Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Young Volleys feiern ersten Regionalliga-Sieg

Die Spielgemeinschaft aus Neudrossenfeld und Hollfeld hat den ersten Sieg in der Regionalliga gefeiert.
Aufsteiger N.H. Young Volleys feierte den ersten Sieg in seiner Regionalliga-Geschichte. Foto: Alexander Muck
 
Die Damen der N.H. Young Volleys haben die ersten Punkte ihrer Regionalliga-Geschichte eingefahren. Vor heimischer Kulisse in Neudrossenfeld schlug der Aufsteiger nach 91 Minuten den TB Regenstauf mit 3:1 (25:21; 25:12; 16:25; 25:20).

Mit viel Motivation und Ehrgeiz gingen die Spielerinnen aus Neudrossenfeld und Hollfeld in das Spiel gegen Regenstauf. Allerdings mussten sie auf drei Akteure verzichten. Hannah Lauterbach war durch den Einsatz in der 2. Mannschaft gesperrt. Nicole Steeger fehlt wegen eines Kreuzbandrisses, Antonia Raith kurzfristig wegen Krankheit.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Mit gelungenen Blockaktionen und Angriffen gingen die Gastgeberinnen leicht in Führung. Mit dem 25:21-Satzgewinn wurde der Kampfgeist der N.H. Young Volleys belohnt.
Den zweiten Satz starteten die Spielerinnen der Damen 1 sogleich mit druckvollen Aufschlägen von Leonie Stöcker und erkämpften sich dadurch einen Vorsprung. Durch herausragende Blockarbeit und stabile Abwehr und einer weiteren starken Aufschlagserie von Sophie Mayer ging der zweite Satz verdient mit 25:12 an die N.H. Young Volleys.

Der dritte Satz begann ausgeglichener. Nun ließ die Konzentration der Volleyballerinnen aus Neudrossenfeld und Hollfeld nach, und die Fehlerquote stieg deutlich an. Dies machten sich die Gegnerinnen zunutze und gewannen daher den dritten Satz mit 25:16.

Auch im vierten Durchgang konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen. Allerdings zeigten die Einheimischen erneut ihren Kampfgeist. Durch herausragende Annahme- und Abwehraktionen von Libera Kristina Böhm konnten die Angreiferinnen der N.H. Young Volleys variabel eingesetzt werden. Damit ging der letzte Satz mit 25:20 und das gesamte Spiel an die SG aus Neudrossenfeld und Hollfeld.

"In den ersten beiden Sätzen haben wir gezeigt, dass wir das schnelle Tempo in der Regionalliga mitspielen können. Wir hatten Regenstauf im Griff, den Gegner aber dann im dritten Satz ins Spiel kommen lassen. Uns dann nochmal aus dem Loch rauszukämpfen, war einfach super", sagte Mannschaftsführerin Sophia Höreth.
Coach Marc d'Andrea war natürlich zufrieden mit seinem Team: "Wir haben heute ein Spiel auf wirklich hohem Niveau gesehen. Sowohl Aufschlag, Annahme als auch Block waren von beiden Teams deutlich über Bayernliga-Niveau. Vor allem unsere beiden Mittelspielerinnen haben in Aufschlag und Block überzeugt. Kristina Böhm hat als Libera ein phänomenales Spiel abgeliefert." Die N.H. Young Volleys spielen kommenden Samstag um 18.30 Uhr erneut in Neudrossenfeld, dann gegen Dingolfing.

Young Volleys: Nora Anders, Kristina Böhm, Michaela Dutz, Fanny Gnade, Sophia Höreth, Sophie Mayer, Lisa Meisel, Meike Schirmer und Leonie Stöcker.

zum Thema "N.H. Young Volleys"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.