Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Volleyball

Mädchen der N.H. Young Volleys sind die Besten im Norden

Die Volleyballerinnen der N.H.Young Volleys belegen bei der Bayerischen Meisterschaft der U20-Juniorinnen in heimischer Halle Platz 4.
Saskia Tümpner von den N.H. Young Volleys freut sich über den Sieg gegen Ansbach.  Foto: Alexander Muck
 
Die U20-Juniorinnen der N.H. Young Volleys belegten bei der Bayerischen Meisterschaft in heimischer Halle in Neudrossenfeld den respektablen 4. Rang und war damit das bestplatzierte nordbayerische Team.

Den Ton gaben wie erwartet die Bundesliga-Nachwuchs-Teams aus dem Süden an. Sowohl Straubing als auch Lohhof und Vilsbiburg verfügen über einige der besten Jugendspielerinnen Bayerns und sogar über Jugend-Nationalspielerinnen.

Die N.H.Young Volleys trafen zunächst auf den südbayerischen Vizemeister aus Lohhof, der gleich acht Drittliga-Spielerinnen in seinem Kader hatte. Doch die Young Volleys zeigten im ersten Satz eine tolle Leistung und konnten das Spiel bis zum 14:14 ausgeglichen gestalten.

Eine Aufschlagserie der Lohhoferinnen leitete dann deren 25:18-Satzerfolg ein. Auch im zweiten Durchgang waren die einheimischen Mädchen bis zum 7:9 auf Augenhöhe, ehe die Oberbayerinnen auf 25:11 davonzogen.


Sieg gegen Ansbach

Gegen den nordbayerischen Meister aus Ansbach begannen die Einheimischen stark und führten schnell mit 11:1. Ansbach wehrte sich nach Kräften, musste sich aber mit 16:25 geschlagen geben. In Satz 2 war es bis zum 8:9 ein ausgeglichenes Spiel. Doch eine Aufschlagserie der Gäste brachte ihnen den 25:19-Sieg ein.

Im Tie-Break hatten sich die Mädchen von Coach Norman Neugebauer aber wieder gefangen und gingen dank sehr guter Aufschläge von Leonie Stöcker mit 6:0 in Front. Sandra Ullrich beendete das Match mit fünf tollen Aufschlägen, so dass die Gastgeberinnen im Halbfinale gegen FTSV Straubing standen. Die Niederbayerinnen machten sofort mächtig Druck. Immer wieder schlugen harte Angriffsschläge auf der Neudrossenfelder Seite ein. Beim Stand von 3:9 erwachte der Kampfgeist der Heimmannschaft. Larissa Klob zeigte druckvolle und platzierte Angaben. Die Young Volleys verkürzten auf 8:9 und gestalteten das Spiel bis zum 11:15 ausgeglichen, die Annahme und Abwehr um Libera Fanny Gnade zeigte eine sehr gute Leistung. Doch am Ende mussten sich die Young Volleys dem Südbayern-Meister mit 15:25 und 10:25 geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 3 waren die Roten Raben aus Vilsbiburg der Gegner. Auch diese Partie war ein Abbild der vorausgegangenen Spiele gegen die südbayerischen Teams. Zunächst hielten die Young Volleys gut mit, um dann doch zu verlieren: 20:25 und 16:25 lautete das Endergebnis.

Das Finale gewann der SV Lohhof (im Halbfinale 2:1-Sieger gegen Vilsbiburg) mit 25:16 und 25:19 unerwartet klar gegen den FTSV Straubing und revanchierte sich für die Niederlage im Finale der südbayerischen Meisterschaften. Beide Mannschaften werden den Bayerischen Volleyballverband bei der Deutschen Meisterschaft in Schwerin vertreten.

N.H. Young Volleys: Fanny Gnade, Hannah Lauterbach, Leonie Stöcker, Sandra Ullrich, Larissa Klob, Elena Schleuppner, Saskia Tümpner, Ina Baumann, Jana Rost, Leonie Schwarz, Jule Spindler, Antonia Schwenk. C.B.

zum Thema "N.H. Young Volleys"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.