Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

Holhut macht den Unterschied

Mit seinem Treffer beschert er dem FC Ludwigschorgast einen Sieg gegen die SG Oberland.
SG-Torhüter Sebastian Spitzl bleibt in dieser Szene Sieger gegen den Ludwigschorgaster Domingo Sader.  Foto: Monika Limmer
 
In der Fußball-Kreisklasse 4 Kulmbach feierte der TSC Mainleus einen Auswärtssieg beim SSV Kasendorf II. Der TSV Harsdorf und der TSV Neudrossenfeld II trennten sich unentschieden. Der FC Ludwigschorgast behielt gegen die SG Oberland die Oberhand. Einen Kantersieg feierte der FC Neuenmarkt gegen die SG Rugendorf/Losau.


Kreisklasse 4 Kulmbach

SSV Kasendorf II -
TSC Mainleus 1:3 (0:1)

Die erste Halbzeit hatte lange nicht viel außer Mittelfeldgeplänkel zu bieten. Kurz vor der Halbzeit wurde Mainleus aktiver und erarbeitete sich Chancen - vor allem durch den schnellen Artjom Brumm. Eine davon brachte dieser nach Vorarbeit von Alexander Blehm im Tor der Kasendorfer unter. Die Defensive des Gastgebers, sonst das Prunkstück, hatte sichtlich Probleme mit der TSC-Offensive.
Thomas Lauterbach sorgte für das erste Ausrufezeichen in Hälfte 2: Aus über 30 Metern zog er ab und erzielte unter Mitwirkung des TSC-Torhüters den Augleich. Den Unterschied machte schließlich der Mainleuser Artjom Brumm. Zunächst erzielte er mit einem direkt verwandelten Freistoß das 2:1, und gut zehn Minuten vor Abpfiff machte er den Sack zu. Die Vorlage kam erneut von Blehm. ba
Schiedsrichter: Günter Dietz (Ahorn). - Zuschauer: 75. - Tore: 0:1 Brumm (39.), 1:1 Lauterbach (57.), 1:2 Brumm (73.), 1:3 Brumm (81.)

TSV Harsdorf -
Neudrossenfeld III 2:2 (0:0)

Bereits in den ersten Minuten gab es eine Reihe hochkarätiger Torchancen für beide Mannschaften, doch nach etwa 20 Minuten verflachte das Spiel und es ging mit einem Remis in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff hatte der eingewechselte Fischer aufseiten der Harsdorfer zwei gute Chancen, seine Distanzschüsse verfehlten das Gästetor nur knapp. Als der gut aufgelegte Harsdorfer Torwart einen Schuss von Knoll abprallen ließ, verwandelte Roß per Abstauber zur Gästeführung. Mit einer schönen Einzelleistung setzte sich der Harsdorfer Russ nur wenig später durch und erzielte den Ausgleich. Weitere drei Minuten später erzielte Huber die erneute Führung für den TSV: Gegen seinen abgefälschten Gewaltschuss war kein Kraut gewachsen. In der Nachspielzeit erzielte Stöcker den glücklichen, aber verdienten Ausgleich. Das Derby verlief weitgehend fair, doch am Schluss wurde es hektisch, was in einer Roten und einer Gelb-Roten Karte für den TSV gipfelte. Die junge Schiedsrichterin zeigte aber eine gute Leistung. mz
Schiedsrichter: Gebhard (Hirschaid). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 Roß (64.), 1:1 Russ (82.), 2:1 Huber (85.), 2:2 Stöcker (91.)

FC Ludwigschorgast -
SG Oberland 1:0 (1:0)

Es war ein verdienter Sieg der Heimelf vor einer stattlichen Kulisse. Die erste Halbzeit der spannenden Partie dominierte der FC. Die Mannschaft wirkte quirliger und erspielte sich gute Torchancen. Nach knapp einer halben Stunde fiel der Führungstreffer für die Hausherren: Nach einer Hereingabe von Krämer hatte Holhut keine Mühe, die Kugel aus sechs Metern über die Torlinie zu drücken. Die beste Möglichkeit bot sich der SG nach einem Eckball. Aber Groß scheiterte zunächst an Torhüter Hohner und beim Nachschuss zielte Schmidt genau auf den Körper von Weber.
Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste mehr Druck nach vorne, fanden jedoch gegen die gut stehende FC-Abwehr keine Mittel, um zum Torerfolg zu kommen.
Schiedsrichter: Martin (Neukenroth). - Zuschauer: 150. - Tor: 1:0 Holhut (27.)

FC Neuenmarkt -
SG Rugend./Losau 6:0 (3:0)

Von der ersten Minute an setzte der FC die Gäste unter Druck und ließ bereits in den Anfangsminuten gute Gelegenheiten liegen. Ciznar hielt die Fußspitze in einen Täffner-Schuss und ließ SG-Torhüter Weinmann somit keine Chance. Kunz erhöhte nach einem schönen Zuspiel von Witzgall auf 2:0. Die SG hatte dem spielstarken FC Neuenmarkt wenig entgegenzusetzen. Kurz vor der Halbzeit verwertete Bauerschmidt einen Täffner-Freistoß zum verdienten Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel erzielte Witzgall mit dem ersten FC-Angriff das 4:0. Nun folgte Chance auf Chance für die Hausherren: Ciznar (per Strafstoß) und Fischer sorgten für den Endstand in einem einseitigen Spiel. Beim FC Neuenmarkt gefielen die Aktivposten Täffner und Grieshammer, die das FC-Spiel immer wieder ankurbelten.
Schiedsrichter: Volker Ochs (Pegnitz). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 Ciznar (23.), 2:0 Kunz (31.), 3:0 Bauerschmidt (45.), 4:0 Witzgall (46.), 5:0 Ciznar (61./FE), 6:0 C.Fischer (64.)

TSV Thurnau -
TSV 08 Kulmbach 1:2 (0:0)

In einem kampfbetonten Derby entführten die Katzbachtaler etwas glücklich drei Punkte aus Thurnau. Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die "Nullachter" etwas besser ins Spiel, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten.
Im zweiten Spielabschnitt ging es hin und her, beide Teams hatten die Möglichkeit zum Führungstreffer. Nach einem Konter über Schneider flankte dieser über die Thurnauer Defensive hinweg zu Ohnemüller, der volley einnetzte. Fast im Gegenzug spielte Barth den freigelaufen Ziegler geschickt an, und dieser schob zum Ausgleich ein. In der Schlussphase entschied Früh per Strafstoß das rassige Spiel.
Schiedsrichter: Marcel Pröhl (TSV St. Johannis). - Zuschauer: 120. - Tore: 0:1 Ohnemüller (71.), 1:1 Ziegler (79.), 1:2 Früh (84.)

ASV Marktschorgast -
SSV Peesten 4:1 (1:1)

Aufgrund der zweiten Hälfte ein hochverdienter Erfolg der Thomala-Elf. Am Ende einer ersten Hälfte, in der beide Mannschaften gute Phasen hatten, traf Marktschorgast zur Führung, musste dann aber nach einer Ecke den Ausgleichstreffer hinnehmen. Im zweiten Abschnitt war die Heimelf klar überlegen und vergab nach dem entscheidenden Doppelschlag zum 4:1 sogar ein noch höheres Ergebnis. Zuvor kam allerdings Peesten bei einigen Kontern gefährlich vor das ASV-Tor.
Schiedsrichter: Adolf Lindner. - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 Dames (42.), 1:1 Täuber (45.), 2:1 Beithner (53.), 3:1 Rüger (72.), 4:1 Otto (75.)

SV Motschenbach -
TDC Lindau 3:3 (1:1)

Es war ein umkämpftes Spiel zwischen dem SVM und dem TDC. P. Thurn brachte die "Trimmer" nach knapp einer Viertelstunde in Führung. Doch Motschenbach hielt weiter dagegen, und N. Gierlich besorgte noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich.
Nach der Pause ging es weiter munter hin und her. Diesmal gingen die Hausherren nach einem Treffer von C. Haas in Führung (49.). J. Hohenberger glich zehn Minuten später aus. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. S. Kauper brachte Lindau noch einmal nach vorne, doch in der Schlussminute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. J. Woitzik verwandelte und rettete dem SVM einen Punkt.
Schiedsrichter: Ayhan Özdemir. - Zuschauer: 130. - Tore: 0:1 P. Thurn (16.), 1:1 N. Gierlich (30.), 2:1 C. Haas (49.), 2:2 J. Hohenberger (60.), 2:3 S. Kauper (75.), 3:3 J. Woitzik (90./FE)

TSV Trebgast -
Katschenreuth II 1:1 (0:0)

Es war ein gerechtes Remis - und der erste Punktgewinn für Trebgast in dieser Saison. Der VfR Katschenreuth II, der in der ersten Hälfte viel mit langen Bällen operierte, war mit dem 0:0 zur Pause gut bedient - denn die besseren Chancen hatten bis dahin die Trebgaster, für die Spielertrainer Stöcker bei einem Lattentreffer nur ganz knapp die Führung vergab. Die gelang dann den in der zweiten Hälfte stärker werdenden Katschenreuthern durch einen Foulelfmeter. Doch die Heimelf ließ sich davon nicht schocken und traf in der Schlussphase durch Distler zum verdienten Ausgleich.
Schiedsrichter: Franz Klement. - Zuschauer: 65. - Tore: 0:1 Meisel (63./FE), 1:1 Distler (84.)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.