Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Golfclub Thurnau so erfolgreich wie nie

Der Golfclub Oberfranken hat die sportlich beste Saison seiner 48-jährigen Vereinsgeschichte vorzuweisen.
Niklas Grainer stiegt mit den Herren des Golfclubs Oberfranken in die dritthöchste Spielklasse auf. Foto: A. Muck
 
In der 48-jährigen Vereinsgeschichte des Golfclubs Oberfranken war das Jahr 2016 das bislang sportlich erfolgreichste. Herausragende Einzelleistungen vor allem bei jungen Spielern und intensive Trainingsarbeit waren laut Präsident Matthias Krüger und Spielleiter Axel Grethe die wesentlichsten Voraussetzungen dafür, dass gleich zwei der insgesamt fünf Mannschaften in ihren jeweiligen Ligen den Aufstieg schafften.
Die dadurch entfachte Begeisterung hat nach Meinung der Klubverantwortlichen dazu geführt, dass der Spielerkader erheblich erweitert werden konnte, sodass der GCO im kommenden Jahr sogar sieben Mannschaften im Spielbetrieb haben wird.


Herren sind Aushängeschild

Aushängeschild bleibt die Herrenmannschaft, die mit dem Aufstieg von der Oberliga in die Regionalliga als der dritthöchsten deutschen Golfspielklasse weiter das beste oberfränkische Golfer-Team ist. Der zwölfköpfige Kader um Kapitän Julien Mehnert (Bayreuth) profitierte wesentlich von der stabilen Leistung des erst 17-jährigen Fabian Grünewald (Hummeltal), der sich mit gleich drei Tagessiegen auf Platz 2 in der Rangliste aller bayerischen Oberligagolfer vorgeschoben hat. Ganz vorne in dieser Saisonrangliste stehen auch die beiden 18-jährigen Valentin Franz (Neudrossenfeld) und Niklas Greiner (Nürnberg) und der 23 Jahre alte Kapitän Julien Mehnert selbst. Klassenerhalt ist das vorrangige Ziel für 2017.
Noch eine Spielklasse höher klettern wollen 2017 die Damen der AK 35, die zwei Jahre nach ihrer Mannschaftsneugründung heuer den Aufstieg in die 3.Golfliga geschafft haben. Kapitän Helli Gloyer und ihre Mitspielerinnen sehen in der kontinuierlichen Trainingsarbeit von Clubtrainer Richard Pszota den wesentlichen Erfolgsfaktor für das erreichte stabile Wettkampfniveau. Die Trainingsintensität soll 2017 beibehalten werden.
"Voll erfüllt" sieht Rolf Hanke, Kapitän der Herren-50-Mannschaft, seine Erwartungen. Das Team hat nach dem 2015 geschafften Aufstieg in die zweithöchste bayerische Spielklasse die Saison mit dem 2. Platz abgeschlossen. Trotz einiger Veränderungen im Spielerkader gibt sich Hanke zuversichtlich, dass 2017 der Ligaerhalt sicher klappt.
Die neu gegründete AK-35-Herrenmannschaft um Kapitän Robert Zietz will sich mit dem erreichten 2. Platz in der 6.Liga nicht zufriedengeben. "Mit dem Teamgeist und dem Trainer ist für unser Golferdutzend nächstes Jahr mehr drin," glaubt Zietz.
Die positive Sportbilanz des Golfclubs Oberfranken wird lediglich getrübt durch den Abstieg der Jugendmannschaft aus der Bayernliga. Coach Pszota begründet das damit, dass nach dem altersbedingten Ausscheiden von Leistungsträgern die Lücken nicht gefüllt werden konnten. Die Mannschaft spielt deshalb nächstes Jahr im Bayerischen Jugendteamcup, bei dem Mädchen und Jungen gemeinsam antreten dürfen.
Die vor allem bei den golfenden Damen in diesem Jahr entfachte Begeisterung hat es möglich gemacht, dass der Golfclub für die neue Saison gleich zwei weitere Damenteams melden konnte.


"Pure Begeisterung"

Für die Wettkämpfe der ersten Damenmannschaft kann Spielführerin Martina Groh-Walter auf neun Golferinnen mit sehr gutem Handicap zurückgreifen. "Träume vom Aufstieg" hat sie noch nicht, aber sie ist davon überzeugt, dass das Team zusammenwachsen wird.
Ähnlich sehen das auch Barbara Türk und Petra Neuber, die mit sechs weiteren Golferinnen neu als Mannschaft in der Damengolfliga der Altersklasse 50 des Bayerischen Golfverbandes starten.
"Pure Begeisterung" war es laut Türk, dass sich die Damen nicht mehr damit begnügen wollten, nur zum Freizeitvergnügen den Golfschläger zu schwingen. G.H.





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.