Reinhardt und Wurster übernehmen in Bayreuth

Nach der Entlassung von Christoph Starke übernehmen der bisherige Co-Trainer Marc Reinhardt und U23-Coach Florian Wurster das Training bei der "Altstadt".
F. Wurster (Mitte) Foto: A. Bär
 
Christoph Starke ist ab sofort nicht mehr Trainer des Fußball-Regionalligisten SpVgg Bayreuth. Die Altstädter Verantwortlichen entschieden sich am Samstag nach der 1:3-Niederlage gegen den FC Bayern München II für die Beurlaubung des bisherigen Übungsleiters.


Pleite war nicht die Ursache

"Der Zeitpunkt mag etwas seltsam erscheinen", sagt Sportvorstand Peter Schnurrer, der aber klarstellt: "Die Niederlage gegen Bayern München II war nicht die Ursache für die Trennung, hat uns allerdings in unserer Meinung bestärkt." Es sei eine Entscheidung, die in den vergangenen Tagen und Wochen gereift ist, so Schnurrer.
"Wir hatten das Gefühl, dass sich die Mannschaft eher zurück als nach vorne entwickelt und zu großen Teilen der bisherigen Saison unter ihren Möglichkeiten gespielt hat", so Schnurrer. "Deswegen haben wir uns für diesen Schritt entschieden, um wieder neue Impulse geben zu können."


"Sind ihm sehr dankbar"

Ein Schritt, der den Verantwortlichen nicht leicht gefallen sei, wie der Sportvorstand betont: "Christoph Starke hat in den vergangenen beiden Spielzeiten viel aus der Situation und der Mannschaft gemacht und uns vor gut zwei Jahren in einer sehr schwierigen Situation geholfen, als unser damaliger Trainer Dieter Kurth wegen seiner schweren Erkrankung ausfiel. Dafür sind wir ihm noch immer sehr dankbar. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles erdenklich Gute."
Der heute 51-Jährige hatte die Altstädter im Oktober 2014 übernommen und in den beiden Spielzeiten auf den sechsten und siebten Platz der Fußball-Regionalliga Bayern geführt.


Interimscoach gegen Forchheim

Einen Nachfolger haben die Altstädter noch nicht, in den kommenden Tagen werden sich die Verantwortlichen nun intensiv auf die Suche begeben und Gespräche führen. Vorerst wird der bisherige Co-Trainer Marc Reinhardt gemeinsam mit U23-Coach Florian Wurster übernehmen.
Die beiden leiteten am Sonntag bereits ihre erste Einheit und werden auch beim Pokalspiel beim Landesligisten Jahn Forchheim am kommenden heutigen Dienstag (18 Uhr) an der Seitenlinie stehen. "Wir wollen das Pokalspiel gut bestreiten und auf jeden Fall eine Runde weiterkommen. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft gut mitziehen wird", so Reinhardt. "Danach werden wir uns intensiv auf das Ligaspiel gegen den FC Augsburg II vorbereiten." red





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.