Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Vielerorts zufriedene Verlierer

Rödelsee eilt weiter von Sieg zu Sieg. Gegen den Lokalrivalen reicht zur Not auch mal die bisher schlechteste Saisonleistung.
Rödelsees Moritz Reichmann im Anflug auf den Lokalrivalen TV Großlangheim (Philipp Hufnagel, 8 und Torwart Michael Sterk).
TV Großlangheim - TSV Rödelsee
Martin Strietzel 41 (Rödelsee) und Daniel Nikola 21 (Großlangheim)
 

Martin Strietzel 41 (Rödelsee) und Daniel Nikola 21 (Großlangheim) vlnr: Philipp Hufnagel (Großlangheim) 8, Thomas Endriß 10, Radovan Suchy 18 (beide Rödelsee), Pascal Faustmann 11, Niklas Dürr 23 (beide Großlangheim) Sprungwurf Pascal Faustmann 18 (Großlangheim),  Moritz Reichmann 19 Radovan Suchy 18 (beide Rödelsee)

Bezirksoberliga Männer
 
TV Ochsenfurt – TSV Lohr II 16:33  
TG Würzburg – DJK Waldbüttelbrunn II 26:25  
HSG Volkach – DJK Rimpar III 26:30  
TV Großlangheim – TSV Rödelsee 20:23  
TV Gerolzhofen – TSV Partenstein 31:27  
HSC Bad Neustadt II – TV Marktsteft 20:36  
 
1. (1.) DJK Rimpar III 5 5 0 0 151 : 122 10 : 0  
2. (3.) TSV Lohr II 4 4 0 0 120 : 94 8 : 0  
3. (2.) TSV Rödelsee 4 4 0 0 116 : 95 8 : 0  
4. (4.) TV Marktsteft 4 3 1 0 128 : 83 7 : 1  
5. (5.) TSV Partenstein 4 1 2 1 103 : 105 4 : 4  
6. (9.) TV Gerolzhofen 5 2 0 3 140 : 143 4 : 6  
7. (10.) TG Würzburg 5 2 0 3 126 : 141 4 : 6  
8. (6.) MHV Schweinfurt 3 1 1 1 66 : 66 3 : 3  
9. (7.) TV Großlangheim 4 1 1 2 97 : 107 3 : 5  
10. (8.) HSG Volkach 5 1 1 3 127 : 136 3 : 7  
11. (12.) DJK Waldbüttelbrunn II 3 0 0 3 67 : 76 0 : 6  
12. (11.) HSC Bad Neustadt II 3 0 0 3 75 : 96 0 : 6  
13. (13.) TV Ochsenfurt 5 0 0 5 103 : 155 0 : 10  

TV Großlangheim – TSV Rödelsee 20:23 (11:10). Im Lokalderby resümierte Großlangheims Pascal Faustmann eine sehr gute Leistung der Gastgeber. „In der Abwehr standen wir gut, nur nach vorne taten wir uns etwas schwer“, meinte der erfolgreichste Werfer seiner Mannschaft. Mit einer knappen Führung gingen die Großlangheimer in die Halbzeit. Als Faustmann vom Gegner in Manndeckung genommen wurde und Fehlwürfe aus freien Positionen dazukamen, setzten sich die Gäste leicht ab. „Dennoch haben wir uns gut präsentiert“, war Faustmann trotz Niederlage mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Rödelsees Andreas Wandler stellte dagegen „das schlechteste unserer bisherigen Spiele“ fest. Aufgrund der besser besetzten Bank habe sich Rödelsee durchgesetzt.

Großlangheim: Pascal Faustmann 7, Daniel Nicola 4, Lukas Uhl 3, Daniel Fröstl 3/1, Philipp Hufnagel 2, Niklas Dürr 1. Rödelsee: Christian Häckner 6, Stefan Pruy 5/1, Moritz Reichhard 4, Patrick Heß 2, Lukas Demel 2, Thomas Endriß 2, Radovan Suchy 2.

TV Ochsenfurt – TSV Lohr II 16:33 (8:16). Zwar gingen die Ochsenfurter in der Anfangsphase einmal mit 3:1 in Führung und hielten bis zum Zwischenstand von 6:8 gut dagegen, mit einer Serie von sechs Toren setzte sich Lohr allerdings schon in der ersten Halbzeit vorentscheidend ab. „Wir haben unsere Fehler vorne nicht verringern können“, erklärte Ochsenfurts Thomas Warren.

Ochsenfurt: Stefan Herdt 5/2, Jonas Bruder 4, Markus Kröger 3, Markus Klee 2, Alexander Stoll 2. Lohr: Jakob Röder 6, Markus Seltsam 6, Lukas Bernard 5/2, Sandro La Ferla 4, Mischa Bauer 4, Jonas Scheiner 4, Christopher Vormwald 2, David Imhof 1, Nigg Hartig 1.

HSG Volkach – SG DJK Rimpar III 26:30 (15:16). In einer guten Partie mit starken Torhütern auf beiden Seiten ließen es die Volkacher fast die gesamte Partie nicht zu, dass der Gegner einmal entscheidend davonzog. Acht Minuten vor Schluss besaßen sie sogar die erneute Chance zum Ausgleich, verpassten diese aber, und Rimpar setzte sich im Gegenzug ab.

Volkach: Thorsten Klinger 9/4, Michael Hübner 4, Daniel Wagner 3, Kai Baumann 3, Konstantin Weimann 3, Sebastian Götz 2, Tim Fertig 2. Rimpar: Jonas Lochmann 14/4, Bastian Kienz 7, Jonas Schömig 5, Stefan Späth 2, Moritz Mohr 1, Florian Brezina 1.

HSC Bad Neustadt II – TV Marktsteft 20:36 (9:16). In der ersten Viertelstunde passte die Genauigkeit im Marktstefter Angriff noch nicht. „Wir spielten uns viele Chancen gut heraus, aber verwarfen sie dann“, berichtete Spielertrainer Viliam Vitkovic. Bad Neustadts Reserve versuchte die Überlegenheit des Gegners in der zweiten Halbzeit mit einer Umstellung der Abwehr zu verringern, doch die Gäste kamen zu einfachen Kontertoren. „Wir standen in der Abwehr sehr gut“, meinte Vitkovic.

Bad Neustadt: Benedikt Kleinhenz 6, Pascal Mecki 6, Maksim Lisitsyn 3, Adam Pal 2, Margots Valkovskis 2, Simon Finke 1. Marktsteft: Gabor Cszorba 6/2, Florian Lang 5, Marius Olbrich 5, Max Reuthal 4, Franz-Xaver Hetterich 4, Dominik Thorwarth 4, Stefan Pruy 3, Dennis Schmidt 2, Nico Schmidt 2, Viliam Vitkovic 1.

Bezirksoberliga Frauen
 
VfL Spfr. Bad Neustadt – TV Marktsteft 24:20  
HSG Volkach – TSV Lohr 15:11  
TV Großlangheim – SG Garitz/Nüdlingen II abges.  
MHV Schweinfurt – SpVgg Giebelstadt 20:14  
TG Heidingsfeld – TG Höchberg 17:27  
 
1. (1.) MHV Schweinfurt 4 3 1 0 90 : 61 7 : 1  
2. (2.) HSG Volkach 4 3 1 0 61 : 35 7 : 1  
3. (3.) TG Höchberg 2 2 0 0 53 : 34 4 : 0  
4. (4.) VfL Spfr. Bad Neustadt 3 2 0 1 65 : 60 4 : 2  
5. (5.) TSV Lohr 3 1 0 2 47 : 60 2 : 4  
6. (7.) TV Großlangheim 2 0 1 1 41 : 46 1 : 3  
7. (6.) SpVgg Giebelstadt 2 0 1 1 36 : 42 1 : 3  
8. (8.) SG Garitz/Nüdlingen II 1 0 0 1 0 : 0 0 : 2  
9. (9.) TV Marktsteft 2 0 0 2 33 : 55 0 : 4  
10. (10.) TG Heidingsfeld 3 0 0 3 47 : 80 0 : 6  

VfL SF Bad Neustadt – TV Marktsteft 34:20 (18:11). Das Wiedersehen beider Mannschaften fand eine Liga höher statt, doch wie schon in der vergangenen Runde gab es für Marktsteft nichts zu holen. „Über das ganze Spiel zeigten wir zu wenig Kampf und Willen zum Gewinnen“, meinte Trainer Marcell Könnicke. Anders Bad Neustadt: „Sie zeigten von Anfang an, dass sie daheim gewinnen wollten.“

Marktsteft: Jule Hertlein 7/1, Selina Lenzer 4/1, Greta Hirsch 3, Nadine Arlt 2, Luisa Hirsch 1, Ann-Kathrin Menzel 1, Lena Möslein 1, Janina Bergmann 1. Bad Neustadt: Nicht gemeldet.

HSG Volkach – TSV Lohr 15:11 (9:7). Eine Abwehrschlacht lieferten sich beide Mannschaften in der Mainschleifenhalle. Nach Volkachs 5:0-Start holte Lohr zum 7:7 auf. Bis Mitte der zweiten Halbzeit lieferten sich beide zähes Ringen. „Gefühlte zehn Minuten lang stand es 12:10“, berichtete Volkachs Trainer Peter Mahler. Danach entschieden die Gastgeberinnen die Partie für sich.

Volkach: Sophia Scheller 11/4, Hannah Wagenhäuser 2, Ellen Hünting 2. Lohr: Christiane Büttner 3/2, Sophia Matreux 3/2, Hanna Imhof 2, Eva Steigerwald 2, Aline Stark 1.

MHV Schweinfurt – SpVgg Giebelstadt 20:14 (11:5). Nach einem anfangs ausgeglichenen Spiel zog Schweinfurt bis zur Halbzeit davon. „Wir verwerteten eine Vielzahl sehr gut herausgespielter Chancen nicht“, befand Giebelstadts Trainer Ralph Scheckenbach. Mit einem 7:0–Lauf kämpfte sich seine Mannschaft erneut bis 14:15 heran. Eine doppelte Überzahl nutzte Schweinfurt zum Sieg. „Dank an die Mädels für eine tolle zweite Halbzeit“, war Scheckenbach trotz der Niederlage beim Tabellenführer dennoch voller Lob.

Schweinfurt: Johanna Weigel 11/6, Meike Beck 4, Maike Ditzel 2, Sonja Unger 1, Viola Wolz 1, Zeljka Parad 1/1. Giebelstadt: Juliane Zehnder 8/2, Anja Kleinschnitz 2/1, Leonie Mainka 1, Rica Schlör 1, Antonia Henkelmann 1, Franziska Rumpel 1.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.