Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Jugendfussball

Angriffs-Duo schlägt wieder zu

Die JFG Grün-Weiß Frankenwald setzte sich in der D-Junioren Bezirksoberliga gegen den Gast aus dem Raum Hirschaid durch.
Max Dotzauer (grünes Trikot) erzielte beim 5:2-Sieg der JFG Grün-Weiß Frankenwald gegen die JFG Deichselbach drei Treffer.  Foto: Heinrich Weiß
 
Die D-Junioren der JFG Grün-Weiß Frankenwald haben in ihrem fünften Bezirksoberliga-Spiel den dritten Sieg gefeiert.

JFG GW Frankenwald -
JFG Deichselb.-Regn. 5:2

Von Beginn an zeigten sich die Jungs aus Friesen und Stockheim engagiert und selbstbewusst. Gegen die starken Gäste brachte der Friesener Fabian Fischer-Kilian seine Mannschaft in Führung (7.). Die Abwehr der Grün-Weißen mit Jamie Martin und Peter Galster blockten die nun Gegenangriffe erfolgreich ab. Durch das schnelle Umschaltspiel von Jonathan Hauck und Elias Renk hatten die Gastgeber über die Flügel immer wieder Vorteile. Im Mittelfeld setzten Oliver Schubert und Felix Geigerhilk durch ihre läuferischen Fähigkeiten Akzente und waren immer da zur Stelle. Die quirligen Angreifer Fabian Fischer-Kilian (18.) und Max Dotzauer mit einem Doppelschlag (20., 22.) bauten die Führung bis zur Pause auf 4:0 aus. Der glänzend aufgelegte Nino Wagner hielt das heimische Tor bis zur Halbzeit sauber.
Nach dem Wechsel drehten die Gäste richtig auf. Einen Freistoß aus zehn Metern hielt Nino Wagner sicher, allerdings bekam die Mannschaft den Ball nicht weg, und es stand 4:1 (35.). Die Gäste bauen immer mehr Druck auf. Die aufkommende Unruhe tat beiden Mannschaften nicht gut, aber der souveräne Schiedsrichter Alper Yürük ließ nichts aufkommen, so dass das Spiel weitgehend fair blieb. Nach einer Standardsituation fiel das zweite Tor der Gäste (40.). Als Max Dotzauer kurz vor Schluss einen Kopfball zum 5:2 versenkte, hatten diese aber nichts mehr entgegenzusetzen.


Heute wieder im Einsatz

Schon am Dienstag treten die Jungs von Anita Petermann wieder an. Dann sind sie bei der JFG Maintal/Friesenbachtal gefordert. Gelingt ihnen wieder so ein guter Auftritt, dann werden sie weiterhin in der oberen Hälfte der Tabelle mitspielen. dh
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.