Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Hallenfussball

Starke Gegner für FC Coburg

Die Bayerische Meisterschaft der C-Junioren in Kronach ist am Samstag mit namhaften Vereinen besetzt.
Nach dem Sieg im Bezirksfinale war der Jubel bei den C-Junioren des FC Coburg groß. Am Samstag in Kronach werden sie auf die besten Hallenteams aus ganz Bayern treffen. Foto: Timo Geldner
 
von RAINER GLISSNIK
Die Bayerische Hallenmeisterschaft der C-Junioren wird seit 2001 ausgespielt. Rekordsieger ist der 1. FC Nürnberg mit fünf Titeln. Zum vierten Mal wird der Sieger am kommenden Samstag nach den Futsal-Regeln ermittelt.
Zwölf Mannschaften haben sich für die Endrunde am Kronacher Schulzentrum qualifiziert. Beginn ist um 10 Uhr, Ende gegen 19 Uhr. Der bayerische Hallenmeister und der Vizemeister nehmen an der Süddeutschen Futsal-Meisterschaft am 4. März in Nördlingen teil. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene fünf Euro (ermäßigt drei Euro). Bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.


Drei Spieler aus Kreis Kronach

Der Bezirk Oberfranken wird durch den FC Coburg vertreten. In den Reihen des Bezirksmeisters stehen auch einige Spieler aus dem Landkreis Kronach, nämlich Gil Fleischmann, Tommy Gerold und Erik Neubauer. Wer von ihnen am Samstag dabei ist, wird sich erst noch entscheiden. Trainer ist Oliver Bernhardt. Als Co-Trainer fungieren Reiner Eichhorn und Mike Edelmann.
Die Auslosung für die "Bayerische" brachte folgende Einteilung:
Gruppe A: SSV Jahn Regensburg, FC Ingolstadt 04 (beide Regionalliga Süd), FC Coburg (Bezirksoberliga), TSV München-Milbertshofen (Bayernliga Süd), JFG Obere Vils (Bezirksoberliga), Würzburger FV (Bayernliga Nord).
Gruppe B: FC Augsburg (Regionalliga Süd), 1. FC Nürnberg (Bayernliga Nord), TSV Ottobeuren (Kreisliga), TSV 1860 München (Bayernliga Süd), FC Dingolfing (Bezirksoberliga), SpVgg Greuther Fürth (Bayernliga Nord).
Dass diese hochkarätig besetzte Meisterschaft in Kronach stattfinden wird, ist maßgebliche Frank Gareis zu verdanken. Er engagiert sich seit einigen Jahren sehr in der Nachwuchsarbeit FC Kronach und darüber hinaus.
Der gebürtige Hesselbacher (49) spielte Fußball unter anderem beim SSV Lahm-Hesselbach, beim SV Friesen und beim SV Gifting. Er beendete seine Laufbahn relativ früh und verlängerte auch seine bereits 1994 erworbene B-Lizenz nicht, denn für ihn stand zunächst seine berufliche Tätigkeit als unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler im Vordergrund (er ist Geschäftsführender Gesellschafter der TF Consulting Group GmbH in Kronach). Somit war das Thema Fußball für ihn eigentlich beendet.
Doch dann interessierte sich sein Sohn für diesen Sport und kam über seine Schulkameraden dazu, beim FC Kronach zu spielen. Nach einiger Zeit übernahm auch Frank Gareis an der Hammermühle erste Aufgaben in der Nachwuchsarbeit, dann bei der ersten Mannschaft und wurde schließlich sportlicher Leiter. Zur Zeit trainiert er die C-Junioren des FC Kronach.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.