Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ochsenfurt II sitzt im Keller fest

Auch nach drei Spielen wartet die Ochsenfurter Reserve weiter auf ihren ersten Saisonsieg.
 
Bezirksoberliga
 
TV Ochsenfurt II – TG Veitshöchheim II 1:7  
SG Iphofen/Wiesentheid – BC Bad Königshofen 1:7  
SGF Sennfeld/Bergrh. – BC Aschaffenburg 3:5  
SG Iphofen/DJK Wiesentheid – TG Veitshöchheim II 3:5  
BC Bad Königshofen – TV Ochsenfurt II 6:2  
 
1. (2.) BC Bad Königshofen 3 3 0 0 20 : 4 6 : 0  
2. (2.) TG Veitshöchheim II 3 3 0 0 19 : 5 6 : 0  
3. (1.) TV Unterdürrbach II 3 2 1 0 16 : 8 5 : 1  
4. (4.) BC Aschaffenburg 3 2 0 1 16 : 8 4 : 2  
5. (5.) TG WÜ-Heidingsfeld 3 1 0 2 9 : 15 2 : 4  
6. (6.) TV Ochsenfurt II 3 0 1 2 7 : 17 1 : 5  
7. (8.) SGF Sennfeld/Bergrh. 3 0 0 3 5 : 19 0 : 6  
8. (7.) SG Iphofen/Wiesentheid 3 0 0 3 4 : 20 0 : 6  

TV Ochsenfurt II – TG Veitshöchheim 1:7 Die zweite Mannschaft der Ochsenfurter Badminton-Abteilung hatte zwei Spiele zu bestreiten. Am Samstag war die TG Veitshöchheim II zu Gast. Weil einige Ochsenfurter Spieler zeitgleich in der ersten Mannschaft aushalfen, musste man mit drei Ersatzspielern antreten. Lediglich das Damendoppel (Nadja Schenkel und Gina Endres) sorgte für den Ehrenpunkt (21:11, 21:18).

BC Bad Königshofen – TV Ochsenfurt II 6:2. Beim Tabellenführer verdoppelten die Ochsenfurter ihre Siege im Vergleich zum Samstag. Im zweiten Herrendoppel fuhren Tobias Heck und Stefan Zips den ersten Punkt ein (21:13, 21:14), während mit Nadja Schenkel und Gina Endres knapp in drei Sätzen verloren (16:21, 21:18, 14:21). Der zweite Punkt im ersten Herreneinzel durch Tim Barthel wurde von der Tatsache getrübt, dass sein Gegner bereits im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste. Nach zwei unglücklichen Niederlagen von Tobias Heck (21:17, 4:21, 12:21) und Michael Roth (11:21, 21:15, 11:21) im zweiten und dritten Herreneinzel verflogen schließlich auch die Hoffnungen auf ein Unentschieden. the

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.