Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

Fußball-Kreisliga: Stadtsteinach verliert knapp

Ein Treffer genügte dem TSV Bindlach, um die drei Punkte beim TSV Stadtsteinach zu entführen.
Der Bindlacher Maximilian Dünkel (links), hier gegen den Stadtsteinacher Alexander Schuberth, holte mit dem TSV einen knappen Auswärtssieg. Foto: Monika Limmer
 
In der Fußball-Kreisliga 2 unterlag der FC Kupferberg knapp beim TSV Bad Berneck, Stadtsteinach hatte gegen Bindlach zu Hause das Nachsehen, während Kulmbach einen deutlichen Heimsieg sicher stellte. Der FC Frankenwald behauptete sich in der Kreisliga Hof auf eigenem Rasen gegen Viktoria Hof.


Kreisliga 2 Bayreuth/ Kulmbach

TSV Bad Berneck -
FC Kupferberg 1:0

Der FC Kupferberg kassierte in Bad Berneck eine knappe Niederlage. Damit gewann TSV-Trainer Michael Lerner gegen seinen Ex-Verein.
In der ersten Hälfte hatten die Hausherren die besseren Tormöglichkeiten zu verzeichnen, Kupferberg kam zu zwei Chancen: Benda scheiterte an Torwart Achenbach (41.), Heisinger versuchte sich vergeblich mit einem Distanzschuss (44.).
Nach dem Seitenwechsel schaffte Benda den Führungstreffer für den FC, der Jubel hielt jedoch nicht lange an: Der Unparteiische pfiff das Tor wegen einer Abseitsstellung zurück. In der 82. Minute schafften die Hausherren dann die Führung: Nach einer Flanke von Akgünes drückte Völkl das Spielgerät mit dem Kopf über die Kupferberger Torlinie. Die Gäste versuchten es zwar, konnten die Partie aber bis zum Schlusspfiff nicht mehr ausgleichen. flx

Schiedsrichter: Fuchsstadt - Zuschauer: 70 - Tore: 0:1 Völkl (82.)

TSV Stadtsteinach -
TSV Bindlach 0:1

In der elften Minute klopfte der Ball vom einen an den anderen Pfosten der Gäste - und sprang dann zurück in den Strafraum. Leider verpassten die "Stanicher" im Nachschuß die Gelegenheit zur Führung. Der TSV Stadtsteinach erspielte sich zwar ein Übergewicht am Ball, konnte sich jedoch nicht erfolgreich in Szene setzen. Einen Freistoß von Begu konnte Engelbrecht nur abklatschen. Den möglichen Nachschuss legte der Schiedsrichter als elfmeterwürdiges Foul aus. Den Strafstoß hämmerte Herath dann unhaltbar unter die Latte zum 0:1. Durch die gut gestaffelte Gäste-Abwehr verhinderte Chancen für die Stadtsteinacher.
Wer in der zweiten Halbzeit ein Aufbäumen der Gastgeber erwartete, wurde bitter enttäuscht. Die spielerische Überlegenheit konnten die Gelb-Schwarzen nicht produktiv umsetzen. Ein weiterer Treffer der Gäste in der 73. Minute wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Der TSV hatte zwar noch zwei gute Chancen zum Ausgleich, doch Torhüter Spengler parierte beide. mf

Schiedsrichter:
Mildenberger. - Zuschauer: 110. - Tore: 0:1 Herath (30., FE)

VfB Kulmbach -
SG Gesees/ Mistelb. II 6:0

Bei spätsommerlichen Temperaturen beendete der VfB Kulmbach seine Negativserie und feierte die verdienten drei Punkte. Die Metzdorfer begannen druckvoll, überboten sich aber im Auslassen von Großchancen. Bevor Braunersreuther in der 12. Minute mit einem gut platzierten Kopfball für die verdiente Führung der Kulmbacher sorgte, scheiterten Kodisch und Wachter aus guten Positionen. Die Gäste wurden nur selten gefährlich vor dem heimischen Tor. In der 34. Minute baute Kodisch den Vorsprung der Kulmbacher aus.
In der zweiten Halbzeit ließ der VfB den Gegner laufen und schraubte das Ergebnis trotzdem noch in die Höhe. Das 3:0 für den VfB bereitete der an diesem Tag überragende Braunersreuther vor: Er legt auf Kodisch quer, der auf der Torlinie nur noch den Fuß hinhalten musste. In der 63. Minute machte Oppelt das 4:0 für den VfB. Nach einer schönen Kombination wurde Oppelt freigespielt und musste nur noch ins leere Tor einschieben. Das nächste Tor in der Reihe erzielte Wachter nach einem Eckball per direkter Brustabnahme. Den Schlusspunkt der einseitigen Partie markierte ein Eigentor der Gäste zum 6:0-Sieg für den VfB. cb

Schiedsrichter:
Fischer. - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 Braunersreuther (9.), 2:0 Kodisch (35.), 3:0 Kodisch (56.), 4:0 Oppelt (60.), 5:0 Wachter (80.), 6:0 Hagen (87., Eigentor)


Kreisliga Hof Nord

FC Frankenwald -
FSV Viktoria Hof 2:0

Ein Kraftakt für die Frankenwälder: Gegen einen starken Gast aus Hof feiert der FC einen verdienten Sieg zur Kerwa. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und gingen in einer chancenarmen ersten Halbzeit torlos in die Kabinen. Nach der Pause drückten die Gäste aufs Tempo und erspielten sich ein optisches Übergewicht, ohne jedoch gefährlich zu werden. Nach einer knappen Stunde nutzte Tobias Dietzel einen Fehler von Viktoria Schlussmann Gürsoy zur Führung für die Gastgeber. Danach setzten die Hofer alles auf die Offensive. Die Platzherren passten sich mit schnellen Gegenstößen an und hatten zehn Minuten vor dem Ende den Torschrei auf den Lippen, als Gülsoy seinen Fehler wieder wett machte und sensationell parierte. Wenig später machte Felix Hüttner auf der Gegenseite eine Glanzparade und hielt weiter die Null für seine Elf fest. Den Todesstoß in der hart umkämpften zweiten Halbzeit lieferte Claus Krumpholz, der nach Vorarbeit von Fiessmann elegant am Gegenspieler vorbeidrehte und zum umjubelten 2:0 traf. cw
Schiedsrichter: Schoberth. - Zuschauer: 200. - Tore: 1:0 T. Dietzel (58.), 2:0 Krumpholz (89.)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.