Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Viktoria Kolb knapp an Medaille vorbei

Die junge Schwimmerin verpasst bei der bayerischen Meisterschaft ihre Bestzeit so knapp wie eine Medaille. Das könnte auch mit den Tagen vorher zu tun haben.
 

Zu einer Medaille hat es für die Kitzinger Schwimmerin Viktoria Kolb nicht gereicht, doch so weit war sie bei der bayerischen Jahrgangsmeisterschaft noch nicht gelandet. Sie kam in Regensburg bis auf 23 Hundertstelsekunden an ihre Bestzeit heran und wurde über 50 Meter Freistil in 28,76 Sekunden Vierte im Jahrgang 2002.

Für eine Bronzemedaille hätte sie eine neue persönliche Bestzeit erzielen müssen. Über 200 Meter Freistil belegte sie in 2:22,08 Minuten Rang neun. Aufgrund einer Englandreise war Kolb nur am zweiten Tag der Wettkämpfe gestartet. Trotz der nicht optimalen Vorbereitung (eine Woche nicht im Becken, lange Busfahrt über Nacht) machte sie das Beste aus der Situation.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.