Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

N.H. Young Volleys feiern zweiten Regionalliga-Sieg

Zweiter Sieg für Regionalliga-Aufsteiger N.H. Young Volleys. Beim FSV Marktoffingen siegte die Spielgemeinschaft aus Neudrossenfeld und Hollfeld mit 3:0.
Ein erfolgreicher Block von Spielführerin Meike Schirmer (Mitte hinten) machte den Sieg der N.H. Young Volleys in Marktoffingen perfekt. Foto: Alexander Muck
 
Außer der mit einer Kreuzbandverletzung länger ausfallenden Nicole Steeger stand Coach Marc d'Andrea der gesamte Kader zur Verfügung. Erstmals dabei war Jugendspielerin Sandra Ullrich.
Nach zwei Niederlagen in drei Spielen war dem Team um Spielführerin Meike Schirmer klar, dass sie an Württembergs Grenze gefordert waren, um nicht frühzeitig im Tabellenkeller festzustecken.

Die Oberfranken starteten sehr dominant und erarbeiteten sich einen deutlichen Vorsprung. Doch Marktoffingen kam immer weiter heran und hatte sogar die Chance auf den Satzgewinn. Jedoch behielten die Gäste die Konzentration aufrecht und setzten sich mit 26:24 durch.

Einen ähnlichen Verlauf nahmen der zweite (25:18) und dritte Satz (26:24). Immer wieder kämpften sich die Gastgeberinnen heran, doch mit Konstanz und Teamgeist konnten die N.H. Young Volleys den Satz für sich entscheiden. Trainer Marc d'Andrea reflektierte das Spiel später: "Ich freue mich sehr für meine Spielerinnen. Sie hätten es nicht verdient gehabt nach einer unfassbaren Entwicklung im Sommer schwächer zu spielen als in der vergangenen Saison. Endlich konnten wir zeigen, dass wir zu Recht aufgestiegen sind. Das ist ein toller Erfolg."

Vor allem die starken Aufschläge der Gäste machten den Schwäbinnen Probleme.


Erster Einsatz für Ullrich

Neuzugang Sandra Ullrich kam zu ihrem Einsatz in der Regionalliga. Nachdem sie im Sommer nach zwei Jahren Volleyball ihren Heimatverein SV Memmelsdorf verließ, um in der 2. Mannschaft der Young Volleys zu spielen, legte die großgewachsene 18-Jährige eine enorme Entwicklung zurück. Schnell war klar, dass die 2. Mannschaft schon in dieser Saison keine Endstation für sie sein würde. Nach ihrer Einwechslung im Block musste sie zum Matchende zum Aufschlag und erwischte den Gegner mit einem wuchtigen kurzen Aufschlag, mit dem sie an Hannah Lauterbachs ersten Bayernligaeinsatz erinnerte, deren erste Aktion ebenfalls ein Ass war.

Beim Spielstand von 25:24 beendete die gerade zurückgewechselte Lisa Meisel das Spiel mit einem Blockpunkt zum 0:3. "Mit meinen Auswechslungen zum Matchende hatte ich ein glückliches Händchen", freute sich N.H.-Trainer Marc d'Andrea.

Erleichtert, dass der teils desolate Saisonstart nicht in Serie ging, freuten sich die Young Volleys nicht nur über die drei Punkte für ihr Konto, sondern vor allem über ihre endlich zufriedenstellende Leistung. N.H.-Vorsitzender Carsten Böhm sagte: "Wir haben in allen Elementen Stärke gezeigt. Jede Spielerin stellte ihre Vorzüge unter Beweis. Wir freuen uns darüber." Spaß bereitete zudem die äußerst faire und gute Atmosphäre im Ries.

N.H. Young Volleys:
Anders, Böhm, Dutz, Gnade, Höreth, Lauterbach, Mayer, L. Meisel, Raith, Schirmer, Stöcker, Ullrich.

zum Thema "N.H. Young Volleys"






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.