Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sport  // Kulmbach

MotorSport

Haase landet zweimal auf Rang 5

Audi-Pilot Christopher Haase kann auf einen erfolgreichen Auftakt beim ADAC-GT-Masters in Oschersleben zurückblicken.
Christopher Haase war am vergangenen Wochenende bei zwei Rennen im Einsatz und erreichte zweimal den fünften Platz.  Foto: Land-Motorsport
 
Bereits im freien Training war der Montaplast by Land-Motorsport Audi R8 LMS mit der Startnummer 2 ganz vorne zu finden: Bestzeit im ersten und Platz 7 im zweiten Training zeigten, dass man gut sortiert in die Magdeburger Börde gekommen war.
Das Qualifying für das erste Rennen bestritt Jeffrey Schmidt, der mit Startplatz 6 eine starke Leistung ablieferte. "Jeffrey war das ganze Wochenende über schnell", sagt Christopher Haase, der das Auto zur Rennhalbzeit übernahm: "Wir hatten einen super Start und waren schon auf Platz 4, dann sind wir leider zu spät zum Stopp gekommen. Dadurch wurde Jeffrey von langsameren Piloten aufgehalten, und wir haben etwas Zeit und eine Position verloren. Durch die vielen Safety-Car-Phasen war nicht mehr drin, aber mit Platz 5 dürfen wir dennoch sehr zufrieden sein."
Am Sonntag startete Haase in das zweite Rennen, nachdem er sich auf Platz 8 qualifiziert hatte: "Im Qualifying waren wir der zweitbeste Audi, dennoch war ich nicht ganz zufrieden. Ich wurde auf meiner schnellsten Runde von lagsameren Fahrzeugen ausgebremst - sonst wäre eventuell Platz 6 möglich gewesen." Den hatte er nach einem guten Start im Rennen zwar bald erobert, dabei blieb es aber zunächst. "Mehr war erst einmal nicht drin. Beim Boxenstopp hatten wir erneut Pech, ausgerechnet auf meiner Inlap gab's Verkehr", erzählt Haase, der gemeinsam mit Teamkollegen Jeffrey Schmidt am Ende aber doch noch das Quäntchen Glück hatte: "Ein Mitbewerber vor uns hatte einen technischen Defekt, ein anderer wurde mit einer 30-Sekunden-Strafe belegt - wir blieben hingegen fehlerfrei, profitierten davon und wurden auf Platz 5 gewertet."
Letztlich hätte das Team das Optimum rausgeholt, so Haase abschließend: "Ein großes Dankeschön an das Team von Montaplast by Land-Motorsport und an Jeffrey, der dank seiner Performance in der Juniorwertung Platz 1 und Platz 3 erobern konnte. Für mich geht es am kommenden Wochenende auf die wunderschöne Naturrennstrecke von Brands Hatch, wo ich mit Sainteloc Racing und Romain Monti die Blancpain Sprint Series Rennen bestreiten werde." mw
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.