal einen Kilometer - mit Gehpausen. Am Ende des Projektes "Lauf10!" bewältigten sie eine Zehn-Kilometer-Strecke.  Foto: M. Kraus
 
Das Projekt "Lauf10!" der LG Ludwigschorgast war auch in diesem Jahr ein Erfolg: 42 Urkunden überreichte Projektleiter Michael Kraus nach dem Zehn-Kilometer-Abschlusslauf in Wirsberg. Schon die Info-Veranstaltung stieß auf reges Interesse. Über 50 Teilnehmer lauschten den Vorträgen von Sportmediziner Florian Wenk, Robert Leithner von Intersport und Kraus. Teilnehmerin Karin Hamper aus Kulmbach war begeistert: "Die Vorträge und der Mut-Mach-Charakter mit der Begeisterungs-Weitergabe waren jederzeit spürbar."
Schnell waren die zehn Trainingswochen vorbei. Anfangs schafften die Teilnehmer gerade einmal einen Kilometer mit mehreren Gehpausen. Dreimal pro Woche wurden die Laufschuhe geschnürt und gemeinsam trainiert. Das Training bestand nicht nur aus Laufen, sondern auch das Core-Training und Koordinationsübungen waren wichtige Inhalte. Zudem erhielten die Teilnehmer praktische Tipps aus erster Hand.


Viel Glück mit dem Wetter

Während der zehn Wochen hatten die Laufneulinge viel Spaß bei den Trainingseinheiten - und Glück mit dem Wetter. Kein einziger Regentropfen fiel während der Trainingsphasen, und bei großer Hitze wurden die Übungen den Temperaturen angepasst. So abwechslungsreich wie die Inhalte waren auch die Strecken. Gelaufen wurde auf unterschiedlichen Untergründen: Asphalt, Wiesen, Wald- und Schotterwege. Hin und wieder war die Gruppe auf Trails unterwegs, über Stock und Stein. Auch das Bergauf- und Bergablaufen wurde trainiert. In der Gesamtheit wird dabei das Ziel verfolgt, unterschiedliche Muskelgruppen zu trainieren und somit auch auf unebenem Gelände ein sicheres Laufgefühl zu bekommen.
Wie soll ich im Urlaub trainieren? Diese Frage wurde oft gestellt. Dafür gab es einen individuellen Trainingsplan. Der Kulmbacher Christian Müller zollte dem Trainerteam ein großes Lob. "Dank eurer Motivation habe ich auch im Urlaub den Trainingsplan eingehalten", sagte er stolz. Ein schönes Gemeinschaftserlebnis für die Laufneulinge war die Teilnahme am Stammbacher Waldlauf über acht Kilometer. Dieser Lauf wird ohne Zeitnahme durchgeführt und diente als letzte Trainingseinheit vor dem Abschlusslauf.
Nach zehn Wochen schweißtreibenden Trainings fieberten die Teilnehmer dem Abschlusslauf in Wirsberg entgegen. Die 42 Ausdauersportler standen aufgeregt an der Startlinie, um ihr großes Ziel, einen Zehn-Kilometer-Lauf zu bewältigen, unter die Füße zu nehmen. Eine leicht wellige Strecke im Wald führte durch das Schorgast- und Perlbachtal, gespickt mit einem Singletrail. Bravourös wurde die 10,3-Kilometer-Strecke von allen Teilnehmern gemeistert. Sie wurden von den Zuschauern im Ziel gebührend empfangen. Sabine Limmer aus Neudrossenfeld schwärmte: "Am Projekt Lauf10! teilzunehmen war für mich die beste Entscheidung in diesem Jahr." Ulrika Hahn aus Kulmbach fügte hinzu: "Mir wurde sehr viel Freude am Laufen vermittelt."


"Niemand wurde allein gelassen"

Bei lauschigen Temperaturen wurde im Freien noch ein bisschen gefeiert und die Urkunden übergeben. Karin Hamper überraschte das Trainerteam mit einem Präsent und bedankte sich für eine tolle "Lauf10!"-Zeit. Sie stellte vor allem heraus, dass "alle Teilnehmer, ob schneller oder langsamer, sehr gut betreut wurden und niemand alleine gelassen wurde". Für die Ludwigschorgasterin Sina Schubert stand fest: "Nachdem die Lauf10!-Zeit so super war, mache ich weiter." Mittlerweile haben sich schon einige Teilnehmer des Projekts der LG-Gruppe "laufend-unterwegs" angeschlossen, um gemeinsam lockere Ausdauerläufe zu unternehmen. Die wöchentlichen Lauf- und Walkingtreffs finden sonst immer montags statt. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Bahnhof Ludwigschorgast. Weitere Treffpunkte sind der Schwimmbadparkplatz in Wirsberg oder in der Adlerhütte.
Projektleiter Kraus bedankte sich bei der Abschlussveranstaltung für die Unterstützung des Projekts Lauf10! bei der Kulmbacher Brauerei und den Marktgemeinden Ludwigschorgast und Wirsberg. mkr
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.