Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Jugendfussball

Gute Jugendarbeit trägt Früchte

Die D-Junioren der SG Theisenort/Mitwitz/Küps haben den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft.
Die D-Junioren der SG Theisenort/Mitwitz/Küps freuen sich über die Vizemeisterschaft in der Kreisliga und den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Im Bild (stehend von links) Trainer Frank Göppner, Paul Beyer, Paul Blinzler, Emil Heidenbluth, Justin Donnhäuser, Gianluca Meußgeier, Alexander Neumann, Philipp Lindner und Lukas Klose; (vorne von links) Fabio Propoli, Finn Dötschel, Philipp Kisch, Paul Göppner, Philipp Häuser, Tobias Buckreus und Trainer Dominic Fischer. Foto: Thomas Müller
 
Den D-Junioren der SG Theisenort/Mitwitz/ Küps ist ein außergewöhnlicher Erfolg gelungen. Mit dem Erringen der Vizemeisterschaft in der Kreisliga ist die U13-Mannschaft berechtigt, in die Bezirksoberliga, also die höchste Spielklasse bei den D-Junioren, aufzusteigen.
Somit gelang es auch im dritten Jahr hintereinander einer Mannschaft der Spielgemeinschaft, in die nächst höhere Klasse aufzusteigen. Eine entsprechende Würdigung dieser Leistung werden die Vereine der Mannschaft und dem Trainer- und Betreuerstab in den nächsten Tagen in Form einer Feier zukommen lassen.
Die Spieler der Jahrgänge 2004/05 konnten damit ihren stetigen Aufwärtstrend fortsetzen. Das Trainerteam mit Dominic Fischer und Frank Göppner sowie den Betreuern hat hervorragende Arbeit geleistet. Auch die Unterstützung der Eltern bedarf eines Sonderlobes.
Den Trainern gelang es, aus guten Einzelspielern ein Spitzenteam in der Kreisliga zu formen, das auch taktisch bestens geschult wurde. Jeder Einzelne im Kader bekam die Chance, sich individuell zu entwickeln, und wurde entsprechend gefordert und gefördert. Dies ist wiederum ein Beweis, dass auch außerhalb der privilegierten Vereine mit Stützpunkt oder Leistungszentrum Jugendarbeit auf hohem Niveau möglich ist.
Die SG Theisenort/Mitwitz, die 2012 gegründet und 2016 durch den TSV Küps ergänzt wurde, stellte in der Saison 2016/17 von den D- bis zu den A-Junioren fünf Mannschaften. Sie war jeweils in der höchsten Spielklasse im Kreis 2, der Kreisliga, vertreten. Es wurden etwa 70 Jugendliche betreut. Trainiert werden die Mannschaften sowohl von erfahrenen Jugendtrainern als auch von aktuellen Spielern der Seniorenmannschaften. Weitere Betreuer kümmern sich um die Organisation und den passiven Spielbetrieb.
Ziel der SG ist es, den Jugendlichen gute Trainings- und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Aber nicht nur der sportliche Bereich steht im Vordergrund; auch soziale Aspekte, die Stärkung des Charakters und die Festigung des Gemeinschaftssinnes werden durch diverse außersportliche Aktivitäten untermauert. Den Spaß am Fußball und am Mannschaftssport zu entwickeln, auszubauen und zu erhalten, ist ein fester Bestandteil der Übungseinheiten. Um die Entwicklung zur fördern und zu beschleunigen, wird talentierten Spielern die Möglichkeit gegeben, in jahrgangshöheren Mannschaften ihr Potenzial einzubringen und abzurufen.
Die Trainer und Betreuer freuen sich, wenn weitere talentierte Fußballspieler und solche, die es werden wollen, den verschiedenen Mannschaften der SG Theisenort/Mitwitz/Küps anschließen. Die Fußballplätze der Vereine sind unter der Woche gut gefüllt. Ein spontanes Schnuppertraining stellt für die Trainer kein Problem dar. Zur weiteren Kontaktaufnahme können die Homepages der Vereine beziehungsweise das bfv-Portal genutzt werden. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.