Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Obernbreiter Schützin achtbeste Deutsche

Als einzige Fränkin zieht Monika Wittel mit dem Luftgewehr ins Finale der deutschen Meisterschaft ein. Für Würzburgs Ruderer gibt es eine besondere Ehrung.
 

Würzburger Ruderer erhalten Preis für innovatives Konzept

Die junge Rudergemeinschaft Olympos Würzburg (ROW) ist beim Deutschen Rudertag in Essen für eines der sechs besten nationalen Vereinskonzepte ausgezeichnet worden. „Ich bin stolz auf unseren jungen Verein und all die Mitglieder, die für den Erfolg gearbeitet haben“, sagte Vorsitzende Cornelia Drewitzki. Gewürdigt wurde das Projekt „Rudern für alle“, das in der Würzburger Ruderszene neuen Schwung und wachsende Mitgliederzahlen gebracht hat. Wichtiges Merkmal: Olympia- und WM-Teilnehmer wie Michael Gentsch oder Hermann Greß steigen mit Anfängern ins Boot und leiten sie bei ersten Ruderschlägen an. Auf diese Weise lernen auch Menschen ohne optimale Voraussetzungen – Behinderte oder Flüchtlinge – schnell die technisch anspruchsvolle Sportart.

Sportschützin Monika Wittel ist Achtbeste in Deutschland

Bei der deutschen Senioren-Meisterschaft im Sportschießen hat Monika Wittel von der SG KK Obernbreit den achten Platz belegt. Die Sulzfelderin erreichte bei den aufgelegt schießenden A-Seniorinnen mit dem Luftgewehr die Maximalzahl von 300 Ringen und zog mit diesem Ergebnis ins Finale von Dortmund ein. Als einzige Fränkin hatte sie sich für das Stechen der besten Zwölf unter 185 Starterinnen qualifiziert. Nachdem sie im Vorjahr mit dem gleichen Grundergebnis im Finale den elften Rang belegt hatte, wurde sie nun Achte in der Gesamtwertung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.