Zwei Deutsche Fitness-Meister kommen aus dem Landkreis Kulmbach

Gleich zwei Titel blieben bei der Deutschen Sportfitness-Meisterschaft im Landkreis Kulmbach.
Lassen ihre Muskeln spielen: Der 19-jährige Philipp Schramm aus Untersteinach (links) wurde bei der Deutschen Meisterschaft Vierter, Jan Weinlein aus Kulmbach (rechts) holte Gold.  Foto: Sonny Adam
 
von SONNY ADAM
Mitfavorit Jan Weinlein holte Gold in der Klasse Sportmodel und Silber in der Figurklasse Männer I. Eine kleine Überraschung war der Sieg von Celina Bär aus Himmelkron. Die 13-Jährige startete mit einer Sondergenehmigung und wurde auf Anhieb Deutsche Meisterin.

Bei der Deutschen Fitnessmeisterschaft in der Dr.-Stammberger-Halle in Kulmbach gingen 85 Teilnehmer an den Start. Jan Weinlein (23) wagte einen Doppelstart - in der Klasse Sportmodel Männer und in der Figurklasse Männer I. Als Sportmodel stach der Kulmbacher, der im Fitnessstudio Clever Fit trainiert, alle Mitbewerber klar aus. In der Figurklasse wurde er Vizemeister. Nur Bastian Vogel aus Ingolstadt bekam bessere Bewertungen. Jan Weinlein ist seit fünf Jahren fitnessbegeistert. "Aber so richtig ernsthaft betreibe ich den Sport erst seit eineinhalb Jahren." Schon im Vorfeld der Deutschen Meisterschaft hat sich Weinlein Chancen ausgerechnet. Denn er hatte im April auf Anhieb die Newcomer-Meisterschaft gewonnen. "Ich habe dann gezielt trainiert, habe versucht, Fehler wegzubekommen", sagt Weinlein ganz ohne Starallüren.

Die Schwachpunkte waren seine Schultern und die Beine. "Ich habe in den letzten Wochen noch zwei Kilo Muskeln aufgebaut", erklärt er. Während er bei einer Körpergröße von 1,85 Metern im April noch mit 78,8 Kilo an den Start ging, brachte es Weinlein jetzt auf ein Wettkampfgewicht von 80,8 Kilo. Sein Körperfettanteil liege bei nur sieben Prozent, verrät Weinlein. "Ich war schon aufgeregt, als ich in der Kategorie Sportmodel auf die Bühne gegangen bin", gesteht der 23-Jährige. Doch dann habe sich die Aufregung gelegt. Und das Posing hatte er ja eigens geübt. Mit Erfolg.

Shooting-Star der Fitnessmeisterschaften war allerdings die Himmelkronerin Celina Bär. "Ich mache erst seit einem Jahr Sportfitness. Vorher habe ich in Himnmelkron Fußball gespielt, aber das hat mir nicht so gefallen", erklärt die 13-Jährige. Sie konnte bei der "Deutschen" vor der Haustür nur mit einer Sondergenehmigung starten, denn eigentlich beträgt das Mindestalter 14 Jahre. Zwei Mal pro Woche trainiert Celina Bär, erzählt sie. Und dass sie auf Anhieb ihre Mitbewerberinnen, darunter auch Eva Maria Buß aus Neuenmarkt, Celina Schmitt aus Bindlach und Lea Zapf aus Goldkronach, ausstechen würde, damit hatte sie vorher nicht gerechnet.


Celina fährt zur WM

"Celina Bär ist ein großes Talent", sagt der Präsident des ausrichtenden Deutschen Fitness- und Fitnessmodel-Verbandes (DFFV), Markus Kittner aus Goldkronach. Am 6. November startet Celina Bär sogar bei der Welmeisterschaft in Dublin. "Auch da hat sie große Chancen. Denn sie ist einfach geschmeidig und beweglich und ehrgeizig. Sie lässt kein Training ausfallen", sagt Kittner. Auch die Choreographie von Celina Bär überzeugte die Jury auf Anhieb. Eva Maria Buß (18) aus Neuenmarkt musste sich mit Platz 4 zufrieden geben.

Ebenso erging es dem Untersteinacher Philipp Schramm, der mit 19 Jahren als Jüngster in der Figurklasse Junioren antrat. "Dafür, dass er das erste Mal dabei war, war sein Ergebnis respektabel", sagte Markus Kittner. "Ich sehe auch bei Philipp Schramm ein Potenzial. Aber es genügt nicht, die Muskeln zu haben, man muss sie auch zeigen und zur Schau stellen", so Kittner. "Bei der Fitnessmeisterschaft ist es wie im Rennsport. Es genügt nicht, ein gutes Auto zu haben, man muss auch damit umgehen können", erklärt Kittner.

Mit der Stadthalle als Meisterschaftsort zeigte sich Kittner äußerst zufrieden. "Sie ist bestens für die Meisterschaft geeignet", so Kittner. Auch mit der Resonanz war er zufrieden. "Allerdings verkennt die Fitnessbranche ihre Leistungsträger", sagt Kittner. In Deutschland sind acht Millionen Menschen in Fitnessstudios angemeldet, allein in Kulmbach etwa 5000. Möglicherweise fand die Deutsche Fitnessmeisterschaft nicht zum letzten Mal in der Dr.-Stammberger-Halle statt.


Ergebnisse

Damen - Sportmodel: 1. , Isabel Quesada Leyva , 2. Shanice Winters, 3. Bianca Kilian.
Siegerin Masters: Germaine Schmitt-Nürnberger.
Herren-Sportmodel: 1. Jan Weinlein, 2. Katharina Reichmann, 3. Bianca Kilian.
Damen Bikini Masters: 1. Silvia Hahn, 2. Monica Jäger, 3. Germaine Schmitt-Nürnberger.
Damen Aerobic Fitness: 1. Celina Bär, 2. Celina Schmitt, 3. Lea Zapf, 4. Eva Maria Buß.
Figur Junioren Männer: 1. Oliver Horne, 2. Sven Wittmann, 3. Dominik Porzelt.
Figur Männer (Fitness): 1. Bastian Vogel, 2. Jan Weinlein, 3. Peter Klement (Sieger Masters over 45), 4. Philipp Schramm.
Figur Männer II: 1. Jonas Notter, 2. Jens Bertholdt (Sieger Masters over 45), 3. Sven Wittmann.
Figur Männer III: 1. Oliver Horne, 2. Christian Kallenberger, 3. Alexander Brack.
Damen Figur Masters WM-Qualifikation: 1. Ramona Przyborowski.





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.