Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Tischtennis

Dritter Sieg im dritten Spiel

Die Wallenfelser Damen wahrten beim knappen 8:6-Erfolg in Mannsgereuth ihre "weiße Weste" in der Oberfrankenliga.
Am 8:6-Sieg des TTC Wallenfels beim TTC Mannsgereuth war Mannschaftsführerin Ulla Hader mit dem Gewinn von zwei Einzeln und des Doppels mit ihrer Schwester Maria Zeuß beteiligt. Foto: Hans Franz
 
von HANS FRANZ
Die Damen des TTC Wallenfels haben in der Oberfrankenliga ihren dritten Sieg verbucht und liegen hinter dem ATS Kulmbach II auf Platz 2. Umgekehrt sieht es bei der TS Kronach aus, die nach zwei weiteren Niederlagen (unter anderem gegen den TSV Teuschnitz) Schlusslicht ist. Allerdings mussten die Damen der Turnerschaft diesmal sehr ersatzgeschwächt antreten.

TTC Mannsgereuth -
TTC Wallenfels 6:8

Die Gäste hatten mit dem Gewinn der beiden Doppel den etwas besseren Start. Da jedoch in den ersten fünf Einzeln nur Katja Schreiner einmal erfolgreich war, lag Mannsgereuth mit 4:3 vorne. Doch nun hatten die "Flößerinnen" eine äußerst starke Phase, denn mit vier Siegen in Serie wendeten sie das Blatt wieder. Die Gastgeberinnen verkürzten zwar noch auf 7:8, doch dann konnte sich Wallenfels auf seine Mannschaftsführerin Ulla Hader verlassen. Sie markierte den achten Zähler und war so neben Katja Schreiner beste Punktesammlerin (je 2,5).
Ergebnisse: Bauer/Hofmann - Schreiner/N. Zeuß 0:3, Frohna/ Ühlin - Hader/M. Zeuß 1:3, Bauer - Hader 3:2, Hofmann - Schreiner 2:3, Frohna - M. Zeuß 3:1, Ühlin - N. Zeuß 3:1, Bauer - Schreiner 3:1, Hofmann - Hader 1:3, Frohna - N. Zeuß 1:3, Ühlin - M. Zeuß 0:3, Frohna - Schreiner 2:3, Bauer - N. Zeuß 3:2, Hofmann - M. Zeuß 3:0, Ühlin - Hader 0:3.

TS Kronach -
TSV Teuschnitz 1:8

Das nur mit einer Stammspielerin (Diana Eichhorn-Schindler) angetretene TSK-Team verlor nicht nur die beiden Doppel, sondern auch die folgenden fünf Einzel, so dass es bereits 0:7 stand. Seniorin Elisabeth Brückner verzeichnete den Ehrenpunkt, ehe Susanne Richter für Teuschnitz alles klar machte. Eichhorn-Schindler zog sowohl im Doppel mit Susanne Zimmermann als auch im Einzel gegen Elke Jakob jeweils im fünften Satz den Kürzeren.
Ergebnisse: Brückner/Klumpp - Jakob/Richter 1:3, Eichhorn-Schindler/Zimmermann - Beetz /Köhler 2:3, Eichhorn-Schindler - Beetz 1:3, Brückner - Jakob 0:3, Zimmermann - Köhler 0:3, Klumpp - Richter 1:3, Eichhorn-Schindler - Jakob 2:3, Brückner - Beetz 3:0, Zimmermann - Richter 0:3.

TV Ebersdorf II -
TS Kronach 8:1

Auch gegen die Ebersdorfer Oberliga-Reserve gab es für Kronach nichts zu erben. Diesmal verbuchte Spitzenspielerin Simone Riedl, die gegen Teuschnitz gefehlt hatte, beim Stand von 3:0 den einzigen Kronacher Punkt. Im Doppel lieferte sie zusammen mit Eichhorn-Schindler eine spannende Partie ab. Allerdings ging diese im Entscheidungssatz an Ebersdorf (10:12, 11:9, 10:12, 14:12, 11:9).
Ergebnisse: Friedel/Schirm - Heran-Gehring/Hüttinger 3:0, Schüpferling/Ballhaus - Riedl/ Eichhorn-Schindler 3:2, Friedel - Eichhorn-Schindler 3:1, Schirm - Riedel 1:3, Schüpferling - Hüttinger 3:0, Ballhaus - Heran-Gehring 3:0, Friedel - Riedel 3:1, Schirm - Eichhorn-Schindler 3:0, Schüpferling - Heran-Gehring 3:0. hf
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.