Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Marktsteft mit Mut zur Lücke

Der vierte Sieg in Folge gelingt Marktsteft gegen seinen Angstgegner. Die Trainerin findet in der Halbzeit offenbar genau die richtigen Worte.
 
Bayernliga weibliche B-Jugend
 
1. FCN Handball – SV Puschendorf 22:15  
TV Marktsteft – HSG Würm-Mitte 31:24  
JSG Forst United – Mintraching/Neutraubling 25:21  
 
1. (1.) VfL Günzburg 7 7 0 0 206 : 136 14 : 0  
2. (2.) TV Marktsteft 7 6 0 1 219 : 158 12 : 2  
3. (3.) 1. FCN Handball 7 5 0 2 149 : 130 10 : 4  
4. (4.) ESV Regensburg 7 4 0 3 146 : 163 8 : 6  
5. (5.) Mintraching/Neutraubl. 7 2 0 5 148 : 163 4 : 10  
6. (6.) HSG Würm-Mitte 7 2 0 5 148 : 183 4 : 10  
7. (7.) SV Puschendorf 7 1 0 6 139 : 178 2 : 12  
8. (8.) JSG EBE Forst United 7 1 0 6 133 : 177 2 : 12  

TV Marktsteft – HSG Würm-Mitte 31:24 (13:10). Auch im vierten Spiel in Folge haben Marktstefts Mädchen die Marke von 30 Toren gerissen. Mit konzentriertem Spiel waren sie ihren Gästen zunächst bis auf 8:3 davongezogen, danach wurde die Partie ausgeglichener.

Nachdem der Vorsprung Marktstefts kurz vor Halbzeit auf zwei Tore geschmolzen war, nahm Trainerin Nina Dennerlein eine Auszeit, um Ruhe ins Spiel zu bringen. In der Pause rief sie ihre Schützlinge dazu auf, sich in der Abwehr besser aufeinander abzustimmen und im Angriff gezielter in die Lücken zu stoßen. Dies gelang.

Der Vorsprung wuchs wieder auf 16:10 und war fortan nicht mehr gefährdet – weil Maren Fahmer und Sade Kaingu im Tor mit starken Paraden überzeugten und Torjägerin Cara Reuthal dem Gegner auch in der Abwehr viele Bälle abnahm und im Angriff trotz „kurzer“ Deckung nicht zu halten war.

Marktsteft: Cara Reuthal 13/5, Anna Müller-Scholden 5/4, Amelie Müller 4, Sophie Wendel 3, Ina Hertlein 3, Sahra Reinertz 1, Antonia Otto 1, Pia Weiß 1. Würm-Mitte: Annika Kuhnt 8/3, Ronja Osberghaus 5, Johanna Stenzel 4, Laura Steger 3/2, Mona Lachnit 2, Katharina Krebs 1, Anna-Sophie Estermann 1.






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.