Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Sonderhofen übernimmt die Spitze

Ein 1:1 reicht Sonderhofen, um wieder die Tabellenspitze zu erobern. Was ist da bloß mit Schwarzach passiert?
Philipp Dopf (rechts), hier im Zweikampf mit dem Hopferstadter Johannes Popp, sorgte für das Sonderhöfer Unentschieden gegen Bütthard und die damit verbundene Tabellenführung.
 
Kreisklasse 1 Würzburg
 
Unterpleichfeld II – SV Oberplf./Dipb./Prosselsh. 4:2  
SV Theilheim – TSV Eisingen 0:0  
ETSV Würzburg – SV Bergtheim 2:2  
TSV Gerbrunn – TSV Lengfeld II 2:3  
SV Kist – TSV Biebelried 3:2  
TSV Rottenbauer – VfR Burggrumbach 3:1  
 
1. (1.) TSV Rottenbauer 24 19 1 4 60 : 25 58  
2. (2.) SV Bergtheim 24 16 3 5 61 : 26 51  
3. (3.) TSV Eisingen 24 14 5 5 54 : 22 47  
4. (4.) TSV Unterpleichfeld II 23 15 2 6 62 : 35 47  
5. (5.) ETSV Würzburg 23 12 6 5 42 : 31 42  
6. (6.) TSG Estenfeld 23 11 2 10 52 : 62 35  
7. (7.) TSV Biebelried 23 9 2 12 46 : 53 29  
8. (8.) SV Kürnach 24 7 6 11 35 : 44 27  
9. (9.) SV Oberplf./Dipb./Prosselsh. 23 7 5 11 46 : 51 26  
10. (10.) SV Kist 24 8 2 14 41 : 63 26  
11. (11.) TSV Lengfeld II 23 7 4 12 34 : 45 25  
12. (12.) VfR Burggrumbach 23 7 1 15 39 : 52 22  
13. (13.) SV Theilheim 24 5 5 14 41 : 67 20  
14. (14.) TSV Gerbrunn 23 4 2 17 28 : 65 14  
15. (15.) SC Heuchelhof zg.                  

SV Kist – TSV Biebelried 3:2 (2:2). Biebelried kassiert die dritte Pleite in Folge. Dabei waren die Bieber-Schützlinge über 75 Minuten in Überzahl, schafften es aber nicht, aus dieser Kapital zu schlagen. Einerseits, weil erneut die Kaltschnäuzigkeit und die Leidenschaft fehlte und andererseits, weil Kist mit Andre Scheder einen der besten Torjäger der Liga in seinen Reihen hat, den die Gäste zu keinem Zeitpunkt unter Kontrolle brachten. Während Scheder nämlich doppelt traf, vergab Biebelrieds Andreas la Rosa mehrere gute Möglichkeiten und ließ damit den verdienten Punkt liegen.

Tore: 1:0 Andre Scheder (4.), 1:1 Michael Müller (12., Foulelfmeter), 1:2 Philipp Eckhart (17.), 2:2 Andre Scheder (22.), 3:2 Florian Blatz (69.). Rot: Christian Sengl (11., Notbremse, Kist), Martin Singvogel (88.), Christian Kraus (90., beide grobes Foulspiel, beide Biebelried).

Kreisklasse 2 Würzburg
 
Schwarzenau/Stadtschwarzach – SV Sickershausen 0:1  
SV Erlach – FC Iphofen 4:2  
SV Sonderhofen – SV Bütthard 1:1  
FC Hopferstadt – FC Gollhofen 4:0  
SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 0:1  
SV Willanzheim – SpVgg Gülchsheim 2:2  
FG Marktbreit/Martinsheim II – Sommerhausen 0:0  
 
1. (2.) SV Sonderhofen 25 15 6 4 57 : 28 51  
2. (1.) Schwarzenau/Stadtschwarzach 25 15 5 5 60 : 32 50  
3. (3.) SpVgg Gülchsheim 25 14 5 6 61 : 34 47  
4. (4.) FC Hopferstadt 26 14 5 7 55 : 30 47  
5. (5.) SV Willanzheim 24 11 5 8 50 : 48 38  
6. (6.) SV Sickershausen 24 11 5 8 47 : 47 38  
7. (8.) SG Seinsheim/Nenzenheim 25 9 8 8 31 : 27 35  
8. (7.) SC Mainsondheim 25 10 5 10 38 : 42 35  
9. (10.) ASV Ippesheim 25 9 6 10 41 : 48 33  
10. (9.) SV Bütthard 25 9 5 11 37 : 36 32  
11. (11.) FG Marktbreit/Martinsheim II 24 8 6 10 28 : 37 30  
12. (12.) TSG Sommerhausen 24 6 10 8 42 : 45 28  
13. (13.) SV Erlach 25 8 2 15 36 : 49 26  
14. (14.) FC Iphofen 24 2 7 15 23 : 52 13  
15. (15.) FC Gollhofen 24 3 2 19 24 : 75 11  

FV Schwarzenau/Stadtschwarzach – SV Sickershausen 0:1 (0:0). Der bisherige Tabellenführer Schwarzach stolpert unerwartet im Aufstiegsrennen und steht sich dabei wieder einmal selbst im Weg. Trotz klarer spielerischer Überlegenheit schaffte es der Tabellenführer nicht, seine vorhandenen Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Sickershausen hingegen, das defensiv kompakt stand, nutzte seine einzige richtige Torchance im zweiten Durchgang, um drei schmeichelhafte Punkte zu entführen.

Tor: 0:1 Markus Kretzer (51.). Rot: Tobias Bürkner (Schwarzach, 90.+2, Foulspiel).

SV Erlach – FC Iphofen 4:2 (1:1). Erlach sendet ein Lebenszeichen im Abstiegskampf und schießt Iphofen endgültig in die A-Klasse. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten und einer ausgeglichenen ersten Hälfte war Erlach die aktivere und gefährlichere Mannschaft und münzte ihre Überlegenheit nach der Pause auch in Zählbares um.

Tore: 1:0 Tobias Michel (10.), 1:1 Steffen Müller (13.), 2:1 Raphael Troll (51.), 3:1 Sebastian Keßler (68.), 3:2 Benedikt Ryba (87.), 4:2 Simon Steffan (89.).

SV Sonderhofen – SV Bütthard 1:1 (1:0). Mit dem Unentschieden übernimmt Sonderhofen wieder die Tabellenführung, lässt aber trotzdem unnötig Punkte liegen. Die Göb-Elf fand besser in die Begegnung und war das aktive Team gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste. Allerdings traf nur Philipp Dopf. Bütthard hingegen versuchte es vornehmlich mit langen Bällen und kam Mitte der zweiten Halbzeit zum etwas schmeichelhaften Ausgleich. Trotz weiterer guter Sonderhöfer Gelegenheiten blieb es bei der Punkteteilung.

Tore: 1:0 Philipp Dopf (24.), 1:1 Daniel Baumann (68.).; Gelb-Rot: Christian Rauh (Bütthard, 90., wiederholtes Foulspiel).

FC Hopferstadt – FC Gollhofen 4:0 (2:0). Schwere Fußballkost gab es in Hopferstadt zu sehen. Während die Gastgeber nicht mehr als nötig taten, dabei aber sehr effizient agierten, hielten die bereits abgestiegenen Gollhöfer erstaunlich gut mit. Wie in den vergangenen Partien schafften es die Schwarz-Weißen aber nicht, ihre vorhandenen Chancen zu nutzen, und kassierten letztlich eine weitere, deutliche Klatsche.

Tore: 1:0 Andreas Jörg (24.), 2:0 Andreas Jörg (42.), 3:0 Marcel Grüb (64.), 4:0 Andreas Jörg (74.).

SG Seinsheim/Nenzenheim – ASV Ippesheim 0:1 (0:0). In einem ausgeglichenen Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten siegte Ippesheim schmeichelhaft. Denn das entscheidende Tor fiel, als die Heimelf vergeblich auf Einwurf reklamierte, die Gäste weiterspielten, und Jonas Hümmer zentral nur noch einschieben musste. Während sich die Spielgemeinschaft weiter im Abwärtstrend befindet, landet der Mitaufsteiger einen wichtigen Erfolg im Abstiegskampf.

Tor: 0:1 Jonas Hümmer (59.).

FG Marktbreit-Martinsheim II – TSG Sommerhausen 0:0. Abstiegskampf pur bekamen die Zuschauer in Martinsheim zu sehen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, waren aber im Abschluss schlichtweg zu harmlos, so dass die Begegnung ohne große Gelegenheiten mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete.

Im Blickpunkt

SV Willanzheim – SpVgg Gülchsheim 2:2 (1:2). Hoch her ging es Willanzheim, wo die Gastgeber den Tabellendritten zu Gast hatten. Bereits nach wenigen Sekunden brachte David Hegwein die Gäste in Führung. Nach verschlafener Anfangsphase kam die Heimelf immer besser in die Partie. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem erneut die roten Teufel trafen. Doch die Blau-Weißen schlugen postwendend zurück und hatten sogar die Chance zum Ausgleich noch vor der Pause. Doch Alexander Flennert vergab freistehend, machte es nach dem Seitenwechsel aber besser und egalisierte den Spielstand. In der Folge hatten beide Kontrahenten weitere gute Möglichkeiten, als Sieger das Feld zu verlassen. Die wurden aber nicht genutzt.

Tore: 0:1 David Hegwein (2.), 0:2 Sandro Di Candido (41.), 1:2 Pascal Schmitt (43.), 2:2 Alexander Flennert (53.).

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.