Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Aufbäumen nicht belohnt

Der ersatzgeschwächte ASV Kleintettau unterlag in der Bezirksliga West beim Mitaufsteiger TSV Marktzeuln mit 2:3 (1:2).
TSV Marktzeuln - ASV Kleintettau: Gästespieler Altan Yürük (links) gewinnt ein Laufduell gegen Alexander Werner. Foto: Gunther Czepera
 
Von Beginn an merkte man dem TSV Marktzeuln den unbedingten Siegeswillen an. Druckvoll und präsent in den Zweikämpfen wurde die Begegnung angegangen. Taktisch verändert wurde Ulrich Backert in der Viererkette eingesetzt, was der Abwehr sehr viel Stabilität einbrachte. Bereits in der 4. Minute wurde der Ball in Mittelstürmer-Position an Kremer durchgesteckt. Dieser vollendete eiskalt zum 1:0.
Der ASV Kleintettau versteckte sich keineswegs, und es entwickelte sich eine offene Partie. In der. 7. Minute schoss Böhnlein aus sieben Metern links am Tor vorbei. Einen Fernschuss entschärfte Heimtorwart Grebner zur Ecke. In der 23. Minute erzielte Böhnlein mit einem raffinierten Schlenzer von der Strafraumgrenze das 1:1. Gute Möglichkeiten der Zeulner durch F. Rauch mit einem Freistoß oder durch Yesurajah konnten die Gastgeber nicht nutzen. Nach Freistoß von Bergmann an die Latte markierte dann allerdings F. Rauch per Abstauber das viel umjubelte 2:1 (43.).
In der 52. Minute erhielten die Gäste einen zweifelhaften Foulelfmeter zugesprochen. Grebner hatte die Finger noch am Ball, jedoch stand es durch Patrick Hanna 2:2. Seinen kämpferischen Einsatz belohnte Daniel Jahn selbst, als er im Nachsetzen an Gästetorwart Möller vorbei den Ball zum 3:2 ins Gästetor zirkelte.
Danach hatten die Zeulner mehrfache Chancen, den Sack zuzuschnüren, doch scheiterten sie an TW Möller oder warteten zu lange mit dem Abschluss. Der ASV Kleintettau warf in der Schlussphase alles nach vorne. Selbst der Torwart stürmte mit, nachdem Jahn in der 90. Minute mit "gelb-rot" den Platz verlassen musste. Letztendlich blieb es beim verdienten 3:2 für den TSV Marktzeuln.
TSV Marktzeuln: Grebner - Riedel, Yesurajah (80. A. Werner), F. Rauch (93. Stark), Endres-Backert, Bergmann, J. Rauch, U. Backert, Jahn, N. Christian (89. St. Werner), Kremer.
ASV Kleintettau: Möller - Pflügner (83. Greser), Kunz, Martin, Wilke, Kostewicz, Wilhelm (46. Lieb), Alper Yürük, Altan Yürük, Wagner (46. Hanna), Böhnlein.
Tore: 1:0 Kremer (4.), 1:1 Böhnlein (23.), 2:1 Rauch (42.), 2:2 Hanna (52./FE), 3:2 Jahn (68.). - SR: Czepluch (SV Hallstadt). - Zuschauer: 220. - Gelb-Rot: Jahn (92.) / -. ms





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.