Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Fussball

ASV ist daheim in der Pflicht

Der Bezirksligist aus Kleintettau spielt am Sonntag gegen den TSV Marktzeuln. Der FC Mitwitz hat am Samstag die DJK Bamberg II zu Gast.
In Merkendorf erzielte Alexander Kunz (rechts, hier bei einer Abwehraktion im Spiel in Mitwitz) sein zweites Saisontor zum 1:1-Zwischenstand und trug damit maßgeblich zum Remis des ASV Kleintettau bei. Foto: H. Weiß
 
von HARTMUT NEUBAUER
Für die beiden Kronacher Mannschaften in der Fußball-Bezirksliga West stehen am Wochenende Heimspiele auf dem Programm.

FC Mitwitz - DJK Bamberg II
Trotz des dritten sieglosen Spiels in Folge liegt der FC Mitwitz weiterhin auf dem guten fünften Platz. Die Niederlage in Breitengüßbach haben sich die Steinachtaler selbst zuzuschreiben, denn da haben sie es versäumt, ihre 2:1-Führung auszubauen. "Da haben wir unsere Chancen leichtfertig vergeben. So etwas wird im Fußball bestraft", ärgert sich Spielertrainer Johannes Müller.
Heute um 16 Uhr ist der zweite Aufsteiger aus dem Kreis Bamberg zu Gast, eine junge Mannschaft, die einige Routiniers in ihren Reihen hat und eine gute Saison spielt (Rang 8). "Wir wollen daheim wieder punkten, müssen aber aufpassen, dass uns nicht die gleichen Fehler unterlaufen wie im Hinspiel bei Don Bosco", sagt Müller. Da kassierten die Mitwitzer mit 0:5 die höchste Niederlage und auch die einzige mit mehr als einem Tor Unterschied.
FC Mitwitz: Winterstein/B. Ari - L. Föhrweiser, Totzauer, Riedel, Engel, Hofmann, Fröba, J. Müller, Wich, Maurer, C. Müller, St. Müller, Schülein, D. Fischer, Langguth.

ASV Kleintettau -
TSV Marktzeuln

Nur einen Punkt haben die "Glasmacher" über Ostern geholt. Nach dem 2:2 in Merkendorf musste nämlich das Spiel in Stegaurach wegen der winterlichen Verhältnisse abgesagt werden. Es wird am kommenden Mittwoch, 26. April, nachgeholt. Auch in Kleintettau lag unter der Woche Schnee auf dem Platz, aber morgen dürfte gespielt werden.
Dass dann für den ASV eine enorm wichtige Partie ansteht, ist allen klar. Immerhin liegt der Gast aus Marktzeuln mit 21 Zählern auf Relegationsplatz 14, punktgleich mit der SpVgg Stegaurach. Acht Punkte mehr haben die Kleintettauer auf dem Konto. "Wir wollen und müssen natürlich gegen Marktzeuln etwas holen", weiß ASV-Trainer Christian Häusler. "Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Kleinigkeiten entscheiden werden", vermutet er im Hinblick auf die Hinrunde, als die Kleintettauer in diesem Neulingsduell mit 2:3 den Kürzeren zogen. Anstoß im ASV-Sportpark ist morgen um 15 Uhr.
ASV Kleintettau: Möller/Unger - Pflügner, Martin, Cekic, Altan Yürük, Alpi Yürük, Wagner, Kunz, Wilke, Iskender, Böhnlein, Sari, Lieb, Fröba, Wilhelm, Kostewicz (?).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.